Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

150 Euro für Copyright-Verstoß zahlen?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • 150 Euro für Copyright-Verstoß zahlen?

    Hallo,
    ich habe seit längerem ein Bild von einem Mädchen mit Delfinen auf meiner Homepage, das eine Delfintherapie darstellt.

    Der Vater hat wohl durch Zufall das BIld entdeckt und verlangt neben der Entfernung 150 Euro, andernfalls leitet er weitere Schritte ein. Das BIld stammt offenbar von der von ihm angegebenen Homepage eines Delfinzentrums.

    Ich bin mir sicher, das BIld nicht von der Homepage des Delfinzentrums damals geklaut zu haben und ziemlich sicher, es wie andere Bilder auch aus einer Free-Datenbank geholt zu haben. Ganz sicher bin ich mir allerdings nicht und beweisen kann ich es auch nicht.

    Was soll ich tun? Bezahlen? Bin ich in der Beweispflicht?

    Grüße,

    Martinus
    Grüße,

    Martinus
    www.freieseelen.de

  • #2
    AW: 150 Euro für Copyright-Verstoß zahlen?

    lösch es weg, vielleicht hat er kein screenshot geschossen^^ dann liegt erst mal er in der beweispflicht.
    sonst musst du erst mal beweisen, dass du es von einer "freefotowebsite" hast. wenn du das nicht können wirst, haste ein Prolbem. Aber ob er die 150 Euro irgendwie rechtfertigen kann, kA. Kann ich dir nicht sagen.
    verdienst du Geld durch dieses Foto? verdiente er damit Geld?
    warum soll das 150 Euro Wert sein, alleine wegen der Verletzung des Urheberrechts?
    Zuletzt geändert von humanity; 01.04.2010, 18:22.
    laufendes Projekt: Filme, TV und digitale Unterhaltung - Film am Schirm

    Kommentar


    • #3
      AW: 150 Euro für Copyright-Verstoß zahlen?

      Hi,

      wenn du das nicht können wirst, haste ein Prolbem.
      ... eben nicht.

      Wenn der Vater in verklagen will, ist er in der Beweispflicht, daß das Bild
      nicht von einer Free-Seite stammt.
      Ein Angeklagter ist solange unschuldig, bis man ihm die Schuld einwandfrei
      nachweisen kann.

      Gruß, Mike
      sigpic
      Mike's EEP-Welt CSC Oldenburg
      Link-Sammlung Smily-Sammlung

      Kommentar


      • #4
        AW: 150 Euro für Copyright-Verstoß zahlen?

        edit: sorry, hab dein posting falsch gelesen sheeba
        laufendes Projekt: Filme, TV und digitale Unterhaltung - Film am Schirm

        Kommentar


        • #5
          AW: 150 Euro für Copyright-Verstoß zahlen?

          Zitat von Martinus Beitrag anzeigen
          Der Vater hat wohl durch Zufall das BIld entdeckt und verlangt neben der Entfernung 150 Euro, andernfalls leitet er weitere Schritte ein. Das BIld stammt offenbar von der von ihm angegebenen Homepage eines Delfinzentrums.
          Gegenanzeige wegen Nötigung und Entfernung des Bildes.

          Dies ist keine Rechtsberatung!

          Oder Du rufst: "Captain Chaos!!!!!!!!!!!!"

          Kommentar


          • #6
            AW: 150 Euro für Copyright-Verstoß zahlen?

            Zitat von humanity Beitrag anzeigen
            lösch es weg, vielleicht hat er kein screenshot geschossen^^ dann liegt erst mal er in der beweispflicht.
            sonst musst du erst mal beweisen, dass du es von einer "freefotowebsite" hast. wenn du das nicht können wirst, haste ein Prolbem. Aber ob er die 150 Euro irgendwie rechtfertigen kann, kA. Kann ich dir nicht sagen.
            verdienst du Geld durch dieses Foto? verdiente er damit Geld?
            warum soll das 150 Euro Wert sein, alleine wegen der Verletzung des Urheberrechts?
            Im Wesentlichen wegen der Verletzung, ja.

            Ich biete auf meinerSite eine Form von psychologisch-medizinischer Beratung an und das Bild soll verdeutlichen, dass neben den üblichen körperlichen Ursachen der "Geist" bzw. die Psyche entscheidend ist. So entscheidend, dass sogar Delfintherapie funktioniert. So ein Delfin macht ja unbestritten nichts auf körperlicher Ebene.

            Er verdient damit wohl kein Geld. Das BIld wurde wohl vom Delfinzentrum selbst gemacht oder er hat es denen gegeben. Jedenfalls wurde es im Delfinzentrum aufgenommen und sieht so ähnlich aus wie die Bilder auf deren Site auch heute noch aussehen. Daher wohl eher vom Zentrum selbst gemacht.

            Hat das Copyright dann nicht das Delfinzentrum?

            Zitat von sheeba1507 Beitrag anzeigen
            Hi,


            ... eben nicht.

            Wenn der Vater in verklagen will, ist er in der Beweispflicht, daß das Bild
            nicht von einer Free-Seite stammt.
            Ein Angeklagter ist solange unschuldig, bis man ihm die Schuld einwandfrei
            nachweisen kann.

            Gruß, Mike
            Das hieße aber, jeder echte Dieb könnte sich mit dieser Behauptung stets aus der Schlinge ziehen. Wie soll ein Bild-Eigentümer beweisen, dass es nicht irgendwo im großen www eine Free-DB gibt, wo das BIld durch Dritte hingekommen ist?

            Grüße,

            Martinus
            Zuletzt geändert von Martinus; 01.04.2010, 19:51. Grund: Doppelposting
            Grüße,

            Martinus
            www.freieseelen.de

            Kommentar


            • #7
              AW: 150 Euro für Copyright-Verstoß zahlen?

              Hallo,

              die Urheberrechte hat der Fotograf, dieser kann die Nutzungsrechte an Andere weitergeben. Dann gibt es noch das Recht am eigenen Bild, das hat die / der Abgebildete.

              Und Free-Fotoseiten sind ein grosses Risiko, siehe

              selbstaendig-im-netz.de >> Bilder und Fotos für die Firmenwebsite

              Bilder sind für eine Website sehr wichtig, stellen aber auch einen Fallstrick dar. Die rechtlichen Probleme sollte man nicht unterschätzen.

              Kostenpflichtige Stock-Anbieter stellen sicher, dass das rechtliche Risiko sehr gering ist und es gibt hier eine sehr große Auswahl an hochwertigen Bildern.

              Kostenlose Bilder-Anbieter sind natürlich günstiger, aber dafür ist die rechtliche Situation oft recht unsicher und auch die Auswahl und Qualität kann mit den professionellen Anbietern nicht mithalten.
              daniel5959
              FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
              Homepage-FAQs.de - bleibt als Archiv online

              Kommentar


              • #8
                AW: 150 Euro für Copyright-Verstoß zahlen?

                Zitat von sheeba1507 Beitrag anzeigen
                Wenn der Vater in verklagen will, ist er in der Beweispflicht, daß das Bild
                nicht von einer Free-Seite stammt.
                Nein, das muß er nicht. Er muß nur beweisen, daß er der Urheber oder Rechteinhaber ist. Wo andere sein Bild geklaut haben, kann ihm völlig egal sein.

                Ein Angeklagter ist solange unschuldig, bis man ihm die Schuld einwandfrei
                nachweisen kann.
                Hier geht es nicht um Strafrecht, sondern um Zivilrecht. Da gibt es kein unschuldig oder schuldig, sondern nur Anspruch oder kein Anspruch. Derjenige, der den Anspruch stellt, muß ihn beweisen. Das fällt einem Urheber meist nicht schwer. Wenn der Gegner dann nicht beweisen kann, daß er eine Erlaubnis der Urhebers zur Nutzung hat, besteht der Anspruch grundsätzlich. Dann kann es nur noch um die Höhe gehen.

                Zitat von Martinus Beitrag anzeigen
                Er verdient damit wohl kein Geld.
                Das ist völlig egal. Andere verdienen damit Geld, und deren Preise gelten als Richtwerte für Forderungen bei Urheberrechtsverletzungen. In der Praxis wird der Preis wegen der Exklusivverwendung ohne Nennung des Fotografen verdoppelt. Mit 150€ bist du ausgesprochen billig dabei.

                Das BIld wurde wohl vom Delfinzentrum selbst gemacht oder er hat es denen gegeben. Jedenfalls wurde es im Delfinzentrum aufgenommen und sieht so ähnlich aus wie die Bilder auf deren Site auch heute noch aussehen. Daher wohl eher vom Zentrum selbst gemacht.
                Woher willst du das wissen? Vielleicht hat der Mann das Bild gegen Geld oder kostenlos zur Verfügung gestellt.

                Hat das Copyright dann nicht das Delfinzentrum?
                Nein, nur die Nutzungsrechte, und die vermutlich sogar eng beschränkt.

                Das hieße aber, jeder echte Dieb könnte sich mit dieser Behauptung stets aus der Schlinge ziehen. Wie soll ein Bild-Eigentümer beweisen, dass es nicht irgendwo im großen www eine Free-DB gibt, wo das BIld durch Dritte hingekommen ist?
                Eben. Der Urheber muß nur beweisen, daß er der Urheber ist. Im Gegenzug muß der Nutzer beweisen, daß er die Nutzungsrechte hat.
                Zuletzt geändert von DietmarH; 02.04.2010, 00:21. Grund: Doppelposting
                Dietmar

                Joomla Forum - Deutscher Joomla Support Chat - Deutsche Joomla-Dokumentation

                Kommentar


                • #9
                  AW: 150 Euro für Copyright-Verstoß zahlen?

                  Hallo DietmarH,
                  dann sieht das aber gar nicht gut aus.

                  Du fragst, wie ich zu der Vermutung komme, dass das Bild vom Delfinzentrum gemacht wurde?
                  Weil dort - auf deren Homepage - viele solcher Bilder sind und er in der Mail gesagt hat, ich hätte keine Erlaubnis des Delfinzentrums. Also hat er dort gefragt und das müsste er nicht, wenn es nur sein Bild wäre. Das Bild zeigt übrigens neben dem Kind auch die Therapeutin und den Delfin.

                  Hätte er ungeachtet des Fotografen-Urhebberrechts denn auch das Recht am eigenen Bild, das der Abgebildete hat, so wie das daniel5959 angedeutet hat? Hat er als Vater eines autistischen Kindes quasi stellvertretend auch dieses Persönlichkeitsrecht?

                  Ich habe jetzt mal an das Delfinzentrum in Florida geschrieben und um die Erlaubnis gefragt...

                  Grüße,

                  Martin
                  Zuletzt geändert von Martinus; 02.04.2010, 09:17.
                  Grüße,

                  Martinus
                  www.freieseelen.de

                  Kommentar


                  • #10
                    AW: 150 Euro für Copyright-Verstoß zahlen?

                    Zitat von Martinus Beitrag anzeigen
                    Du fragst, wie ich zu der Vermutung komme, dass das Bild vom Delfinzentrum gemacht wurde?
                    Weil dort - auf deren Homepage - viele solcher Bilder sind und er in der Mail gesagt hat, ich hätte keine Erlaubnis des Delfinzentrums. Also hat er dort gefragt und das müsste er nicht, wenn es nur sein Bild wäre. Das Bild zeigt übrigens neben dem Kind auch die Therapeutin und den Delfin.
                    Das kann auch daran liegen, daß er dem Delfinzentrum nur eine stark eingeschränkte Nutzung erlaubt hat, z.B. für Flyer und die Homepage, aber nicht für großflächige Werbekampagnen. Das würde auch den niedrigen Preis für das Bild erklären.

                    Eine Bekannte ist Fotografin und hat ein absolut außergewöhnliches, nicht wiederholbares Bild geschossen. Dieses Bild wollte eine Stadt im Rahmen von "Ruhrgebiet 2010" als zentrales Leitbild für alle Informations- und Werbekampagnen einsetzen, exclusiv und ohne Urhebernennung. Wegen dieser völlig uneingeschränkten Nutzung lag der Preis des Bildes bei 25.000€. Kannst du dir die Rechnung vorstellen, wenn einer dieses Bild einfach klaut und ohne Nennung des Urhebers oder Rechteinhabers veröffentlicht?

                    Hätte er ungeachtet des Fotografen-Urhebberrechts denn auch das Recht am eigenen Bild, das der Abgebildete hat, so wie das daniel5959 angedeutet hat? Hat er als Vater eines autistischen Kindes quasi stellvertretend auch dieses Persönlichkeitsrecht?
                    Natürlich. In diesem Rahmen hat er allerdings kein Urheberrecht, sondern nur einen Unterlassungsanspruch. Ob er den allerdings durchsetzen kann, wenn das Bild an anderer Stelle erlaubterweise öffentlich gemacht wird, ist eine andere Frage.

                    Ich habe jetzt mal an das Delfinzentrum in Florida geschrieben und um die Erlaubnis gefragt...
                    Die kann es dir nur erteilen, wenn es auch die Rechte dazu hat. Der Preis eines Bildes richtet sich in erster Linie danach, wo es überall gezeigt werden darf, wie groß es dargestellt werden darf, ob es an Dritte weitergegeben werden darf, ob es exclusiv genutzt wird, also vom Fotografen an keinen weiteren Kunden verkauft wird, und ob der Name des Urhebers genannt werden muß oder nicht.

                    Die 150€ liegen am unteren Ende der Preisskala. Die Rechte des Delfinzentrums dürften also stark beschränkt sein.
                    Dietmar

                    Joomla Forum - Deutscher Joomla Support Chat - Deutsche Joomla-Dokumentation

                    Kommentar


                    • #11
                      AW: 150 Euro für Copyright-Verstoß zahlen?

                      Danke für deinen kompetenten Rat.

                      Das Persönlichkeitsrecht als Urheberrecht entfiele also, vielleicht habe ich Glück und das Delfinzentrum hat starke Rechte an dem Bild und sieht das nicht so eng bei einem unbedarften Privatmann.

                      Ich habe das Bild schon vor 5 Jahren in meine damals erstellte Homepage aufgenommen und ich habe es bestimmt nicht von der Homepage des Delfinzentrums, wo unten groß und breit das Copyright steht (kann es aber halt nicht beweisen). Wenn ich sage, dass es schon 5 Jahre von mir genutzt wurde, will er vielleicht 1000 Euro, das lasse ich wohl besser.

                      Was wäre denn der nächste Schritt von ihm, wenn ich nicht zahle? Eine kostenpflichtige Mahnung des Anwalts, so dass schon im nächsten Schritt das Ganze teurer würde?

                      Grüße,

                      Martin
                      Grüße,

                      Martinus
                      www.freieseelen.de

                      Kommentar


                      • #12
                        AW: 150 Euro für Copyright-Verstoß zahlen?

                        Zitat von Martinus Beitrag anzeigen
                        Was wäre denn der nächste Schritt von ihm, wenn ich nicht zahle? Eine kostenpflichtige Mahnung des Anwalts, so dass schon im nächsten Schritt das Ganze teurer würde?
                        Gemahnt hat er bereits. Wenn er damit jetzt noch einmal einen Anwalt beauftragt, kann er dafür keine Kosten einfordern.

                        Der nächste korrekte Schritt ist die Klage. Dann muß er seinen Anspruch beweisen. Wenn er das kann, zahlst du auch noch die Kosten des Verfahrens und seines Anwalts. Wenn er das nicht kann, zahlt er die und die deines Anwalts.
                        Dietmar

                        Joomla Forum - Deutscher Joomla Support Chat - Deutsche Joomla-Dokumentation

                        Kommentar


                        • #13
                          AW: 150 Euro für Copyright-Verstoß zahlen?

                          Ich habe ihn jetzt angeschrieben, das mit der Free-Archiven erklärt und auf meinen Hinweis im Impressum verwiesen, wo ich ausdrücklich erwähne, dass die verwendeten Bilder aus Free-Archiven sind. Ich denke, damit glaubhaft machen zu können, dass es wie beschrieben aus Versehen geschehen ist. Ich biete weiters an, auf meiner Site eine Spendenaufruf zu machen.

                          Er kann natürlich sagen, das ist schön und recht, aber ich will Kohle sehen.

                          Grüße,

                          Martin
                          Grüße,

                          Martinus
                          www.freieseelen.de

                          Kommentar


                          • #14
                            AW: 150 Euro für Copyright-Verstoß zahlen?

                            ich will nur anmerken, das du hier nicht alles breit reden musst, den der Beitrag hier findet man wenige Stunden schon im google Index

                            der Kläger muss nur "150 euro copyright" oder 150 euro uhrheberrecht eingeben und der zweite bzw dritten Eintrag führt schon zu deinen Thread und wäre vorab informiert was du vor hast

                            im Internet muss man immer vorsichtig sein was man wo schreibt
                            Zuletzt geändert von isch; 02.04.2010, 16:17.
                            einfach mal Frust ablassen auf Frustlounge.de

                            Kommentar


                            • #15
                              AW: 150 Euro für Copyright-Verstoß zahlen?

                              wäre jetzt eh schon zu spät...
                              Grüße,

                              Martinus
                              www.freieseelen.de

                              Kommentar

                              homepage-forum.de - Hilfe für Webmaster! Statistiken

                              Einklappen

                              Themen: 56.617   Beiträge: 428.173   Mitglieder: 28.219   Aktive Mitglieder: 48
                              Willkommen an unser neuestes Mitglied, Claus.

                              Online-Benutzer

                              Einklappen

                              188 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 5, Gäste: 183.

                              Mit 3.502 Benutzern waren am 23.01.2020 um 17:20 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                              Die neuesten Themen

                              Einklappen

                              • Claus
                                Antwort auf FTP-Rechte
                                Hallo Ingo und Danke für die schnelle Antwort. Ein Uploadscript mag für Dich simpel sein, für mich ist es eher ein böhmisches Dorf....
                                Heute, 21:00
                              • Ingo
                                Antwort auf FTP-Rechte
                                Hi,
                                Du könntest allenfalls für jeden User ein Verzeichnis erstellen und freigeben. Was Du aber eher willst, lässt sich mit einem simplen Upload-Script in PHP oder anderen serverseitigen Sprachen realisieren.

                                Gruß
                                Ingo
                                Heute, 20:50
                              • Claus
                                FTP-Rechte
                                Moin aus Hamburg!
                                Für ein Projekt brauche ich folgendes:
                                Jeder Teilnehmer soll per FTP Dateien hochladen können. Aber weder sehen noch herunterladen, was schon da ist. Und der Chef soll alles sehen und auch wieder herunterladen.
                                Ich nin ein Cobol- und Mainframe-Dinosaurier und bekomme...
                                Heute, 19:00
                              • Indy
                                Antwort auf Online-Spiel Crossover
                                Noch ein Hinweis:
                                Floramon lebt in einem Dorf im Nordwesten der Wiese und will etwas Leckeres zubereiten. Du kannst ihr dabei helfen. Nimm einfach jedes Stück Obst mit, das du finden kannst und bringe es ihr.
                                Heute, 17:12
                              • iPhoneFreak1001
                                Antwort auf Neue Ideen für eine Webseite für unser FH-Projekt!
                                Wenn du mit Mitkommilotoren meine Studienkollegen meinst, mit denen bin ich bereits am Suchen......
                                Gestern, 23:15

                              Die neuesten Beiträge

                              Einklappen

                              Lädt...
                              X