Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Bestehende Webseite bearbeiten

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Bestehende Webseite bearbeiten

    Ein Freund von mir führt ein kleines Unternehmen, nun hat er schon eine bestehende Webseite die ich bearbeiten soll. Ich würde gerne wissen wie ich diese bearbeiten kann.
    Servertyp: FTP

  • #2
    Mit einem FTP-Programm, z.Bsp. FileZilla, bestehende Webseite (alle Dateien) auf deinen Rechner runterladen. Mit einem Webeditor, z. Bsp. Visual Studio Code, bearbeiten und dann die geänderten Dateien wieder auf den Server hochladen. Bei einer CRM-Software, wie Joomla, Worpress etc. gibt es ein Frontend und ein Backend. Hier ist Anmeldung erforderlich, um die Webseite im Backend zu ändern. Lass uns doch mal wissen, welches System benutzt wird.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von bueny3897 Beitrag anzeigen
      Ein Freund von mir führt ein kleines Unternehmen, nun hat er schon eine bestehende Webseite die ich bearbeiten soll. Ich würde gerne wissen wie ich diese bearbeiten kann.
      Servertyp: FTP
      Man kann die Dateien auch Online über das schon erwähnte FTP Programm editieren. Ohne Erfahrungen allerdings nicht ungefährlich.
      Gerade bei CMS kann eine Seite schnell abschmieren.
      https://arnego2.com <Webseiten ab €50 und einiges mehr>

      Kommentar


      • #4
        Ich würde gerne Wordpress aufspielen, muss ich da was beachten oder brauch ich nur die Zugangsdaten vom FTP-Server?

        Kommentar


        • #5
          Hallo,

          neben FTP-Zugang ist auch ein Login-Zugang beim Webhoster erforderlich, um die Datenbank für Wordpress einzurichten und die Daten zu erhalten, die für die Installation von Wordpress erforderlich sind - falls diese Daten nicht der Kunde / Besitzer der jetzigen Website bereitstellen kann.

          Selber arbeite ich nicht mit Wordpress, habe mal vor Jahren einige Wordpress-Installationen gemacht, aber ich bin nicht mehr im Wordpress-Thema drin, deshalb poste ich diese Anleitung von Strato, siehe

          Website-Umzug Teil 1: So importierst Du Content in Dein WordPress


          Hast Du eine alte Website und willst künftig mit Wordpress arbeiten? Diese Beitragsserie zeigt Dir, wie Du den Inhalt anderer Content-Management-Systeme oder statischer HTML-Seiten in WordPress importierst.

          Eine bestehende Website in ein WordPress-System umzuziehen, ist keine leichte Aufgabe. Denn eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung gibt es dafür nicht. Jede Website ist anders. Wir beschreiben Dir das grundsätzliche Vorgehen und geben einige Tipps. An einigen Stellen wirst Du aber einfach selbst herausfinden müssen, wie es in Deinem konkreten Fall am besten klappt.

          Dieser Beitrag setzt voraus, dass Du Dich ein wenig mit HTML auskennst und Englisch verstehst – denn das benötigte Plugin mit seinen vielen Optionen gibt es nicht auf Deutsch. Ebenfalls wichtig: Es geht nur darum, den Content zu importieren. Das Design bleibt beim Import auf jeden Fall auf der Strecke. Das regelst Du nach dem Import über das WordPress-Theme.

          ... weiterlesen - siehe Link unten

          Quelle: https://strato.de/blog/website-umzug/
          Da sich mit Wordpress wahrscheinlich die Adressen der einzelnen Seiten ändern, muss eine 301-Weiterleitung eingerichtet werden, damit die Links von anderen Seiten und bei Google nicht ins Leere führen, dazu gibt es ein Wordpress-Plugin - auch dazu gibt es einen Strato-Beitrag - siehe

          Zu den bewährtesten Erweiterungen für Weiterleitungen zählt Redirection, womit wir uns im Folgenden näher auseinandersetzen werden. Nachdem Sie das WordPress-Redirect-Plug-in installiert und aktiviert haben, profitieren Sie von folgenden Funktionen:
          • Ganz einfaches Hinzufügen von 301-Weiterleitungen (Redirects)
          • Die Einträge in der .htaccess-Datei werden automatisch geändert
          • Das Plug-in erkennt fehlerhafte oder nicht vorhandene Redirects, die in einem 404-Fehler (Seite konnte nicht - gefunden werden) münden, und zeigt diese automatisch an

          ... weiterlesen - siehe Link unten

          Quelle: https://www.strato.de/hosting/wordpr...ress-redirect/
          daniel5959
          Zuletzt geändert von daniel5959; 12.07.2019, 19:21.
          FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
          Homepage-FAQs.de - bleibt als Archiv online

          Kommentar


          • #6
            Vielen dank für die Antwort, die Zugangsdaten für den Webhoster kann der Besitzer nicht geben. Aber da auf der Webseite so gut wie kein Inhalt vorhanden ist könnte ich doch theoretisch Wordpress installieren und die vorhandenen Dateien auf dem FTP-Server löschen. Also muss ich noch das noch mit der Datenbank abklären.

            Kommentar


            • #7
              Hallo,

              der Besitzer könnte ja die Datenbank selber anlegen, dann muss er keine Webhosting-Logindaten herausgeben, und nur die erforderlichen Daten für die Wordpress-Installation nennen, da wären ...
              1. Datenbank-Name = ...............?
              2. Datenbank-Nutzername = ...........?
              3. Datenbank-Passwort = ...............?
              4. Datenbank-Server = ..............? (Angabe ist meist "localhost", aber es gibt Ausnahmen bei einigen Webhostern)

              Tabellen-Präfix = wp_ (Hinweis: Vorgabe bei der Installation, sollte aus Sicherheitsgründen geändert werden)

              daniel5959
              FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
              Homepage-FAQs.de - bleibt als Archiv online

              Kommentar


              • #8
                Zitat von bueny3897 Beitrag anzeigen
                Vielen dank für die Antwort, die Zugangsdaten für den Webhoster kann der Besitzer nicht geben. Aber da auf der Webseite so gut wie kein Inhalt vorhanden ist könnte ich doch theoretisch Wordpress installieren und die vorhandenen Dateien auf dem FTP-Server löschen. Also muss ich noch das noch mit der Datenbank abklären.
                Der Besitzer sollte für dich die WordPress Installation vornehmen und dir den WP-Admin Zugang geben. Damit machst du dann deine Worpress Seite. Standartthemen gibt es ja genug. Ein Geschäft würde ich allerdings nicht auf einem Standart Theme aufzubauen.
                https://arnego2.com <Webseiten ab €50 und einiges mehr>

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von bueny3897 Beitrag anzeigen
                  Ich würde gerne Wordpress aufspielen
                  Wenn Sie Wordpress verwenden möchten, können Sie direkt über den Browser auf die Website zugreifen. Fügen Sie einfach /wp-admin am Ende der URL hinzu. Sie benötigen dann Anmeldeinformationen, um sich anzumelden.
                  BC-G

                  Kommentar

                  homepage-forum.de - Hilfe für Webmaster! Statistiken

                  Einklappen

                  Themen: 56.459   Beiträge: 428.481   Mitglieder: 27.876   Aktive Mitglieder: 59
                  Willkommen an unser neuestes Mitglied, OnlineCasino.

                  Online-Benutzer

                  Einklappen

                  737 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 735.

                  Mit 2.057 Benutzern waren am 14.07.2019 um 11:45 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                  Die neuesten Themen

                  Einklappen

                  SimpleSite

                  Die neuesten Beiträge

                  Einklappen

                  Lädt...
                  X