Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

DSGVO - Standortdaten

Einklappen

Google Anzeige oben

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • DSGVO - Standortdaten

    Hallo,
    bei der Umsetzung DSGVO habe ich an die Standortdaten noch nicht gedacht.
    lt. Info eines Recht-Portals gelten die Standortdaten als personenbezogenen Daten,
    ähnlich wie Cookies und IP-Adressen.
    Die Suchmaschinen Google & Co. verwenden aber auch Standortdaten.
    Teilw. wird auch gefragt, ob die Standortdaten ermittelt werden dürfen,
    aber ob das durchgängig ist?
    Jetzt überlege ich, ob an der Ecke noch etwas zu tun ist oder ob die Standartabfragen Bowser oder
    Suchmaschinen ausreichen, hat da jemand Erfahrung?
    Viele Grüße
    Gerhard



  • #2
    hi, jetzt habe ich mal selber getestet.
    Unter WIN10 hatte ich Positionsdienst ausgeschaltet.
    Unverständlich war aber noch Positionserkennung eingeschaltet.
    das hatte ich dann noch gemacht, dann war es eigentlich von win10 o.k.
    dann hatte ich noch bei firefox (und Chrome) in den Einstellungen>datenschutz>Berechtigungen
    den zugriff auf standort blockiert.
    dann hatte ich mal mit ccleaner gelöscht.
    dann kamen zwar diverse positionsanfragen, z.B. bei bing oder google maps eine versteckte frage pünktlich ankommen.
    zum schluss hatte ich mit bing und google einfach mal nach "Schuhe" gesucht.
    eigentlich sollten jetzt keine lokalen suchergebnisse mehr kommen.
    die kamen aber über eine anzeige in den suchergebnissen doch.
    hi, da riskiert einer kopf und kragen, denn das neue an dsgvo sind besonders die abmahngebühren.
    die frage ist hier z.b. liegt es an google oder an der website.
    ich denke, da sind noch lücken im konzept, da freuen sich leider nur die abmahnanwälte.
    den zugriff auf den standort ist wichtig um auch über google analytic das sehen zu können.
    ich wollte nur mal sehen, wie sicher ist das konzept aufgebaut, denn angeblich gehört der standort dazu.
    in meiner neu generierten datenschutzerklärung für dsgvo finde ich auch keinen hinweis bzl. standort.
    viele grüße
    gerhard



    Kommentar


    • #3
      Hi Gerhard,

      Bei der Positionsermittlung ist es ähnlich wie bei Cookies. Es gibt aktuell noch keine offizielle Vorgabe, ob ein OptOut reicht oder ein OptIn Pflicht ist.
      Daher ist man aus aktueller Sicht nur mit einem OptIn rechtssicher.

      Die Antwort auf die Frage, ob Deine Position ermittelt werden darf wird übrigens wieder in einem Cookie gespeichert.

      Das wird insgesamt noch eine Menge Diskussionen dazu geben.

      Gruß
      Arne
      PHProcks! » Tutorials

      Kommentar


      • #4
        Hallo Arne,
        ja das glaube ich auch, es wird da noch eine Menge Diskussion geben.
        Wenn ich mir nur mal das Beispiel Auszug Erecht24 anschaue, dort steht:

        Wichtigster Anknüpfungspunkt beim Anwendungsbereich der Datenschutzgrundverordnung: personenbezogene Daten. Das sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen. "Identifizierbar"´ ist eine Person dann, wenn sie direkt oder indirekt, vor allem mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, einer Kennnummer, Standortdaten oder anderen besonderen Merkmalen identifiziert werden kann. Die Möglichkeit der Identifizierung einer Person reicht hier aus!

        Personenbezogene Daten sind z.B.:
        • Name
        • Adresse
        • E-Mail-Adresse
        • Telefonnummer
        • Geburtstag
        • Kontodaten
        • Kfz-Kennzeichen
        • Standortdaten
        • IP-Adressen
        • Cookies
        Was mich hier stört ist der Punkt Standortdaten, die anderen Punkte habe ich gehändelt oder sind
        auch in der Datenschutzerklärung enthalten.
        Nun habe ich wie viele andere auch das Script von Google Analytic mit eingebunden.
        Da das Script auf meiner Site ist, gehört es auch zu meiner Website.
        Und Google ermittelt die Standortdaten, die sehe ich ja wenn in mir die Infos über GA anschaue.
        Bei den Rechtstexten ist da aber erstaunlich nichts enthalten. Die Sache ist noch nicht "rund" für mich.
        Da werde ich mich noch erkundigen.

        Ich bin bei DSGVO vorsichtig weil auch aus dem Ausland Zugriffe auf meine Website sind, obwohl das
        nur für den Raum Deutschland vorgesehen ist. DSGVO ist ein EURO-Projekt und der ganze Euroraum
        kann dann leichter abmahnen. Ein Kollege hatte mit seiner Frau eine sehr kleine Shop-Site und
        wurde vor ein paar Jahren aus Spanien abgemahnt. Der konnte das dann abbiegen, aber es ging nur mit einem Anwalt und
        damit hatte er auch Kosten. Da viele den Anwalt scheuen, zahlen die lieber einen kleinen Betrag.

        Ich denke, da kommt noch viel Ärger auf uns zu, denn viele in Europa sehen die DSGVO als beste Einnahmemöglichkeit,
        vermutlich als das Geschäft des Jahrhunderts für Abmahner.

        viele Grüße
        Gerhard









        Kommentar


        • #5
          Aber die Personen bezogenen Daten können doch den Standortdaten nicht zugewiesen werden oder?

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Testie Beitrag anzeigen
            Aber die Personen bezogenen Daten können doch den Standortdaten nicht zugewiesen werden oder?
            Da muss man sicher mehrere Aspekte betrachten. Ich gebe hier nur meine Meinung wieder, sehe einiges als unsicher an,
            da auch Lücken in der Datenschutzerklärung vorhanden sind.
            Beispiel ist hier die IP-Adresse, das gilt auch als Personen bezogene Daten, wie auch die Standortdaten.
            Reicht da eine Ermittlung schon als Verstoss aus, ohne einer Person das zuweisen zu können?
            Werden jetzt z.B. schon zwei Werte ermittelt, die IP-Adresse und der Standort wird es schon schwieriger.
            Ist auf der Website ein Formular z.B. für eine Registierung mit Mail-Adresse und Namen und wird
            dann IP-Adresse und Standort ermittelt, wird es noch einfacher den Standort einer Person zuzuordnen und
            daraus Nutzen (gezielte Werbung) zu ziehen.
            Habe ich z.B. Werbebanner eingebaut, ist das noch etwas undurchsichtiger.
            Ich mache da ja einen Link auf eine andere Firma/Website und dort wird geprüft, woher
            der Link kommt um z.B. auch für Affiliatefirmen die Prämen zuweisen zu können.
            Da werden auch meine Cookies von der anderen Firma ausgelesen, ggf. auch Standortdaten.
            Im Prinzip gebe ich da etwas weiter an andere ohne genau zu wissen,was genau.
            Wir haben hier sicher Abmahner die nicht nur die Datenschutzerklärung anschauen,
            sondern auch IT-Experten die für die Abmahner arbeiten, die auf die Technik schauen, was erhoben wird.
            Sicherlich ist die Kombination der Daten wesentlich, also die Ermiitlung mehrere Daten.
            Aber für IP-Adresse habe ich das in der Datenschutzverordnung, für Cookies auch,
            bei dem Standort fehlt mir da noch etwas. Muss mich wohl noch erkundigen, aber wegen
            dem Termin 25.5. sind wohl alle mit Fragen ausgebucht.
            viele Grüße
            Gerhard






            Kommentar


            • #7
              Hallo, habe mich nochmals auf anderen großen website umgeschaut.
              Dort gibt es auch keine Hinweise bzl. Standort.
              Mich wundert das trotzdem, da bei der Erhebung der Daten auch die anderen
              Daten wie Cookies, IP-Adresse und demographische Daen aufgeführt sind, in Verbindung mit Google Analytics.
              Obwohl Standort als personenbezogene Daten angesehen wird, lt. dem Rechteportal.
              Also mache ich einfach mal nichts.
              Viele Grüße
              Gerhard

              Kommentar

              Lädt...
              X