Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

domain portieren/anbieter wechseln

Einklappen

Google Responsive Ad

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • domain portieren/anbieter wechseln

    hallo,

    ich würde mir gerne ein paar domains registrieren und möchte dafür ersteinmal zu einem günstigen anbieter.
    wenn ich denn so weit bin, dass es daran geht, sie auch mit webspace zu nutzen, würde ich sie wohl zu einem anbieter portieren wollen, der dafür besser geeignet ist.
    wie funktioniert dieser wechsel und wie aufwändig ist das?

    man liest ja auch oft von zeitlich befristet günstigen angeboten à la "1€ im ersten Jahr" das würde sich ja auch nur lohnen, wenn der Wechsel danach einigermassen unproblematisch wäre...

    Vielen Dank

  • #2
    AW: domain portieren/anbieter wechseln

    wenn das irgendwo schon abgehandelt wurde, bin ich auch über einen link dankbar, vielleicht habe ich auch mit einem falschen suchbegriff gesucht, ich weiß nämlich nicht, wie man diesen transferprozess nennt.

    Kommentar


    • #3
      AW: domain portieren/anbieter wechseln

      Wenn Du eine Domain registriert hast kannst Du sie per A-Record im DNS auf einen beliebigen Server zeigen lassen. Ein Umzug ist dabei nicht nötig. Vorraussetzung dafür ist jedoch, dass

      a) der Domain-Hoster DNS-Einstellungen zulässt
      b) der Webseiten-Hoster die Einbindung externer Domains zulässt

      Leider haben nicht alle Domainhoster und auch nicht alle Webseiten-Hoster, erst recht diese Billigst-Hoster, diese Möglichkeit. Daher musst Du deinen Provider fragen ob dies möglich wäre.

      Im einfachsten Fall kannst Du natürlich auch eine Domain zu deinem Webseiten-Hoster umziehen. Dafür gibt es von deinem Webseiten-Hoster einen sogenannten KK-Antrag den Du unterschrieben an ihn schicken musst. Danach musst Du die Domain beim alten Domainhoster "für den Umzug freigeben" und beim neuen Hoster als neue, zu transferierende Domain eintragen. Die einzelnen Bezeichnungen könnten auch anders sein, manche Provider spielen gerne mit anderen Begriffen herum.

      Kommentar


      • #4
        AW: domain portieren/anbieter wechseln

        also im prinzip alles ganz einfach - antrag stellen und fertig.
        und in der praxis? wie lange dauert soetwas? gibt es "kündigungs/wechselfristen"?
        muss gerade an den klassischen fall von eigentlich ganz einfach, praktisch die hölle denken - telefonanbieterwechsel...

        Kommentar


        • #5
          AW: domain portieren/anbieter wechseln

          Hab das schon diverse Male gemacht. Mal ein paar Wochen (1und1) wegen irgendwelcher angeblicher Fehler, mal einen Tag.
          ... Meine Meinung

          Kommentar


          • #6
            AW: domain portieren/anbieter wechseln

            Zitat von xm22 Beitrag anzeigen
            Mal ein paar Wochen (1und1) wegen irgendwelcher angeblicher Fehler,
            Unter anderem wegen deren Blockadetechnik bietet der Denic ganz entgegen seiner früheren Philosophie an, die Verwaltung komplett auf den Domaininhaber zu übertragen. Das Verfahren ist beim Denic beschrieben. Dabei wird kein Hoster mehr nach seiner Zustimmung gefragt, er bekommt nur noch eine lapidare Mitteilung, daß die Domain nicht mehr auf einen seiner Server verweist. Natürlich muß der neue Hoster bestätigen, daß die Domain künftig bei ihm gehostet wird.

            mal einen Tag.
            So sollte es sein, im Idealfall sogar nur wenige Stunden, bis der neue DNS-Eintrag zu den diversen DNS-Servern durchgereicht wurde.
            Dietmar

            Joomla Forum - Deutscher Joomla Support Chat - Deutsche Joomla-Dokumentation

            Kommentar


            • #7
              AW: domain portieren/anbieter wechseln

              ok, das klingt ja schonmal gut, danke!
              und bei .com und .net adressen?
              und wie ist es mit fristen? muss man in der regel n monat oder so vorher kündigen damit sich der vertrag nicht verlängert oder so?

              Kommentar


              • #8
                AW: domain portieren/anbieter wechseln

                Eine Domain kannst du umziehen, wann du willst. Du hast halt nur im ungünstigsten Fall eine zeitlang doppelte Kosten, weshalb man mit einer Domain idealerweise zum Ende der Vertragslaufzeit umzieht.

                Da du mit dem jeweiligen Anbieter einen Vertrag abschließt, muss dieser in der Regel unabhängig von der Domain gekündigt werden. Die Fristen stehen in den jeweiligen AGB der Firmen.

                Wie ein Providerwechsel der verschiedenen Domainendungen vonstatten geht, siehe beispielsweise hier.
                Zuletzt geändert von codefreak; 08.09.2009, 00:12.
                Gruß, »codefreak«
                Du warst Mitarbeiter, Patient o.ä. im ehem. Anna-Hospital in Schwerin? Dann beteilige dich bitte am Aufbau der Seite des ehem. Anna-Hospitals! - Vielen Dank!

                Kommentar


                • #9
                  AW: domain portieren/anbieter wechseln

                  ok, dann hab ich den prozess so weit verstanden.
                  Vielen Dank den vielen beteiligten!

                  nur interessehalber - wenn ich den vertrag mit dem bestehenden anbieter kündige und erst danach der antrag zur übernahme zum neuen betreiber von statten gehen kann - was ist denn mit der zeit dazwischen?
                  Ist die Domain denn ohne Hoster trotzdem noch auf mich registriert?
                  Wie groß darf denn der Zeitraum dazwischen sein, bis man das Anrecht auf die Domain verliert?
                  Zuletzt geändert von questionesse; 08.09.2009, 10:42.

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: domain portieren/anbieter wechseln

                    Du bekommst von der Denic ein schreiben, Darin bekommst du mehrere Möglichkeiten. Die Domain löschen, die Domain bei Denic hosten oder die Domain zu deinem neuen Hoster mitnehmen.
                    Erst wenn du die Frist in diesem Schreiben verstreichen lässt ohne zu reagieren wird die Domain bei Denic gehostet und das wird richtig teuer.

                    Du brauchst also keine Angst zu haben, die Domain wird nur gelöscht wenn du es ausdrücklich verlangst.

                    Gruss
                    Elroy
                    Meine Homepage: 1A-Homepage-Tools (leider noch nicht ganz fertig).

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: domain portieren/anbieter wechseln

                      ah, verstehe. das dann aber auch nur bei .de domains, oder?

                      wie ist denn das prozedere generell bei .net und .com domains?

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: domain portieren/anbieter wechseln

                        Ich hatte zwar mal eine .com Domain aber das war 1997 und bei einem amerikanischen Anbieter.
                        Ich hatte damals auch einen Brief von der amerikanischen Registrierungsstelle bekommen wie mit der Domain verfahren werden soll, im Grunde genau das gleiche wie von Denic. Deshalb behaupte ich jetzt einfach mal das niemand deine Domain ohne deine Einwilligung löschen kann, ganz egal wie die Endung lautet.
                        Wenn du eine Domain kaufst ist das dein Eigentum, die kann man nicht einfach löschen ganz egal ob du Webspace oder einen Domainhoster hast.

                        Gruss
                        Elroy
                        Meine Homepage: 1A-Homepage-Tools (leider noch nicht ganz fertig).

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X