Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Homepage umziehen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Homepage umziehen

    Hallo liebes Forum,

    ich möchte eine Vorhandene Webseite von T-Online (wurde nicht von mir erstellt, aber ich übernehme den Großteil der Homepage vom Bekannten) zu einen anderen Anbieter umziehen.
    Dabei habe ich bei T-Online den ganzen Ordner kopiert wo die ganzen Unterordner drin sind und beim neuen Anbieter per ftp kopiert, das klappt, die Webseite ist da.

    Jetzt zur eigentlichen Frage, wie kann ich diese Homepage Grafisch bearbeiten, so das ich Bilder tauschen kann, Texte ändern kann u.s.w.?
    Gibt es da ein Tool für? Bisher habe ich absolut nichts richtiges gefunden.

    Vorab vielen dank.
    Gruß

  • #2
    Moin matze244,
    du brauchst ein WYSIWYG-Editor wie jetzt z.B. https://www.magix.com/de/web/web-designer/
    PS: Wenn euch mein Post gefallen hat, dann lasst mir ein "Daumen hoch" da!

    Kommentar


    • #3
      Hallo,

      Tools gibt es genug, die Frage ist nur welchen Programm für welchen Benutzer geeignet ist.

      Ich selber verwende schon seit langem KompoZer (eine Weiterentwicklung des KompoZer ist BlueGriffon) und als separates FTP-Programm FileZilla, obwohl KompoZer auch eine FTP-Funktion hat, aber mit 2 getrennten Programmen habe ich da mehr Kontrolle.

      Der KompoZer hat seine Macken und bringt manchmal den Code der Website durcheinander, aber da ich HTML-Kenntnisse habe, kann ich in der HTML-Code-Ansicht den Fehler beheben. In der grafischen Ansicht kann ich Texte einfügen, formatieren und korrigieren sowie Grafiken einfügen.

      Es gibt auch die Möglichkeit ganz neu anzufangen und mit einem völlig anderem Programm oder Baukasten (offline oder online) die Webseite neu zu erstellen und dann von den alten Seiten nur die Texte und Bilder zu übernehmen.

      Dies habe ich bei meinem Bruder und seiner Webseite gemacht als ein neues Design gebraucht wurde und ich auch die Navigations- und Seitenerweiterung automatisieren wollte, damit ich nicht manuell bei allen Seiten das Navigationmenü ändern muss, wenn eine neue Seite dazu kam.

      >> http://bluegriffon.org/ (Weiterentwicklung des KompoZer)

      >> https://filezilla-project.org/

      Hier noch ein kleine Liste mit kostenlosen responsiven Webtemplates, z.B für BlueGriffon.

      >> https://www.free-css.com/template-categories/responsive

      >> https://html5up.net/

      Für die Website meines Bruders verwendet >> https://www.websitex5.com/de/ (ab 89,95 Euro)

      Website X5 gelegentlich auf Heft-CDs als GO-Version (Vollversion mit max. 10 Seiten).

      daniel5959
      FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
      Homepage-FAQs.de - seit Ende 2020 offline

      Kommentar


      • #4
        Nachtrag:

        WebSite X5 ist kein WYSIWYG-Webeditor, aber es hat ein aufrufbares Vorschaufenster, das man in der Breite verändern kann und man sieht dann wie die Website auf den unterschiedlich breiten Monitoren bzw. Smartphones ausschaut. Gerade dass kein WYSIWYG verhanden ist, verhindert dass versucht wird Texte und Bilder pixelgenau zu platzieren, was aber für responsive Webdesigns ohnehin keinen Sinn macht.

        Aber jeder Nutzer muss selber entscheiden was er will bzw. mit was er besser zurecht kommt.

        Nachtrag 2:

        Habe mal Magix Web Designer als Trial (Testversion) geladen, da kann man nur feste Größen festlegen, scheinbar geht da responsives Webdesign gar nicht oder nur umständlich oder vielleicht auch nur mit einer teueren Vorlagen - ich weis es nicht.

        Scheinbar hatte man da eine Papier-Design-Software um ein Webcode-Zusammenkleb-System erweitert.

        Vielleicht können die Nutzer dieses Programmes mal erzählen wie sie damit eine responsive Webseite erstellen.
        Zuletzt geändert von daniel5959; 21.05.2022, 01:19.
        FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
        Homepage-FAQs.de - seit Ende 2020 offline

        Kommentar


        • #5
          wir nutzen notepad++ oder sublime-text den wir als Default Editor im FTP Programm einsetzen.
          https://arnego2.com <Webseiten, Umbau ab €80, SEO ab €105 im Monat>

          Virenbereinigung < Server Umzüge, Virenbereinigung

          Kommentar


          • #6
            Ich empfehle, ebenso wie viele andere Webentwickler, Visual-Studio-Code, kostenlos.

            Beachte, dass Kompozer stark veraltet ist und kein HTML5 unterstützt:
            https://eizone.info/de/kompozer-wysiwyg-html-editor/

            Auch zu Bluegriffon sind die Kommentare bei Heise nicht ermutigend:
            https://www.heise.de/download/product/bluegriffon-89510
            Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.
            (Andre Gide (1869-1951), frz. Schriftst., 1947 Nobelpreis)

            Kommentar


            • #7
              Erstmal vielen dank für die ganzen Vorschläge, also mir geht es darum, dass ich im Prinzip in einen Programm meine vorhandene Dateien laden kann und mir die Seite angezeigt wird, woraus ich sie dann verändern kann (durch tauschen von Bildern und Texten).

              Hat das Visual-Studio-Code das oder muss man im html-Code selbst rumbasteln?

              Kommentar


              • #8
                Hallo,

                getestet habe ich Visual-Studio-Code nicht, aber der Beschreibung nach ist es ein Quellcode-Editor, also eher für Leute, die gerne und viel im Quellcode arbeiten.

                KompoZer und BlueGriffon bieten sowohl eine grafische (WYSIWYG) wie auch eine Quellcode-Ansicht oder beide Ansichten zugleich.

                Bei beiden Programm - KompoZer und BlueGriffon - ruft man einfach die HTML-Dateien auf und kann dann damit arbeiten und danach auf "Speichern" klicken, um die Änderungen zu speichern. Mit einem Klick auf "Vorschau" öffnet sich der Browser und zeigt die Seite so an wie sie im Internet erscheint.

                Per FTP-Funktion oder mit einem separaten FTP-Programm wird die geänderte Datei dann auf den eigenen Webspace hochgeladen und zur Sicherung im Browser über die Webadresse aufgerufen, um zu schauen, dass auch alles ok ist.

                Nebenbei sollte man sich auch mit HTML und CSS beschäftigen, denn Grundkenntnisse in diesem Bereich sind immer von Vorteil, siehe

                >> https://wiki.selfhtml.org/wiki/HTML/Tutorials/Einstieg

                daniel5959
                FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
                Homepage-FAQs.de - seit Ende 2020 offline

                Kommentar


                • #9
                  Vielen dank für die Hilfreichen Antworten.

                  Jetzt mal noch eine Frage, kann man von der alten Homepage (anderer Anbieter der deaktiviert ist) Adresse auf die neue umlenken?
                  Und kann man irgendwie einstellen, dass die Homepage gleich bei google gefunden wird?

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von matze244 Beitrag anzeigen
                    Vielen dank für die Hilfreichen Antworten.

                    Jetzt mal noch eine Frage, kann man von der alten Homepage (anderer Anbieter der deaktiviert ist) Adresse auf die neue umlenken?
                    Und kann man irgendwie einstellen, dass die Homepage gleich bei google gefunden wird?
                    wenn du Zugang zum Webspsace des alten Domains hast, das Domain aktiv ist ist umlenken kein Ding.
                    Bei Google gleich gefunden werden mit dem Domainnamen oder mit einem Suchbegriff?
                    https://arnego2.com <Webseiten, Umbau ab €80, SEO ab €105 im Monat>

                    Virenbereinigung < Server Umzüge, Virenbereinigung

                    Kommentar


                    • #11
                      Das alte Webhosting wird abgeschaltet, also habe ich keinen Zugriff mehr.

                      Mit Google meinte ich, wenn man ein Suchbegriff eingibt.

                      Kommentar


                      • #12
                        Hallo,

                        wie ist das mit der bisherigen Domain?

                        Wenn es nur eine Subdomain von T-Online ist, dann wird es wohl ein Neuanfang bei Google.

                        Wenn es eine richtige Domain ist, die auf den Vorbesitzer registriert ist, dann könnte man diese Domain vom Vorbesitzer übernehmen. Dazu müsste der Vorbesitzer die Freigabe dieser Domain bei seinem Domainhoster beantragen und er würde eine Auth-Code erhalten. Mit diesem Auth-Code kann man dann die Domain zu seinem Webhoster übernehmen.

                        daniel5959
                        FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
                        Homepage-FAQs.de - seit Ende 2020 offline

                        Kommentar


                        • #13
                          OK. Vielen dank.

                          Kommentar

                          homepage-forum.de - Hilfe für Webmaster! Statistiken

                          Einklappen

                          Themen: 57.117   Beiträge: 432.418   Mitglieder: 29.319   Aktive Mitglieder: 47
                          Willkommen an unser neuestes Mitglied, lka1991.

                          Online-Benutzer

                          Einklappen

                          181 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 1, Gäste: 180.

                          Mit 3.502 Benutzern waren am 23.01.2020 um 17:20 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                          Die neuesten Themen

                          Einklappen

                          Die neuesten Beiträge

                          Einklappen

                          Lädt...
                          X