Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Werbmittel eingebaut, Probleme mit Code

Einklappen

Google Responsive Ad

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Werbmittel eingebaut, Probleme mit Code

    Hallo, ich habe mir Werbemittel eingebaut und über Affilinetprogramm dort den Code geholt und einfach in meine Website eingebaut.
    Nun hatte ich das mit W3.Org mal validiert und deshalb Fehler bekommen, nur die ersten 2 mal.
    Fehler: Attribut framespacingist iframean diesem Punkt nicht erlaubt .

    Ab Zeile 179 , Spalte 2 ; Zu Zeile 181 , Spalte 95

    Fehler: Das allowtransparencyAttribut auf dem iframeElement ist veraltet. Verwenden Sie stattdessen CSS .

    Ab Zeile 179 , Spalte 2 ; Zu Zeile 181 , Spalte 95

    Bei Iframe, das hatte ich nocht nicht genutzt, hatte das in die rechte Spalte eingebaut.
    Der Attributefehler empfiehlt CSS.

    Nun darf ich den Code nicht ändern.
    Ich frage mal, wie man bei den beiden Problemen verfahren sollte?

    Gehen tut es aber richtig, auch der Link funktioniert.
    Trotzdem will ich aber meine Site sauber halten.

    Viele grüße
    Gerhard





  • #2
    Passiert das nur beim Validieren?
    https://arnego2.com

    Kommentar


    • #3
      Gib dem <iframe> per CSS halt background:transparent;
      Sollte es um das CSS innerhalb des iframe gehen, musst Du es dort machen. Wenn Du es aber nicht verändern darfst, ist das natürlich (D)ein Problem.
      PHProcks! » Tutorials

      Kommentar


      • #4
        Hallo, danke für die Rückmeldung.
        Ja, es passiert nur beim validieren, der Link geht richtig.
        Aber ich will natürlich dass beim validieren keine Fehler entstehen.
        Da ich den Code nicht ändern darf, habe ich das mal an die Affilinet-Firma gegeben, die tun sich da aber schwer.
        Mich wundert das aber, weil da viele anderen bei der 1:1 übernahme des Code ja auch Fehler haben müßten.
        Die Hinweise von Arne werde ich prüfen und das mal versuchen selbst beheben, auch wenn ich da eigentlich nichts ändern darf,
        sonst hätte ich ja beim Einbinden jedes Werbmittels die Probleme der Anpassung.

        Aber ich fahre heute Nacht in Urlaub an die Lübecker Buch, stelle das Thema erst einmal zurück.

        Viele grüße
        Gerhard




        Kommentar


        • #5
          Hallo Gerhard,

          dass ist ein großes Problem. Google Adsense liefert validen Code für die Werbemittel - dann wird es schon dünn. Wenn man eine verschlüsselte Webseite mit Werbemittel bestücken will, scheitert es schon bei fast allen kleineren Anbietern daran, dass diese keine https-Werbemittel haben. Und Mischung von sicherem und unsicherem Inhalt auf einer Webseite wird im Browser mit Warnhinweisen belohnt... Bei vielen Anbietern sind uralte Codes üblich - das geht gar nicht. Ich habe das Gefühl das bei vielen Affilate-Netzwerken die Zeit stehen geblieben ist und kein Geld / keine Menpower für die Umstellung auf https-Inhalte vorhanden ist.

          Zudem waren auch früher schon viele Werbemittel-Codes voll mit HTML-Fehlern. Mal fehlt der Alternativtext zu einer Grafik, mal ein vergessenes Anführungszeichen etc. Auch wird vielfach mit Flash-Werbemittel gearbeitet, die auf vielen Geräten gar nicht angezeigt werden.

          Für sauberen HTML-Code bleibt nur "Von Hand nacharbeiten", Verzicht auf kaputte Codes oder nur noch Google Adsense Werbemittel einbauen... Dass ist meine Praxiserfahrung - leider...

          MfG Karl

          Kommentar


          • #6
            Noch was vergessen: Das rumkorrigieren am Werbemittelcode kann evtl. sogar dazu führen, dass die Klicks / Sales über die Werbemittel nicht mehr richtig erfasst werden. Man hat dann die Wahl zwischen einer nicht validen Webseite und Umsätzen oder einer validen Webseite und Werbemitteln, die nix einbringen. Klasse, oder?

            Kommentar


            • #7
              Hallo admin, danke für die rückmeldung.
              du bestätigst leider nur meine noch rechten kurzen erfahrungen mit den anbietern von werbemitteln.
              ich habe aber mal die codefehler denen geschickt, die tun sich aber damit anscheinend schwer.
              bei selhtml.ofg hatte ich mal geschaut dort steht:
              "Heute ist die Verwendung von Frames unangemessen und verpönt."
              leider habe ich so einen code bekommen.
              ich habe auch keine lust das nachzubessern.

              nun frage ich mal, kann das wirklich nur google adsense richtig machen?
              merken die anderen das gar nicht, die zeit und technik hat sich geändert,
              es gibt doch viele anbieter von affilate-marketing und tausende die das nutzen?

              viele grüße
              gerhard

              Kommentar

              Lädt...
              X