Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

site nachladen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • site nachladen

    hallo, ich will demnächst meine web-Sites neu strukturieren und frage mal nach,
    welche lösungen bei dem thema zu empfehlen sind.das problem bei änderungen im fuß- oder kopf ist,
    dass dann alle site einzeln über den editor geändert werden müssen.

    ein lösung wäre z.b. über ajax teile der website nachzuladen (habe es noch nicht gemacht).
    was macht ihr da, ist das zu empfehlen oder etwas anders?

    wie würde das beim crawlen der suchmaschinen funktionieren, erkennen die das auch oder nicht?
    wenn nicht, würden ja ggf. keyword nicht gefunden oder anderes,

    lg
    gerhard

  • #2
    Hi ST747,
    wenn du effizient Teile deiner Internetseite zentral erstellen möchtest, ist das mit PHP sehr einfach zu realisieren. Das ermöglicht dir bestimmte Bereiche deiner Seite zentral zu verändern. Zu Ajax -->
    Da Ajax nichts neues ist und auch von Suchmaschinen wie Google oder Bing zum Teil interpretiert werden können. Ist es eine gute Alternative zu PHP. Nachteil ist, dass die Suchdienste nicht alles interpretieren können und nur bis zu einem bestimmten Rahmen nachgeladene Inhalte verarbeiten können.
    Fazit: Ich würde dir empfehlen Fragmente deiner Internetseite mithilfe von PHP einzubinden. Ajax bietet die Möglichkeit auch, aber nur mit Abstrichen.

    Gruss

    Localfu
    Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
    Albert Einstein

    Kommentar


    • #3
      Hallo ST747,

      von mir hier mal meine Vorgehensweise bei dem Editor Dreamweaver:

      Ich baue ein Template, das z.B. einen festen Kopf, einen festen Fuß, eine feste Navi etc. enthält. Dann füge ich in das Template veränderbare Bereiche rein, z.B. einen Inhaltsbereich, eine Überschrift. Nun speichere ich das Template. Dann anschließend erstelle ich eine neue Seite auf Basis der Template-Vorlage - hier kann ich nur die veränderbaren Bereiche bearbeiten. So arbeite ich mich von Inhaltseite zu Inhaltsseite vor - z.B. 20 Inhaltsseiten. Wenn ich nun im Template etwas ändere, so aktualisiert Dreamweaver beim Speichern des Templates alle 20 Detailseiten. Aufgespielt via FTP - fertig.

      Für Google ist es sinnvoll HTML5-Definitionen für die Inhaltsbereiche anzuführen - so weiß Google letztendlich was der Webmaster als den "Artikel" bzw. Inhalt der Seite versteht und was vielleicht Navi, Footer etc ist. Info: https://wiki.selfhtml.org/wiki/HTML/...strukturierung


      LG Karl

      Kommentar


      • #4
        Hallo,

        die einfachste Form in PHP wäre:

        PHP-Code:
        <?php

        include('header.php');
        include(
        'menu.php');
        include(
        'inhalt.php');
        include(
        'footer.php');

        ?>
        (Bei den Include-Dateien könnte auch die Endung .html verwendet werden)

        Header - wäre dann der HTML-Code vom Anfang an inkl. sichtbarer Kopfbereich

        Menü - würde nur die Navigation enthalten

        Inhalt - wären die wechselnden Inhalte der Seiten

        Footer - wäre dann alles nach dem wechselndem Inhalt bis zum Ende des HTML-Codes

        (Header und Menü könnten auch zusammengefasst werden)

        Also die HTML-Datei wird in mehrere Teile aufgeteilt, die dann einzeln mit dem Editor bearbeitet werden können. Und die PHP-Datei mit den Include-Befehl setzt die Einzelteile auf dem Webspace (mit php) wieder zusammen, so dass im Browser und bei den Suchmaschnínen eine reine HTML-Datei ankommt.

        daniel5959
        Zuletzt geändert von daniel5959; 23.10.2019, 21:33.
        FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
        Homepage-FAQs.de - bleibt als Archiv online

        Kommentar


        • #5
          Nachtrag:

          Habe einen alten Beitrag (erstellt 2004, zuletzt geändert 2011) zum Thema auf meiner Homepage-FAQs-Seite gefunden, siehe

          >> http://www.homepage-faqs.de/index.ph...tung-php-menue

          Als Alternative zu Dreamweaver könnte auch das Programm "WebSite X5" auf dem PC genutzt werden, das über Preisvergleichsseiten für etwa die Hälfte zu haben ist und das ich für die Website meines Bruder genutzt habe.

          Ebenfalls möglich wären die Baukästen von Jimdo, ionos 1&1 und anderen Anbietern - für Alle, die sich nicht selbst mit HTML & Co. auseinander setzen wollen. Mittlerweise gibt es gute Baukästen, bei denen responsives Designs dabei ist und vieles mehr - alles geht ganz einfach und die User können sich auf die Inhalte konzentrieren.

          daniel5959
          Zuletzt geändert von daniel5959; 23.10.2019, 22:04.
          FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
          Homepage-FAQs.de - bleibt als Archiv online

          Kommentar


          • #6
            Hallo, hier mal ein Test wie Google mit JavaScript umgeht, sehr interessant: https://www.michaelgoepfert.de/blog/...pt-seo-basics/

            ich würde im Frontend Bereich aber auch auf nachladen über js von Inhalten verzichten. Lieber mit serverseitige scriptsprache auslesen und beim Aufbau der Webseite einbinden.

            Kommentar


            • #7
              Hallo, danke für die sehr guten rückmeldungen.
              Ich habe den komodo editor, der ist eigentlich gut für mich,
              wobei natürlich die anderen beiden auch interessant sind.
              website x5 schaue ich mir aber noch mal an, dreamweaver ist für meine belange zu teuer..
              ich warte schon seit einem jahr auf das neue buch von jon d. und wollte mir
              sowieso php aneignen, anschauen. das buch kommt im januar, das kann ich noch abwarten.
              dann kann ich die technik mit php umsetzen. ich denke, das ist dann mit php eine gute lösung.
              viele grüße
              gerhard

              Kommentar


              • #8
                Hallo,

                wenn gerne am Code gearbeitet wird, dann sind "WebSite X5" und die Baukästen natürlich nicht das Richtige, da hier HTML-Code nur als "Schnipsel" in speziellen Fenster eingebaut werden kann. Und PHP-Code dürfte nicht möglich sein bzw. nur als vorgefertigte Funktionen (z.B. Kontaktformular-Widget) zur Verfügung stehen.

                Es bliebe dann das Nutzen von PHP-Code bzw. dem Einbau von PHP-Code an bestimmten Stellen, damit die Seite aus mehreren Teilen zusammengesetzt bzw. bestimmte Teile hinzugefügt werden.

                daniel5959
                FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
                Homepage-FAQs.de - bleibt als Archiv online

                Kommentar

                homepage-forum.de - Hilfe für Webmaster! Statistiken

                Einklappen

                Themen: 56.523   Beiträge: 427.510   Mitglieder: 28.104   Aktive Mitglieder: 60
                Willkommen an unser neuestes Mitglied, OlgaAlinc.

                Online-Benutzer

                Einklappen

                189 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 4, Gäste: 185.

                Mit 2.057 Benutzern waren am 14.07.2019 um 12:45 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                Die neuesten Themen

                Einklappen

                Die neuesten Beiträge

                Einklappen

                Lädt...
                X