Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was für datenschutzerklärung für verschiedene länder

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was für datenschutzerklärung für verschiedene länder

    ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
    Hey,

    was muss ich machen, wenn ich eine englisch sprachige website habe, welche von amerikanischen bürgern benutzt wird, reicht dann eine datenschutzerklärung nach deutschem recht, da ich in deutschland bin?

    Könnte mir jemand hier vielleicht auch noch erklären, was was ist und was verpflichtend ist?
    Wollte mir über diese website hier , https://dsgvo-muster-datenschutzerkl...atenschutz.de/ , meine datenschutzerklärung machen lassen.
    Brauche ich nun auch noch so ein popup fenster mit den cookies, wie es viele websites haben?
    ich möchte google maps benutzen und da ja google dann daten vom nutzer bekommt so viel ich weiß?, reicht es ja nicht wenn ich das nur in der datenschutzerklärung stehen hab oder wie?

    Wäre nett wenn mich jemand ein wenig aufklärt, bin ein wenig überfordert mit den ganzen Datenschutzsachen

  • #2
    Hallo,

    bin kein Jurist, das mal vorweg.

    Bei Sitz in Deutschland sind natürlich die deutsche Gesetze bindet, auch was Datenschutzerklärung und Cookies betrifft.

    Infos in meiner kleinen Linksammlung >> https://findelinks.de/computer-und-i...ebsites__Shops

    Zusätzlich sind auch die Gesetze in den Zielländer zu beachten, das betrifft vor allem Händler und Dienstleister. Wie es bei Infoseiten u.ä. ist?

    In den USA und anderen Länder gibt es die "Privacy Policy", eine Art Datenschutzerklärung, siehe

    Wikipedia "Privacy Policy" - Ausschnitte mit Google übersetzt
    Der genaue Inhalt einer bestimmten Datenschutzrichtlinie hängt von den geltenden Gesetzen ab und muss möglicherweise Anforderungen über geografische Grenzen und Gerichtsbarkeiten hinweg erfüllen. Die meisten Länder haben ihre eigenen Gesetze und Richtlinien darüber, wer erfasst wird, welche Informationen gesammelt werden können und wofür sie verwendet werden können.

    Unter https://www.freeprivacypolicy.com/ gibt es einen Generator für die "Privacy Policy".

    Weitere Infos dazu können evtl. User geben, deren Zielgruppe ausserhalb der EU liegt.

    daniel5959
    FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
    Homepage-FAQs.de - bleibt als Archiv online

    Kommentar


    • #3
      Danke für deine Antwort, bei mir handelt es sich um Seiten die ich für Makler baue.
      sprich ich habe auf 3 verschiedenen Domains Websiten die ich im verkaufsprozess als Beispiel verlinke.
      für diese bräuchte ich dann also am besten eine deutsche Datenschutzerklärung auf englisch und eine Privacy Policy nach amerikanischem Recht?
      und diese dann untereinander machen oder wie?

      Kommentar


      • #4
        Hallo,

        wie machen es denn die Anderen aus Deutschland, die für den US-Markt Webseiten erstellen - gibt da keine Kollegen zum Fragen?

        Ansonsten gibt es den Google Übersetzer, wenn ein deutscher Text übersetzt werden muss. Und von der Reihefolge her müsste wohl erst die "Privacy Policy" kommen und dann erst die Datenschutzerklärung, oben könnte dann "Privacy Policy" stehen und "Datenschutzerklärung" mit Ankerlink zur unten stehenden Datenschutzerklärung.

        Aber wie bereits geschrieben - ich bin kein Jurist und ich habe auch keine Erfahrungen mit Auslandsgeschäften.

        Vielleicht finden sich doch noch ein Forenuser mit Kenntnissen.

        daniel5959

        FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
        Homepage-FAQs.de - bleibt als Archiv online

        Kommentar


        • #5
          ALL-INKL.COM - Webhosting Server Hosting Domain Provider
          (Mein Beitrag ist keine rechtliche Beratung und kann Fehler enthalten)

          Hi newwww,
          wenn du in Dutschland oder der EU deine Internetseite hostest, muss du dich ersteinmal dich an die Gesetzgebung der EU und dem Land wo aus dem du hostet orientieren. Die Datenschutzerklärung kannst du auch auf Englisch auf einigen Seiten als Muster erhalten. Wenn du hauptsächlich Kunden in den USA hast, solltest du dich auch an die Gesetzesvorgaben der USA anpassen. Diese sind im Gegensatz zu den deutschen bzw. europäischen Gesetzen viel liberaler. Es reicht aus sich an die DSGVO zu halten, da du damit auch den Datenschutzbestimmungen der USA einhältst.

          Auf was du achten solltest ist, dass es in den USA keine spezifischen Datenschutzgesetzte gibt, sondern für branchenbedignte Datenschutzgesetzte. Jenachdem für welche Branche du Produkte oder Dienstleistungen anbietest, gibt es in dem Bereich eigene Gesetze.

          Gruss

          Localfu
          Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
          Albert Einstein

          Kommentar

          homepage-forum.de - Hilfe für Webmaster! Statistiken

          Einklappen

          Themen: 56.544   Beiträge: 427.644   Mitglieder: 28.123   Aktive Mitglieder: 46
          Willkommen an unser neuestes Mitglied, Edeldekore.

          Online-Benutzer

          Einklappen

          267 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 4, Gäste: 263.

          Mit 2.057 Benutzern waren am 14.07.2019 um 12:45 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

          Die neuesten Themen

          Einklappen

          Die neuesten Beiträge

          Einklappen

          Lädt...
          X