Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Eigenen Linux vServer mit Plesk, aber kann keine eigene Error Seite verwenden

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Eigenen Linux vServer mit Plesk, aber kann keine eigene Error Seite verwenden

    Hallo,

    ich habe einen eigenen Linux vServer und habe auch eine eigene Error 404 Seite doch, wenn ein Error 404 entsteht z.B. https://www.agw-international.com/8 dann kommt das von Plesk. Ich habe es in den Hosting-Einstellungen angekreuzt, dass man eigenen Error-Seite verwenden kann und habe meiner Error-Seite (https://www.agw-international.com/error404/) in die htaccess Datei eingetragen
    Zuletzt geändert von AGW; 08.10.2020, 18:30.
    AGW von AGW International

  • #2
    Hallo,

    finde die Server-Fehlermeldung eh viel schöner.

    Für die Htaccess-Experten im Forum mal den betreffenden Abschnitt aus der .htaccess posten.
    .
    daniel5959
    FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
    Homepage-FAQs.de - bleibt als Archiv online

    Kommentar


    • #3
      Hallo,

      Code:
      ErrorDocument 404 /error404
      in deiner ".htaccess"-Datei im DocumentRoot dürfte klappen (ungetestet, aus einem meiner Projekte kopiert und angepasst).

      Kommentar


      • #4
        Zitat von superminis Beitrag anzeigen
        Hallo,

        Code:
        ErrorDocument 404 /error404
        in deiner ".htaccess"-Datei im DocumentRoot dürfte klappen (ungetestet, aus einem meiner Projekte kopiert und angepasst).
        Genau den Code habe ich drinnen aber funktioniert eben nicht.
        AGW von AGW International

        Kommentar


        • #5
          Hi,
          hast Du denn eine Seite im Hauptverzeichnis erstellt, die "error404" - ohne Extension - benannt ist?

          Gruß
          Ingo
          Ingo Webdesign

          Kommentar


          • #6
            Zwei mögliche Gründe fallen mir hierzu noch ein.

            Der wahrscheinlichere Grund:

            Dein ErrorDocument ist ein Dokument ist offensichtlich eine "sprechende Adresse" (endet nicht mit .php, .html,...). Das heißt, ich nehme an, du hast in deiner .htaccess-Datei Zeilen drin, die in etwa so aussehen (eventuell auch nur einen Teil der nachfolgend genannten Zeilen). Wenn mich meine Erinnerung hier nicht täuscht (ich könnte auch falsch liegen), müssen die Zeilen für die ErrorDocuments (404, 403,...) unter die Zeilen für die sprechenden URLs.

            Code:
            RewriteEngine on
            Options -MultiViews
            RewriteBase /
            RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
            RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
            RewriteRule ^([-0-9a-z_A-Z]+)/?$ $1.php [L]
            Du kannst das natürlich ganz einfach testen, indem du dein Errordocument auf error404.html umbenennst und die Anweisung für das ErrorDocument auch anpasst:

            Code:
            ErrorDocument 404 /error404.html
            Der unwahrscheinlichere Grund: ich habe soeben in der PleskDoku nachgelesen, soweit ich das gefunden habe, sind in der .htaccess-Datei gesetzte ErrorDocuments vorranging gegenüber jenen, die du im Plesk Verwaltungsinterface setzen kannst. Ich bin mir hier nicht sehr sicher, bilde mir aber ein, dass ich noch vor Jahren bei Confixx-Zeiten einmal das Verhalten erlebt habe, dass damals (frag mich nicht, ob das so sein sollte), dass die im Confixx-Verwaltungsinterface gesetzten ErrorDocuments Vorrang hatten. Eventuell kannst du probieren, in Plesk die ErrorDocument Konfiguration anzupassen, zu entfernen oder zu deaktivieren, und zu beobachten, inwiefern sich dadurch das Verhalten ändert.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von superminis Beitrag anzeigen
              Zwei mögliche Gründe fallen mir hierzu noch ein.

              Der wahrscheinlichere Grund:

              Dein ErrorDocument ist ein Dokument ist offensichtlich eine "sprechende Adresse" (endet nicht mit .php, .html,...). Das heißt, ich nehme an, du hast in deiner .htaccess-Datei Zeilen drin, die in etwa so aussehen (eventuell auch nur einen Teil der nachfolgend genannten Zeilen). Wenn mich meine Erinnerung hier nicht täuscht (ich könnte auch falsch liegen), müssen die Zeilen für die ErrorDocuments (404, 403,...) unter die Zeilen für die sprechenden URLs.

              Code:
              RewriteEngine on
              Options -MultiViews
              RewriteBase /
              RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
              RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
              RewriteRule ^([-0-9a-z_A-Z]+)/?$ $1.php [L]
              Du kannst das natürlich ganz einfach testen, indem du dein Errordocument auf error404.html umbenennst und die Anweisung für das ErrorDocument auch anpasst:

              Code:
              ErrorDocument 404 /error404.html
              Der unwahrscheinlichere Grund: ich habe soeben in der PleskDoku nachgelesen, soweit ich das gefunden habe, sind in der .htaccess-Datei gesetzte ErrorDocuments vorranging gegenüber jenen, die du im Plesk Verwaltungsinterface setzen kannst. Ich bin mir hier nicht sehr sicher, bilde mir aber ein, dass ich noch vor Jahren bei Confixx-Zeiten einmal das Verhalten erlebt habe, dass damals (frag mich nicht, ob das so sein sollte), dass die im Confixx-Verwaltungsinterface gesetzten ErrorDocuments Vorrang hatten. Eventuell kannst du probieren, in Plesk die ErrorDocument Konfiguration anzupassen, zu entfernen oder zu deaktivieren, und zu beobachten, inwiefern sich dadurch das Verhalten ändert.
              Danke für die Antwort. Anscheinend habe ich meine htaccess Datei überschrieben, weil der Code von ErrorDocuments war weg, aber jetzt funktioniert es.
              AGW von AGW International

              Kommentar

              homepage-forum.de - Hilfe für Webmaster! Statistiken

              Einklappen

              Themen: 56.721   Beiträge: 429.268   Mitglieder: 28.477   Aktive Mitglieder: 45
              Willkommen an unser neuestes Mitglied, durchstarter.

              Online-Benutzer

              Einklappen

              162 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 4, Gäste: 158.

              Mit 3.502 Benutzern waren am 23.01.2020 um 17:20 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

              Die neuesten Themen

              Einklappen

              Die neuesten Beiträge

              Einklappen

              Lädt...
              X