Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Ab wann gilt ein Verein als umsatzsteuerpflichtig?

Einklappen

Google Anzeige oben

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Ab wann gilt ein Verein als umsatzsteuerpflichtig?

    Hallo allerseits!

    Ich bin seit kurzem Mitglied in einem gemeinnützigen Comuter- und Gamingverein. Im Endeffekt agieren wir eher wie ein Jugendzentrum und bieten Kindern im Bezirk einen sicheren Ort fürs gemeinsame Computerspielen. Ein Vereinsmitglied bietet zudem noch Computerkurse für ältere Generationen an. Wir finanzieren uns hauptsächlich durch Spenden, durch die Kurse und anhand eines Konsolenverleihs. Viel kommt dabei nicht raus, aber wir haben noch vieles vor: In Zukunft möchten wir Vereinsmitglieder aber doch um einen Mitgliedsbeitrag bitten. Denn nur so können wir uns eine bessere Ausrüstung leisten und dann schließlich auch als richtiger Gamingverein an Tournieren teilnehmen.

    Das wird allerdings noch ein Jährchen dauern bis wir soweit sind. Trotzdem würde ich mich jetzt schon gern über die Rechtslage informieren. Da ist uns vor allem der finanzielle Aspekt besonders wichtig. Wisst ihr wie das mit der Steuer geregelt ist? Ab wann müssen wir (auch als noch gemeinnütziger Verein) eine Umsatzsteuer leisten?

  • #2
    Ich glaube nicht, dass dieses Forum die Fragen der Umsatzsteuerpflicht und der Gemeinnützigkeit final klären kann. Ich empfehle dir einen Besuch bei deinem örtlichen Finanzamt oder die Beratung durch einen Steuerfachmann, um nicht einer Falschinformation und späterem Schaden aufzusitzen.

    Kommentar


    • #3
      Hey,

      stimme Lupus_III zu, sich darüber in einem Forum zu informieren, ist immer kritisch!


      Aber soweit ich weiß, ist es irrelevant, ob ein Verein gemeinnützig ist oder nicht. Die Umsatzsteuer hängt ja schließlich vom Jahresumsatz des Vereins ab. Vergesst nicht, dass ihr euren Monatsumsatz immer auf ein Jahr umrechnen müsst.

      Wie handhabt ihr das denn momentan? Und seit wann gibt es euch schon? In der Regel richtet sich die steuerfreie Obergrenze nämlich an euren Vorjahresumsatz. Gibt es euch aber noch nicht so lange, sprich ihr seid ein neugegründeter Verein, dann liegt die Grenze bei 17500€. (Quelle: vereinswelt.de)

      Ist alles etwas kompliziert zu erklären, du weißt ja wie das mit der Jurisdiktion ist...
      Wenn ihr euch nicht auskennt, dann ist es wirklich besser, wenn ihr mit einem Steuerberater darüber sprecht. Würde das auch nicht unterschätzen, denn das liebe Finanzamt nimmt grad Vereine gerne genauer unter die Lupe. Denn diverse Vereinsposten werden immer wieder gern für eine Steuererleichterung ausgenutzt ….

      Kommentar

      Lädt...
      X