Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SEO selbst machen oder mit Linkaufbau-Agentur?

Einklappen

Google Responsive Ad

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    Das Problem was ich sehe: Bei dem Dschungel an Inhalten, die so im Internet kursieren, ist man leicht mit Infos überflutet und weiß gar nicht wo man anfangen soll, bzw. wie man am besten vorgeht. Daher ist der Gedanke vermutlich sowas wie der "easy way out". Ich habe selbst 2 Jahre als Entwickler bei einer SEO & Internetmarketing Agentur gearbeitet (https://www.orangebytes.net) und halte so ne Zusammenarbeit nur für Sinnvoll, wenn es wirklich um große Projekte geht, wo man die Ressourcen oder das Netzwerk benötigt, die eine solche Agentur zur Verfügung hat. Wenns z.B. um einen richtig hart umkämpften Bereich geht und du Backlinks benötigst, an die ein Normalsterblicher vielleicht nicht rankommt.

    Würde empfehlen, dir bei einem Experten etwas Beratung abzuholen und versuchen die Steps selbst umzusetzen. Vielleicht mal in einer SEO-Facebook-Gruppe rumfragen, wer über Skype mal über die Seite schauen und dir ein paar Tipps geben kann. Außerdem ist ein Problem (vielleicht sehe auch nur ich das so), dass wenn du alles an einen Freelancer oder eine SEO-Agentur abgibst, du dabei nichts lernst - und sich da ein wenig mit auszukennen kann sehr wertvoll sein. Nicht nur, dass du ggf. selbst für Ergebnisse sorgen kannst, du kannst auch in Zukunft die Qualität der Arbeiten einer Agentur oder eines Freelancers wesentlich besser bewerten.

    Kommentar


    • #17
      naja, es gibt halt schon viele sachen die man selbst machen kann. mir selbst hat gerade heute das weitergeholfen:
      https://morethandigital.info/9-seo-f...fanger-machen/

      und sonst kann ich nur empfehlen selbst auch aktiv zu werden um das ganze zu verstehen.
      Tools wie SEMrush, SEOprofiler etc. sind gratis zu nutzen und können schon sehr behilflich sein um deine Seite zu optimieren und immer noch das beste für mehr Traffic ist halt content (relevanter content)

      Kommentar


      • #18
        Ich verwende diese Tools ncht und ich werde auf Ratgeber asu dem Netz verzichten. Ich gehe direkt zu den Suchmaschinenanbieter wie Bing, Google und Yahoo. Dort findet man genügend nformationen, um seine Seite für die Betreiber auffindbar zu machen. Der Vorteil ist, man muss sch nicht durchs Internet lesen und man spart sich Zeit. Zudem ist es viel einfacher und enspannter Informationen direkt von den Anbietern zu erhalten, statt sich manchmal auf fragwürdigen Tipps und Infoseiten aus dem Netz zu vergnügen.

        Die hauseigenen Tool von Bing, Google ud Yahoo zeigen dir nämlich die wahre Reichweite. Ein anderes Thema ist Statistik, ich führe Buch, wer wann und von wo jemmand meine Internetsete besucht, um den Inhalt(Content) zu verbessern/verändern. Der Oberbegrff ist Webmarketing und hat viele Unterbereiche, wie z.B. SEO,Direktmarketing(Plakate, etc.geschaltete Onlinewerbung), etc.

        Es zeigt sich ,dass SEO nicht alles ist. Wenn man betrachtet, dass die Besucher zwar schnell deine Seite finden, aber der Inhalt(Content) scheiße ist oder du nur auf SEO setzt, dann gute Nacht.

        LG
        Localfu
        Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
        Albert Einstein

        Kommentar


        • #19
          Zitat von Localfu Beitrag anzeigen
          Ich verwende diese Tools ncht und ich werde auf Ratgeber asu dem Netz verzichten. Ich gehe direkt zu den Suchmaschinenanbieter wie Bing, Google und Yahoo. Dort findet man genügend nformationen, um seine Seite für die Betreiber auffindbar zu machen. Der Vorteil ist, man muss sch nicht durchs Internet lesen und man spart sich Zeit. Zudem ist es viel einfacher und enspannter Informationen direkt von den Anbietern zu erhalten, statt sich manchmal auf fragwürdigen Tipps und Infoseiten aus dem Netz zu vergnügen.

          Die hauseigenen Tool von Bing, Google ud Yahoo zeigen dir nämlich die wahre Reichweite. Ein anderes Thema ist Statistik, ich führe Buch, wer wann und von wo jemmand meine Internetsete besucht, um den Inhalt(Content) zu verbessern/verändern. Der Oberbegrff ist Webmarketing und hat viele Unterbereiche, wie z.B. SEO,Direktmarketing(Plakate, etc.geschaltete Onlinewerbung), etc.

          Es zeigt sich ,dass SEO nicht alles ist. Wenn man betrachtet, dass die Besucher zwar schnell deine Seite finden, aber der Inhalt(Content) scheiße ist oder du nur auf SEO setzt, dann gute Nacht.

          LG
          Localfu
          Naja, an sich hast du schon recht, aber die Betreiber werden einem kaum verraten, wie man ihre Suchergebnisse effektiv manipuliert ... Wenn man sich an die Guides von Google & Co hält kann sich das Thema ewig hinziehen, bis man Ergebnisse sieht. Die möchten halt alle, dass man sich online als Brand etabliert und gute Inhalte liefert. Bei einigen Projekten ist das allerdings nur bedingt möglich. Zudem halte ich es für reines Wunschdenken, dass die Signale (gerade OffPage), die einen nach oben bringen auf natürliche Art und Weise entstehen....

          Kommentar


          • #20
            SEO selbst machen oder mit Linkaufbau-Agentur
            Der Titel klingt so als würde man meinen das Seo nur was mit Linkaufbau zu tun hat.
            Das ist natürlich nicht so. Suchmaschinenoptimierung besteht aus Optimierung auf der Seite (onpage seo) und den eingehenden Links (offpage seo)

            Seo kann man gut selber machen. Eine Seo Agentur beauftragen in der Regel nur Firmen die keine Lust auf eine inhouse Seo Abteilung haben und keine Zeit ins Lernen von Grundwissen investieren wollen.

            Der kleine Webmaster, Blogger oder Shopbetreiber sollte sich einfach in die Basics einlesen. Achtung... Basics ab 2015 würde ich mal so sagen. Alles was noch vor 2012 erschienen ist , ist sicherlich völlig überholt. Je frischer umso besser.

            Ich bekomme auch täglich Anfragen für Linkaufbau. Da werden nach wie vor noch harte Keywords verlangt weil man denkt, dass wenn man mit "Unterhose grün" verlinkt auch mit "Unterhose grün" top rankt. Da ist dann immer wieder Aufklärungsarbeit zu leisten. Selbst bei Seo Dienstleistern die bei anderen Dienstleistern einkaufen ist das Basis Wissen oft nicht vorhanden oder sie reden nicht mit Ihren Kunden.

            Beim Onpage Seo ist meines bescheidenden Wissens wichtig das man seine Keys oder deren Synonyme in den Titel bringt.

            Der Inhalt sollte Hervorhebungselemente haben. Listen, Tabellen, Fotos, Videos, Zwischenüberschriften in H
            Im Text sollten möglichst weitere Synonyme vorkommen.
            Verlinkungen auf externe und interne Quellen zum Thema.

            Der Text soll dem Leser einen Mehrwert bringen. Was suchen die meisten die irgendwas kaufen möchten?
            • Tipps
            • Erfahrungsberichte
            • Testberichte
            • Fotos
            • Videos

            usw.

            Mit solchen Infos kann man schöne Inhalte erstellen wenn man das nötige Fachwissen zum Thema hat .

            Aber auch ohne Fachwissen kann man viele Dinge online recherchieren.

            Wenn man dann doch noch für den Linkaufbau Geld ausgeben möchte dann kann man sich natürlich auch an eine Seo Agentur wenden.
            Nur hier die Spreu vom Weizen zu trennen ist ganz schwer.

            Grüße Lothar von

            Flügel-Falter Internetwerbung







            Flügel-Falter Internetwerbung
            09380 Thalheim
            http://www.fluegel-falter.de
            lothar@fluegel-falter.de

            Kommentar


            • #21
              Genau dazu erhält man alle Infos dazu von Google - sogar wie man mit Keywords das Suchergebnis optimiert/anpasst.

              Seo kann man gut selber machen. Eine Seo Agentur beauftragen in der Regel nur Firmen die keine Lust auf eine inhouse Seo Abteilung haben und keine Zeit ins Lernen von Grundwissen investieren wollen.
              Leider stimmt diese Aussage und macht mich traurig, da es in vielen Agenturen Alltag ist sowas wie SEO outsourcen. In den Agenturen, wo ich gearbeitet habe, war das Standard, dass wir auch das SEO machen. Zudem sorgt dass Outsourcen zu zusätzliche Kosten - selbst bei Seiten im fünfstelligen Bereich.

              Gruß

              Localfu
              Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
              Albert Einstein

              Kommentar


              • #22
                Hi, natürlich kann man SEO selbst machen, wenn man weiß, wie so etwas funktioniert und natürlich genug Zeit dafür hat. Mit einer Online Marketingagentur haben wir in der Firma, wo ich arbeite, vor ein paar Jahren zum ersten Mal zusammengearbeitet, sie haben damals eine Suchmaschinenoptimierung unserer Webseite gemacht. Das letzte Mal habe ich die Agentur vor ein paar Monaten kontaktiert, da ein Angestellter negative Kommentare und Lügen online entdeckt hat. Sie haben dann online Reputationsmanagement, hier der Link https://www.sumax.de/reputationsmanagement.html für mehr Infos, für uns gemacht. Wir sind super zufrieden mit der Agentur und es ist auf jeden Fall leichter uns sicherer, als es selbst zu machen. Gruß

                Kommentar


                • #23
                  Halllo Monsieur Bernoulli,
                  wenn du etwas Zeit übrig hast, dann kannst du die Suchmaschinenoptimierung auch selbst machen. Aber du wirst bestimmt 1-2 Jahre brauchen, um einen guten Überblick zu bekommen. Im Netz gibt es viele gute Informationen, aber man muss auf diesem Gebiet auch viele eigene Erfahrungen sammeln. Wenn du aber schon mal inhaltsreiche Texte schreiben kannst, dann ist das schon mal ein guter Anfang. Der Backlinkaufbau ist da sicher der schwieriger Part. Dieser Ratgeber hat mir damals gut geholfen beim Backlinkaufbau. Grüße Master-Blaster
                  Du willst Backlinks aufbauen und unnötige Fehler vermeiden? Dann findest du hier die wichtigsten Infos zum Thema "häufige Fehler beim Linkaufbau"! TCS
                  Zuletzt geändert von Master-Blaster; 28.08.2017, 00:50.

                  Kommentar


                  • #24
                    Hallo,

                    ich denke die Technik und SEO gehören immer zusammen. Somit ist es am besten, wenn Webseitenerstellung und SEO in einer Hand sind. Eingehende Links sind weiter wichtig - aber nur qualitativ hochwertige Links. Gefakte Links sind nicht gut - Google merkt das relativ schnell und straft dann die Seite ab bis hin zur Auslistung.

                    Content - Content - Content - und immer an die Leser denken :-)
                    Google wertet genau aus, welcher User sich mit welchem Gerät und zu welchem Suchbegriff sich auf welcher Webseite wie lange aufhält (dies geht da fast jeder Webmaster Google Analytics nutzt und als Browser häufig Google Chrom genutzt wird). Diese "Echt-Daten" sind für mich eher die Basis für die Google Suchergebnisse. Somit ist es am besten, eine den User begeisternde Webseite mit spannenden knackigen Texten und tollen Fotos zu erstellen - diese wird in der Regel immer gut besucht werden :-). Wie weit Google mit der Echzeitdatenverarbeitung ist muss sich mal bei Google Maps den aktuellen Verkehr anschauen. Anhand der Android Handys wird hier der aktuelle Verkehrsfluß angezeigt - Wahnsinn. Fehlen nur noch die Namen zu den Autos - dann hätte man perfekte Bewegungsprofile...

                    MfG Karl

                    Kommentar


                    • #25
                      Zitat von admin Beitrag anzeigen
                      Google wertet genau aus, welcher User sich mit welchem Gerät und zu welchem Suchbegriff sich auf welcher Webseite wie lange aufhält (dies geht da fast jeder Webmaster Google Analytics nutzt und als Browser häufig Google Chrom genutzt wird). Diese "Echt-Daten" sind für mich eher die Basis für die Google Suchergebnisse.
                      Nun da liegste allerdings ziemlich daneben, Daten wie lange man auch einer Webseite verbleibt gibt es nicht, zumindest solange Google dir nicht über die Schulter schaut. Du kannst eben nicht unterscheiden zwischen eine Seite anzusteuern und sich dann einen Kaffee holen oder sich wirklich die Seite durchzulesen. Genauso wenig ist es möglich zu sehen ob ein Suchender unterhalb von 3 Sekunden das findet was er sucht und dann zurückgeht um einen 2tes Angebot zu haben oder einfach die Seite nicht mag. Google hat sehr viele Gerüchte im Raum stehen lassen und daher gibt es Rankingfaktoren die eben nicht existieren.

                      Google weiß recht viel nur allwissend ist Google nicht. Wer die SERPS mal etwas genauer studiert sieht auch das "Content is King" noch sehr weit entfernt ist um zu zutreffen.
                      Zuletzt geändert von arnego2; 02.09.2017, 16:35.
                      https://arnego2.com

                      Kommentar


                      • #26
                        Ich frage mich zunehmend warum alle immer so auf SEO bedacht sind. Dabei geht völlig unter, dass es auch auf das Image bzw. die Marke selbst ankommt. Es geht immer nur um Linkbuilding, aber die Authenzität einer Webseite, eines Unternehmes bleibt dabei komplett auf der Strecke. Ich glaube dass Besucher eher wiederkehren, wenn man eine interessante Webseite hat, die was aussagt. Dafür gibts Online PR Agenturen die im Unterschied zu einer "normalen" PR Agentur eben auf dem Gebiet spezialisiert sind (falls es jemand Interessiert, hier ein guter Vergleich). Mich würde mal interessieren, wer in so etwas investiert anstatt in SEO?
                        Tu Gutes und rede darüber. Das ist der Grundsatz der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Er bedeutet, Kontakte zur Öffentlichkeit herzustellen und zu pflegen.

                        Kommentar


                        • #27
                          Guten Tag zusammen,
                          ich rate auch immer dazu sich an eine SEO Agentur, wie http://www.onmarketingline.de/ zu wenden. Die wissen genau was zu machen ist. Ich denke jede Seite wird ja individuell optimiert und je nach Butget,.. das wird aber vorab ausführlich erklärt.
                          Ich kenne On Marketing Line nicht persönlich, aber ein guter Freund ist im Onlinebereich tätig und hat deren Leistung bereits in Anspruch genommen.

                          VG

                          Kommentar


                          • #28
                            Hi justme,
                            ich viele Werbeagenturen, die diese Leistung standardmäßig ohne Zusatzkosten bei Erstellung von Webseiten anbieten und sogar in einem Servicevertrag standardmäßig inne haben. Ich muss heutzutage nicht mehr zu einer extra SEO Agentur gehen, da viele Werbeagenturen dies selber durchführen und dsogar eigene SEO-Experten haben. Das reduziert Kosten ungemein hat Vorteile, wenn alles aus einem Haus kommt. Und ja ich als Mediengestalter kann auch SEO und das sogar sehr gut.

                            Gruß

                            Localfu
                            Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
                            Albert Einstein

                            Kommentar


                            • #29
                              Zitat von steffle Beitrag anzeigen
                              Ich frage mich zunehmend warum alle immer so auf SEO bedacht sind.
                              Und dann einen Link für SEOSUPPORT da lassen?
                              https://arnego2.com

                              Kommentar


                              • #30
                                Hi, also entweder du bringst es dir selbst bei und opferst eine Menge Zeit, Nerven und Risiko oder du holst dir eine Agentur. Manche Agenturen wie die Link Fabrik bieten zum Beispiel direkt ein Coaching rund um SEO an. Ich denke dass dies vielleicht ein guter Kompromiss sein könnte. Somit kann man auch selbst noch einiges lernen und ist doch eher auf der sicheren Seite. Viel Erfolg.

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X