Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neubau einer umfangreichen Webseite.

Einklappen

Google Anzeige oben

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neubau einer umfangreichen Webseite.

    Schönen guten Tag,

    ich überlege schon einige Zeit, meine Webseite www.derholzwerker.de neu zu erstellen. Grund dafür sind gesetzliche Richtlinien ( Impressum, Datenschutz) SEO und eine gewisse Alterschwäche. Die Seite habe ich vor Jahren und bis heute mit dem Namo-Webeditor gebaut. Es gibt ca.580 Unterseiten mit ca. 2000 Fotos. Natürlich war die Seite nicht von vorherein so groß, sondern ist über die Jahre gewachsen, weil ich für jede neue Arbeit, die ich einstelle, eine neu Unterseite hinzufüge. Das macht, wie ich finde, für mich und den Betrachter die Seite übersichtlicher, weil man immer weiß, wo man gerade ist.
    Eine neue Seite sollte den heutigen Standarts entsprechen, nicht aber dem gängigen Webdesign. Mein Ziel ist es nicht, eine super schicke Seite zu präsentieren, sondern meine Arbeiten. Daher ist meine Webseite auch eher fotolastig. Im Grunde bin ich mit dem Aufbau meiner Seite bis heute zufriden. Änderungen wird es geben, aber der schlichte Aufbau, heute sagt man wohl mimimalistisch, sollte erhalten bleiben. Ich habe schon eine ganze Zeit mit einem Baukasten (Strato, darf man das nennen) gewuselt, komme aber für mich zu keinem brauchbaren Ergebnis. Die Seiten sehen alle durchgestylt aus, also dem heutigen Bild nach typisch, aber einige Funktionen, oder Freiheiten fehlen mir. Im Grunde möchte ich mit einem leeren Blatt beginnen und nicht mit einem fertigen Template oder einer Designvorlage. Wichtig ist aber, dass ich sowas wie ein Grundgerüst erstellen bekomme, an dem ich Veränderungen vornehmen kann und nicht jede Unterseite einzeln verändern muß.

    Jetzt die Frage, mit was macht man so etwas am Besten? Ich habe keine Ahnung von HTML5 , CSS oder dergleichen und keine Zeit mich damit zu beschäftigen. Also wäre so ein WYSIWYG - Teil ganz praktisch. Gibt es da sinnvolle Onlinegeschichten, ich habe hier was von Adobe Muse gelesen, oder doch eher mit einer PC-gestützten Software. Das Programm sollte dann natürlich die Erstellung von responsiven Seiten beherrschen.

    Wer hat einen megatollen Vorschlag.

    Grüße,
    Jochen

    Zuletzt geändert von holzwerker; 12.05.2018, 16:35.

  • #2
    Hi Jochen,
    Adobe Muse ist natürlich die beste Wahl, wenn man das passende Geld hat. Ein PC gestütztes System wie Muse kann ich nur empfehlen, da man keine Programmierkenntnisse benötigt aber trotzem im genuss von dynamischen/halbdynamischen Seiten zu kommen. Das Programm bietet viele Funktionen und Möglichkeiten eine Internetseite zu erstellen. Aber auch in Adobe Muse heißt es, dass man sich in das Programm herein arbeiten muss, da es sehr mächtig ist. Es bietet im Gegensatz zu Baukastensystemen viel mehr Funktionalität.

    Zu Webdesign und allgemein digitale Gestaltung

    Auch wenn es dir nur um die Präsentation der Bilder geht, ist es wichtig, dass auch das Webdesign stimmt. Wenn du das vernachlässigt, hat das einen negativen Einfluss auf die Besucher deiner Seite. Man sollte sich dafür Zeit nehmen und was ausgestalten. Manchmal reicht es ein Buch über Webdesign zu kaufen oder aus der Bücherei zu holen.

    Gruß

    Localfu
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
    Albert Einstein

    Kommentar


    • #3
      Muse Nutzer sollten sich dieses hier mal durchlesen. Wer auf lange Sicht mit Muse arbeitet sollte sich beizeiten auf Alternativen umstellen:
      https://www.cmscritic.com/the-end-of...eans-for-users

      Für mich ist es eine weitere Management Fehlentscheidung und das obwohl ich kein Muse Nutzer bin. Don't trust Adobe
      https://arnego2.com

      Kommentar


      • #4
        Hallo,

        Der Neuaufbau der Seite ist aus meiner Sicht das geringste Problem.
        Deine Ausrichtung ist durchaus als kommerziell interpretierbar, da Du Deine Handwerksarbeiten auch zur Bestellung anbietest.
        In wenigen Tagen musst Du dann aber einiges am Impressum und Datenschutz tun, weil auch Dich die DSGVO betrifft.

        Das würde ich im ersten Step mal machen und mich danach um einen Neuaufbau kümmern.

        Gruß Arne
        PHProcks! » Tutorials

        Kommentar


        • #5
          Besten Dank vorab, hatte den Beitrag schon fast vergessen, weil sich nichts tat. Mußte auch noch meinen Rechner reparieren ...

          Das Adobe Muse eingestellt oder nicht mehr unterstützt wird, hatte ich auch bereits gelesen. Ich hätte einfach gerne einen oder ein paar Tips, mit welchem Programm man die Seite am besten neu baut. Da mag es Vorlieben und verschiedenen, nutzerspezifische Schwerpunkte geben. Aber bei mir ist die Absicht eher einfach. Ich will ja nur eine Seite, nämlich meine, neu bauen, ohne Schnickschnack, ohne Effekthascherei.

          Der Datenschutztermin ist ja auch der Grund, das Thema wieder anzupacken. Ich muß, um das umzusetzen, auf fasst 600 Seiten den Datenschutzlink einbasteln, auf jede Seite einzeln. Ja, die Datenschutzerklärung muss auch noch passen ... . Schon deswegen werde ich auf alle, oder fast alle zusätzlich Elemente, die eine Erwähnung in den Datenschtuzrichtlinien fordern, verzichten.

          Die neue Seite soll wesentlich komprimierter werden, viel weniger Unterseiten haben und einfacher zu pflegen sein. Das jetzige Design finde ich nicht schlecht, bekomme da von den Besuchern, wenn überhaupt, nur positives Feedback. Oder erkennt jemand da einen grundsätzlichen Handlungsbedarf ? Wenn sich jemand die Mühe macht, mal kurz durchzuklicken: www.derholzwerker.de

          Ich habe von Elementor, bzw. WordPress gelesen, wäre das eine sinnige Alternative ?

          Gruß
          Jochen

          Kommentar

          Lädt...
          X