Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Geld verdienen

Einklappen

Google Anzeige oben

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Geld verdienen

    Hallo, Liebe Foren Gemeinde.
    Ich heiße Marcel und komme aus dem schönen Norden. Ich habe eine Frage an die Admin der Seite. Ist es erlaubt Werbung zu machen für eine Web Lösung einer Firma für die ich tätig bin ?
    Das möchte ich erst einmal abklären, bevor es zu Ärger kommt. Vielen Dank und einen schönen Samstag Marcel

  • #2
    Hallo Marcel,

    Werbung ist grundsätzlich kritisch. Wenn Du ein Projekt sachlich vorstellst, dass einen Nutzen für Webmaster hat, so tolerieren wir das hier. Du musst aber dann auch mit sachlicher Kritik rechnen ;-)

    Bitte vor allem keine Werbung für Backlink- oder SEO-Geschichten!

    Gruß Karl

    Kommentar


    • #3
      Guten Morgen.
      Lieber Karl, danke dir für die Antwort.

      Ich möchte diejenigen von euch ansprechen, die es schätzen viele Funktionen in einem Programm zu haben. egal ob Video-Erstellung,Grafik-Design, Landing-Pages,Email-Marketing, Handy App Erstellung, u.s.w. wer mag darf sich gerne einmal den link anschauen. Bei Interesse dürft ihr das Ganze auch mal 7 Tage ausprobieren ! und wer sich darüber noch Geld nebenbei verdienen möchte, kann sich gerne melden. Ich wünsche euch einen schönen Start in die Neue Woche. Liebe Grüße Marcel
      Builderall - Every internet marketing and automation tool you need to run your business The largest, and most complete internet marketing, automation & site builder platform in the world. Best Website Builder 2017.
      Zuletzt geändert von Marcel-HH; 19.02.2018, 09:34.

      Kommentar


      • #4
        Schaut interessant aus !

        Kommentar


        • #5
          Na ja sieht sehr nach Marketing Gebrüll aus:
          Begeistere Deine Websitebesucher durch TOP LADEZEITEN
          builderall nutzt die besten Technologien, um Deine Websites in "Lichtgeschwindigkeit" laden zu lassen.
          Ich habe noch keine Webseitebuildersoftware gesehen die den Source Code mit Code vollkleistern. Es wird in die gleiche Bresche gehauen in der sich Marketeers wohlfühlen. Kreiere deine Webseite und fang an Geld damit zu verdienen. Nichts davon das man seine Webseite onpage auf die Positionierung vorbereiten sollte. Überhaupt wird Ranking nicht mit einem Wort erwähnt.

          Die Seite selbst hat den gleichen Code Kleister wie alle anderen Sitebuiderseiten und von schnellem Laden keine Rede. Pingdom gibt trotz allem eine gute Note: A 97, Load time 2.91s, die Zahlungswege sind auch nicht so komplexe, Paypal zum Beispiel ist sehr einfach um in in einer Seite zu Integrierern.
          Zuletzt geändert von arnego2; 28.02.2018, 14:09.
          https://arnego2.com

          Kommentar


          • #6
            Das Impressum braucht leider über 2 Sekunden zum Laden. Lichtgeschwindigkeit ist das nicht. Zudem wird auch noch etwas nachgeladen was weitere 5 Sekunden braucht. Akzeptable wären für ein Impressum 300ms.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von arnego2 Beitrag anzeigen
              Na ja sieht sehr nach Marketing Gebrüll aus:


              Ich habe noch keine Webseitebuildersoftware gesehen die den Source Code mit Code vollkleistern. Es wird in die gleiche Bresche gehauen in der sich Marketeers wohlfühlen. Kreiere deine Webseite und fang an Geld damit zu verdienen. Nichts davon das man seine Webseite onpage auf die Positionierung vorbereiten sollte. Überhaupt wird Ranking nicht mit einem Wort erwähnt.

              Die Seite selbst hat den gleichen Code Kleister wie alle anderen Sitebuiderseiten und von schnellem Laden keine Rede. Pingdom gibt trotz allem eine gute Note: A 97, Load time 2.91s, die Zahlungswege sind auch nicht so komplexe, Paypal zum Beispiel ist sehr einfach um in in einer Seite zu Integrierern.
              Natürlich lebt builderall - wie jede neue Marke - von ein wenig "Marketing Gebrüll". Absolut und ganz klar.
              Die Zielgruppe sind natürlich in erster Linie OnlineMarketer (die kennen die Materie und können vergleichen) aber auch - und gerade mit den neuen Plänen, an denen wir uns "gezielt" an User von WIX, Weebly & Co. richten - kleine und mittelständische Unternehmer, die einfach zügig und verhältnismäßig einfach tolle Ergebisse erzielen wollen.

              Das zu einer Website weit mehr als nur die Optik gehört - nun, das sollte jeder ja von selbst wissen - und wer es (noch) nicht weiß, erhält mittlerweile sehr gute Unterstützung in seinem Vorhaben.
              Als Marketing Director von builderall für den gesamten deutschsprachigen Raum ist dies uA auch ein Teil meiner Aufgabe

              Natürlich hat auch builderall Haupt-Mitbewerber und in dem Fall der Ladezeiten ärgern wir genau diesen mit den Aussagen zur Ladezeit - auch wenn diese definitiv noch besser sein könnten. Aktuell wird an den eigenen CDNs gearbeitet und dann müssen wir uns da auch definitiv nicht verstecken (müssen wir so auch nicht).

              builderall ist sehr frisch hier auf dem Markt in dieser Form und letztlich geht es darum, viele hilfreiche Tools unter einem Dach zu haben - und nicht hunderte von USD oder EUR zahlen zu müssen. Und da gibt es nichts vergleichbares auf dem Markt. Schon gar nicht auf dem deutschen.
              Murks im Quellcode - naja, wie Du schon sagtest, ist wohl bei jedem vergleichbaren Sitebuilder gleich und - um ehrlich zu sein - ist das wohl das einzige Argument sonst gegen einen Baukasten.

              ABER: es geht ja letztlich um den Nutzer, den Endverbraucher der damit arbeitet - und den - ganz ehrlich - stört Quellcode-Gulasch nicht. Und auch Google hat damit kein wirkliches Problem.

              builderall versteht sich als eine umfassende Lösung fürs Onlinegeschäft und setzt da imho wunderbar an (muss ich ja jetzt sagen, aber auch habe vor 6 Monaten auch als normaler "Nutzer" gestartet) und - die Business-Möglichkeit nun ja. Die ist halt schon auch sehr gut, interessant und vor allem nachhaltig.



              Btw: Ich persönlich fand Website Baukästen immer Murks, habe ich doch jahrelang als Einzelunternehmer und danach GmbH davon verdient, Websites mit CMS wie WP oder Joomla zu erstellen. Heute denke ich mir so: "Scheisse, warum hats das nicht schon vor 6 Jahren gegeben!" :P

              Eine Demo schadet nie, man kann sich nen eigenen Eindruck verschaffen.
              Auch wenn noch in den Kinderschuhen (businesstechnisch betrachtet ein großer Vorteil), wird man von builderall in diesem Jahr noch sehr viel hören.

              Habe mir nun erlaubt, hier einmal bisschen zu erläutern, freue mich auf regen Austausch.
              lg Marco

              Kommentar


              • #8
                Zitat von builderall D-A-CH Beitrag anzeigen
                Die Zielgruppe sind natürlich in erster Linie OnlineMarketer (die kennen die Materie und können vergleichen) aber auch - und gerade mit den neuen Plänen, an denen wir uns "gezielt" an User von WIX, Weebly & Co. richten - kleine und mittelständische Unternehmer, die einfach zügig und verhältnismäßig einfach tolle Ergebisse erzielen wollen.

                --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

                Btw: Ich persönlich fand Website Baukästen immer Murks, habe ich doch jahrelang als Einzelunternehmer und danach GmbH davon verdient, Websites mit CMS wie WP oder Joomla zu erstellen. Heute denke ich mir so: "Scheisse, warum hats das nicht schon vor 6 Jahren gegeben!" :P

                Ich glaube das eure Zielgruppe nach WIX, Weebly, Jimdo etc Erfahrungen eher nach personalisierten Webseiten evolutionieren anstelle nur den Namen des CMS zu wechseln.
                WordPress kam übrigens am 27ten May 2003; vor fast 15 Jahren "zur Welt"

                https://en.wikipedia.org/wiki/WordPress
                https://arnego2.com

                Kommentar


                • #9
                  Ich kann Dir nur meine persönlichen Erfahrungen mitteilen. Da ich 18+ Jahre lang selbst Websites für kleine und mittelständige Unternehmen baue:
                  Ein funktionierender Drag and Drop mit einer individuell erstellten (Drag n Drop) ist dem Kunden weit lieber als ein CMS, das er erst "lernen" muss.
                  Das ist der Grund, warum ich selbst nun auch gewechselt bin und auf diesen Zug aufgesprungen bin.

                  Du weißt ja, wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit

                  Und da builderall so ziemlich alles unter einem Dach vereint, was der Endnutzer benötigt, nun ja...
                  builderall wird groß werden.

                  WP ist geil. Joomla ist geil(er?). Aber für den ottonormalnutzer und grad die neuen "OnlineMarketer" einfach zu komplex (Sicherheit! (Updates, etc) mal ganz zu schweigen).
                  Warum genau meintest Du mir mitteilen zu müssen, wie alt WP ist? Versteh ich grad nicht

                  Und - builderall ist btw. kein CMS. Es ist eine OnlineMarketing Plattform mit (u.a.) einem pixelgenauen Drag n Drop Sitebuilder, einem mobile first sitebuilder und einem responsiven Sitebuilder.
                  ist aber kein CMS.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von builderall D-A-CH Beitrag anzeigen
                    Ich kann Dir nur meine persönlichen Erfahrungen mitteilen. Da ich 18+ Jahre lang selbst Websites für kleine und mittelständige Unternehmen baue:
                    Ein funktionierender Drag and Drop mit einer individuell erstellten (Drag n Drop) ist dem Kunden weit lieber als ein CMS, das er erst "lernen" muss.
                    Das ist der Grund, warum ich selbst nun auch gewechselt bin und auf diesen Zug aufgesprungen bin.
                    .
                    Unternehmer die glauben sie müssten sich selbst um alles und jeden Kümmern sind nicht gerade die Unternehmer die versuchen über das Internet neue Kunden zu gewinnen.
                    IMO ein Unternehmer muss eine Vision haben in der er delegiert und kontrolliert was andere machen. Ich will ja nicht rummeckern allerdings der Punkt den bei CMS und Sitebuider Webseiten gern vergessen wird ist der Umzug. Bei Sitebuildern kann es einfacher sein, solange sie keine DB nutzen.
                    https://arnego2.com

                    Kommentar


                    • #11
                      Da pflichte ich Dir natürlich bei, was den Umzug, DBs etc. betrifft.
                      Der "normale" Klein(st)unternehmer, braucht im normalfall aber nicht zwingend eine DB für seine website - und daher stellen ein Baukastensystem (das - btw hammer genial ist :P ) auch kein problem dar.
                      Aber ich bin bei Dir: Nicht alles ist für jeden etwas.
                      Auch builderall nicht.

                      Wenn ich mir aber die Zahlen ansehe - bin ich erstaunt, wie viele doch nach bezahlbaren und guten Alternativen suchen. Letztlich aber egal.
                      Jedes System, jedes CMS hat seine Zielgruppe - seine Daseinsberechtigung. Letztlich entscheidet der Nutzer, was ihm zusagt - und was nicht.

                      Ich wollte es ja auch jahrelang nicht nutzen. jetzt sind 95% aller eigenen und Kundensites bereits umgestellt.

                      Schönen Abend daweil! Muss mal was essen :P

                      Kommentar

                      Lädt...
                      X