Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Welches CMS für eine Round Robin Seite

Einklappen

Google Anzeige oben

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Welches CMS für eine Round Robin Seite

    Einen wunderschönen guten Tag und gesegnete Feiertage

    habe da schon seit langen eine IDEE im Kopf.
    doch finde nicht das passende CMS mit einer Round Robin Erweiterung.
    denke das die Seite fussball.de dem am nächsten kommt.
    Will mit meiner Idee erstmal klein anfangen, doch falls sie sich etabliert sollte nach oben keine Grenze gegeben sein.
    Was die:
    - Mitglieder
    - Mannschaften
    - Spielorte
    - Dachverbände
    angeht.
    Sehr gut wird man nur, wenn einem gut nicht gut genug ist

  • #2
    Gleichfalls, solange der Plan ist nur die Präsentierung der Vereine zu arrangieren: WP, Joomla.
    https://arnego2.com

    Kommentar


    • #3
      Will mein Augenmerk da eher auf das Spiel richten
      So was wie:
      - Spielorte – Mannschaften – Trainingszeiten (Frontend)
      - Spielplan (Frontend)
      - Ergebnis Eingabe durch die Spielende Mannschaft (Backend)
      - Automatische Aktualisierung der Tabelle
      - Aktuelle Tabelle (Frontend)

      Präsentation der Vereine/Mannschaften/Spielorte steht da eher im Hintergrund.

      Suche daher Spielwiese zum Testen.
      Zuletzt geändert von MasterMix; 21.05.2018, 09:16. Grund: Rechtschreibfehler
      Sehr gut wird man nur, wenn einem gut nicht gut genug ist

      Kommentar


      • #4
        Hi MasterMix,
        für dich kann ich zwei unterschiedliche CMS-Lösungen empfehlen. Die eine Lösung wäre Joomla und die andere Lösung Drupal. Beide können sehr gut mit Benutzer, Benutzerrechten und Communitybildung umgehen. Wordpress bietet da zwar Plugins, die in der Richtung gehen, ist aber in den oben genannten CMS-Lösungen von Haus aus mit integiert. Mithilfe der Custom Fields in Joomla hast du zusätzlich die Möglichkeit Artikel, Artikelseiten, Vereinsseiten so zu gestalten, sodass du nach eigenen Bedürfnissen arbeiten kannst.

        Zudem kannst du von Haus aus bei beiden CMS-Lösungen geschlossene Bereiche erstellen und Rollenverteilung/Benutzerrechte erstellen und verwalten ohne ein zusätzliches Plugin installieren zu müssen. Wenn du mehr Zeit für dein Projekt hast und noch mehr raus holen möchtest aus deiner Fussballseite und dich zutraust etwas mehr zu lernen, dann kann ich dir Typo3 empfehlen. Da kannst du sehr, sehr viel selber gestalten/erstellen ohne eingeschränkt zu werden, aber es ist sehr komplex.

        Deswegen sind die vier CMS-Lösungen Drupal, Joomla, NEOS und Typo3 meine Lieblingslösungen für alle Zwecke im Netz. Wordpress hat mehr seine Stärke als Blog bzw. Blogseite(Kombi). Wenn jemmand also ein bestimmtes CMS empfiehlt, sollte sie oder er dazu schreiben, warum sie oder er es empfiehlt.

        PS: Ich kann euch mal empfehlen das neue CMS NEOS anzuschauen, wer Typo3 mag, wird NEOS lieben.

        Gruß

        Localfu
        Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
        Albert Einstein

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Localfu Beitrag anzeigen
          Deswegen sind die vier CMS-Lösungen Drupal, Joomla, NEOS und Typo3 meine Lieblingslösungen für alle Zwecke im Netz. Wordpress hat mehr seine Stärke als Blog bzw. Blogseite(Kombi). Wenn jemmand also ein bestimmtes CMS empfiehlt, sollte sie oder er dazu schreiben, warum sie oder er es empfiehlt.
          Na dann fang doch am besten mal mit dir an. Oder ist dein "ich mag am liebsten" der einzige ausschlaggebende Grund?

          https://arnego2.com

          Kommentar


          • #6
            Einen wunderschönen guten Tag,
            und ein TOP WE! also alle raus und den Grill anwerfen.

            Mit Joomla bin ich vertraut, denke das ich da sehr schnell an die Grenzen des machbaren gestoßen wär.
            Typo3 hab ich als nächstes ins Auge gefaßt.Habe jedoch bis jetzt noch nicht die 2Round Robin" Erweiterung gefunden.
            NOES werd ich mir aber daher auch genauers anschauen.
            Sehr gut wird man nur, wenn einem gut nicht gut genug ist

            Kommentar

            Lädt...
            X