Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage zu Backup - Software und Hardware

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zu Backup - Software und Hardware

    Hallo,

    ich gehöre zu den Abermillionen, die bisher das Glück hatten, keinen großartigen Datenverlust erlitten zu haben. Damit ich zukünftig nicht das Glück angewiesen bin, informiere ich mich derzeit ausführlich zum Thema Backup und finde sehr viele Informationen, die mir in ihrer Masse und Unterschiedlichkeit langsam keine große Hilfe sind. Da dachte ich mir, ich frage einfach diejenigen, die bereits ein gutes Backup verwenden.

    Ich möchte die Daten eines lokalen PC regelmäßig sichern. Eine Netzwerkfestplatte scheint mir keine gute Wahl zu sein, weil sie von einem Angriff auf das Netzwerk ja wohl ebenso betroffen ist (oder?). Also tendiere ich zu einer externen USB-Festplatte, die ich für das Backup, das ich manuell ausführe, entsprechend anstöpsel. Ich möchte mit dem Backup erreichen, dass ich sowohl einzelne Dateien herstellen, als auch das komplette Betriebssystem (Windows 10) wieder herstellen kann. Bei den einzelnen Daten tendiere ich zu einem inkrementellen Backup, das jeweils nur die veränderten Dateien bestimmter Verzeichnisse sichert.

    Zur Software habe ich sehr viele unterschiedliche Möglichkeiten gefunden. Ich möchte das Backup nicht über eine Eingabezeile starten und die Software muss nicht kostenlos sein, wenn sie wirklich gut ist und meinen Anforderungen entspricht. Womit arbeitet ihr und was könnt ihr aus eurer täglichen Praxis als Privatanwender empfehlen?

    Gruß, Marco
    Deutsches Asterix Archiv
    http://www.comedix.de/

  • #2
    Zitat von Comedix Beitrag anzeigen
    ich gehöre zu den Abermillionen, die bisher das Glück hatten, keinen großartigen Datenverlust erlitten zu haben.
    Da gehörst du zu den Glücklichen. Speichermedien halten in etwa 10 Jahre. DVD und CD haben eine angesetzt Lebensdauer von 20 bis 25 Jahren unter den richtigen Bedingungen. Ein Externer HDD könnte da länger halten und SSD, über die Jahre leiden beide:

    Zitat von http://www.techradar.com/news/computing-components/storage/think-your-ssd-will-last-forever-google-has-some-answers-on-that-1316031
    The study also found that compared to traditional spinning disks, SSDs did benefit from a "significantly" lower replacement rate. For hard disks, the annual replacement rates have been pegged at 2 to 9%, and that compares to 4 to 10% of flash drives over a far longer four-year period.

    However, on the flipside, SSDs experienced a considerably higher rate of uncorrectable errors. Over 20% of flash drives develop uncorrectable errors over a four-year period, and 30 to 80% develop bad blocks. Previous HDD research indicated that only 3.5% of disks were blighted by bad sectors over a 32 month period.
    https://arnego2.com <Für Traffic und einiges mehr>

    Kommentar


    • #3
      Wie wäre es mit einer NAS mit 2 Festplatten und RAID 1?

      Als Software: Veeam Agent, welcher täglich? ein Inkrementell. Backup und einmal in der Woche ein full Backup macht?
      Dann noch ein veeam recovery media erstellen.
      Linux - Life's too short for reboots

      Kommentar


      • #4
        Zitat von arnego2 Beitrag anzeigen
        Da gehörst du zu den Glücklichen. Speichermedien halten in etwa 10 Jahre. DVD und CD haben eine angesetzt Lebensdauer von 20 bis 25 Jahren unter den richtigen Bedingungen. Ein Externer HDD könnte da länger halten und SSD, über die Jahre leiden beide:
        Danke, ich will die Daten ja nicht an meine Nachkommen vererben, sondern für einen Datenverlust vorsorgen. Da ist mir die Lebensdauer eher zweitrangig. Eine SSD scheint mir zu flüchtig oder ist das egal, ob es eine HDD oder SSD ist?

        Deutsches Asterix Archiv
        http://www.comedix.de/

        Kommentar


        • #5
          Zitat von spenny Beitrag anzeigen
          Wie wäre es mit einer NAS mit 2 Festplatten und RAID 1?
          Ist ein Netzwerklaufwerk nicht potentiell auch gefährdet, wenn das Netzwerk von einem Angreifer kompromittiert wurde?
          Deutsches Asterix Archiv
          http://www.comedix.de/

          Kommentar


          • #6
            Die NAS muss ja nicht permanent verbunden sein.
            Mit welcher Art von Angriff rechnest du denn? Ein krypto Trojaner kann z.b auch eine externe Festplatte, welche du ja bevorzugen würdest, verschlüsseln.

            Eine NAS wäre die beste Lösung, wenn du wenige hundert Euro investieren möchtest. z.b Synology DS216J
            Das Backup wäre mit dem Veeam Agent und NAS vollständig automatisiert und sollte nur regelmäßig geprüft werden.
            Auch kleine Unternehmen machen es so.




            Linux - Life's too short for reboots

            Kommentar


            • #7
              Hallo Marco,

              dein Gedankengang mit einer externen Festplatte ist doch eine, für den privaten Bereich, gute Lösung. Dazu noch ein Programm für dein Betriebssystem und gut ist. Acronis, Paragon, Clonezilla etc. sind da so einige Kandidaten. Da gibt es genug Auswahl. Ob kostenlos oder kostenpflichtig. Schau da einfach mal ob du Testversionen runterladen kannst und teste die Bedienung der Programme. Wo du am besten mit zurecht kommst nutzt du dann eben.
              Cheers!
              TimTom
              https://www.forentalk.de

              Kommentar


              • #8
                Hallo, die Lösung ist sicher abhängig von Deinem Bedarf, in welchem Umfang Du Daten auf dem PC erstellst und
                ob es ggf. auch Kundendaten sind.
                Ich habe eine einfache Lösung mit der ich gute Erfahrungen machte, mir haben schon 2 mal in 10 Jahren Viren den PC unbrauchbar gemacht.
                Das, obwohl ich immer einen Virenscanner hatte. Aber der kam immer über ein Mail und da gibt es noch Lücken bei der Virenüberprüfung.
                Seit ich Norton habe, läuft das aber gut.
                Ich verwende eine externe Festplatte und sichere manuell alles unter meinem Dokumentenpfad, da speichere ich alle meine Daten ab.
                Das mache ich normal alle 1-2 Monate da ich Dokumente in überschaubarer Zahl erstelle.
                Die aktuellen webseiten sind auch auf dem server beim provider und können zustätzlich wieder geholt werden.
                Software sichere ich grundsätzlich nicht, das macht normal keinen Sinn, ich kann das ja wieder installieren, außerdem wäre der Speicherbedarf hoch.
                Etwas problematisch ist das mit den Mails, wenn mal auch die Outlook oder Livemail-Daten weg sind.
                Da habe ich noch keine sichere Lösung. Ich habe zwar bei einem Provider ein Extramailkonto und lasse das syncron über Livemail laufen,
                ob das aber dann alles so klappt, wenn ich das mal wieder brauche, ist fraglich. In der Vergangenheit hatte ich an der Ecke Probleme
                und bin nicht mehr an alle Daten gekommen.
                Bei meinem Konzept nehme ich also eine kleine Datenlücke in kauf.
                Viele Grüße
                Gerhard




                Kommentar


                • #9
                  Hi,
                  Zitat von ST747 Beitrag anzeigen
                  Etwas problematisch ist das mit den Mails, wenn mal auch die Outlook oder Livemail-Daten weg sind.
                  muss es denn Outlook sein? Bei Thunderbird z.B. kann man einfach das Verzeichnis kopieren.

                  Apropos Acronis: Ich hatte mal die Testversion installiert und konnte die Daten zwar alle auf einen neuen PC zurückspielen, hatte aber viel Arbeit, um die Benutzerrechte zur Bearbeitung wieder zu bekommen.

                  Gruß
                  Ingo

                  Ingo Webdesign

                  Kommentar


                  • #10
                    Hallo,
                    ich lese hier im Forum bereits seit geraumer Zeit mit und habe mich nun auch angemeldet, um zu diesem wichtigen Thema meinen "Senf" abzugeben :-)

                    Da ich für mehrere Verwandte und bekannte den "Clientsupport" betreiben darf, habe ich mir die letzten Jahre immer wieder Gedanken hierzu gemacht. Schließlich möchte man sich im Fehlerfall (Ransomare, defekte HDD, etc.) nicht die Blöße geben und mit Sicherheit auch nicht indirekt die Verantwortung für Datenverlust haben...

                    Schutz "Stufe 1":
                    - Erwerb USB-Festplatte, welche nur für diesen Zweck verwendet und temporär bei der Backuperstellung angeschlossen wird
                    - Backup relevanter Verzeichnisse 1x monatlich auf die USB-Festplatte mit Backupmaker von Ascomp
                    ---> dies als Basis. Sollte dies nicht als ausreichend empfunden werden (maximaler Datenverlust 1 Monat und Neuinstallation PC notwendig):
                    Schutz "Stufe 2":




                    Acronis Trueimage Advanced als Jahresabo mit 250 GB "Cloud Storage" (Backupsätze können vor der Übertragung mit einem selbst zu definierenden Key verschlüsselt werden). Preis: 50 EUR/järhlich.

                    2 Jobs in Acrnois:
                    - Tägliche Sicherung (es werden auch nur veränderte Daten übertragen) in die "Acronis-Cloud". Läuft im Hintergrund und fällt nicht auf (ok, hier bei uns hat man auch auf dem Land mindestens VDSL 50...)
                    - Monatliche Sicherung auf die USB-Festplatte (nach dem Backup wieder abstecken), einschl. Image-Sicherung des PCs, so dass dieser im Fehlerfall ruckzuck wiederhergestellt werden kann
                    --> sicherlich könnte man als alternative eine NAS aufbauen, aber mit Acronis habe ich eine sehr gute Backupsoftware, zuverlässige Ausführung im Hintergrund ist sichergestellt, muss keine Hardware hierfür betreiben und gegen z.B. Zugriffe von Ransomware absichern.

                    Grüße
                    Thomas
                    Zuletzt geändert von thomas_muc; 28.01.2018, 09:55.

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo, danke für die info, Thunderbird behalte ich mal im auge, aber im moment steige ich nicht um.
                      meine lösung mit einem mailkonto bei einem provider und syncroner verarbeitung ist auch ganz gut.
                      normal hole ich mir die mails über das konto automatisch ab, auf den localen pc.
                      bei bedarf kann ich aber über web von überall auf meine mails zugreifen.
                      einzelne sehr wichtige mails sichere ich extra einzeln und habe die dann auch auf meinen sicherungspfad.
                      viele grüße
                      gerhard

                      Kommentar


                      • #12
                        Vielen Dank für eure Vorschläge.

                        Zitat von thomas_muc Beitrag anzeigen
                        ich lese hier im Forum bereits seit geraumer Zeit mit und habe mich nun auch angemeldet, um zu diesem wichtigen Thema meinen "Senf" abzugeben
                        Das war auch gut so, denn deine Vorgehensweise kann ich im Zusammenhang mit meiner Frage am besten gedanklich nachvollziehen. Ein komplettes Image hatte ich bisher noch nie gebraucht, aber das wäre wirklich der größte mir vorstellbare GAU. Bisher hat es immer gereicht die von dir genannte "Schutzstufe 1" anzuwenden. Sicher kann ich auf diese externe Platte ja auch ab und zu ein komplettes Images kopieren. Das wäre dann ein- oder zweimal jährlich meine zusätzliche Absicherung.

                        Hast du noch eine Hardware-Empfehlung?

                        Gruß, Marco


                        Deutsches Asterix Archiv
                        http://www.comedix.de/

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich sichere meine Daten schon seit mehreren Jahren in einer privaten Nextcloud. Hat den Vorteil, dass ich nicht mehr überall hin USB-Sticks/Speicherkarten/Festplatten mitnehmen muss, sondern ggf. von fast überall auf der Welt übers Internet darauf zugreifen kann.

                          Mails archiviere ich mit Mailstore Home. Das Archiv landet als Backup dann auch in oben genannter Cloud.

                          Falls nun jemand kommen sollte von wegen NSA etc. Die Geheimdienste interessieren sich, sofern man dort nicht gerade z. B. Bauanleitungen für Bomben etc. auslagert, nicht wirklich für private Clouds.
                          Gruß, »codefreak«
                          Du warst Mitarbeiter, Patient o.ä. im ehem. Anna-Hospital in Schwerin? Dann beteilige dich bitte am Aufbau der Seite des ehem. Anna-Hospitals! - Vielen Dank!

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Comedix Beitrag anzeigen
                            ....

                            Hast du noch eine Hardware-Empfehlung?



                            Hallo Marco,
                            war länge nicht mehr hier im Forum angemeldet und habe den Thread aus den Augen verloren... ich selbst habe beruflich nur mit Storage-Systemen zu tun, welche für diese Zwecke uninteressant sind ;-)

                            In der C't, Ausgabe 7: "Sichere NAS statt Cloud" werden für den Backup-Zweck passende NAS-Systeme vorgestellt:
                            https://shop.heise.de/katalog/ct-7-2...ng_2018_slider
                            QNAP hat in dem Bereich einen ganz guten Ruf und das Modell TS-228 wurde auch positiv gewertet
                            https://www.qnap.com/de-de/product/ts-228a
                            (wichtig: Festplatten sind separat zu erwerben, z.B. "WD Red", welche für den Dauerbetrieb ausgelegt sind).

                            Grüße
                            Thomas

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich habe das bei "privaten" Rechnern meist über Robocopy gemacht, dafür gibt es auch eine kleine kostenfreie GUI, kann den Namen aber adhoc nicht sagen.
                              Habe das immer über eine Batch-Datei gemacht, Doppelklick und los gehts, nach dem "Kopiervorgang" shutdown Event triggern und feddich.
                              PHProcks! » Tutorials

                              Kommentar

                              homepage-forum.de - Hilfe für Webmaster! Statistiken

                              Einklappen

                              Themen: 56.372   Beiträge: 428.019   Mitglieder: 27.710   Aktive Mitglieder: 76
                              Willkommen an unser neuestes Mitglied, Hamburgerjung.

                              Online-Benutzer

                              Einklappen

                              711 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 711.

                              Mit 1.625 Benutzern waren am 17.03.2018 um 18:52 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                              Die neuesten Themen

                              Einklappen

                              • Hamburgerjung
                                Mein Reise- und Foto-Blog über die Hansestadt Hamburg
                                Moin, moin liebe Community von homepage-forum.de,




                                ich bin über diesen Thread gestolpert und wollte die Gelegenheit nutzen, um hier einmal meinen neuen Reise- und Foto-Blog über Hamburg vorzustellen. Besucher finden hier unzählige Fotos und (einzigartige) Reiseberichte...
                                Heute, 10:31
                              • Andre1
                                neuer HP 24Zoll Monitor
                                Hallo,

                                vor einigen Wochen ist mein Hund auf den Schreibtisch gesprungen, weil wir den alleine lassen mussten und er das nicht kann, der hat es nicht gelernt. Dabei hat er meinen Monitor 21 Zoll, runter geschmissen und der war zwar noch funktionsfähig, aber doch kaputt. Deswegen habe ich...
                                Gestern, 22:49
                              • ST747
                                Brexitus
                                hi, das chaos wegen dem brexit ist ggf. doch nicht so ein chaos,

                                es könnte auch gut durchdacht sein.

                                die mehrheit der briten lehnt ja den eu-vertrag ab.

                                aber bei der abstimmung für einen ungeordneten brexit war

                                dann die abstimmung hauchdünn, nur...
                                Gestern, 20:34
                              • arnego2
                                Antwort auf Arbeit Schweißer
                                Ja bei https://machdudas.de allerdings einfach ist es nicht das Profil aufzubauen....
                                Gestern, 17:47
                              • acrimo
                                Antwort auf Hängesessel oder Hängematte?
                                Ich würde auch gerne einen Hängesessel kaufen....
                                19.03.2019, 23:11

                              Kostenlose Homepage bei Jimdo!

                              Einklappen

                              Jimdo

                              Die neuesten Beiträge

                              Einklappen

                              • Hamburgerjung
                                Mein Reise- und Foto-Blog über die Hansestadt Hamburg
                                Moin, moin liebe Community von homepage-forum.de,




                                ich bin über diesen Thread gestolpert und wollte die Gelegenheit nutzen, um hier einmal meinen neuen Reise- und Foto-Blog über Hamburg vorzustellen. Besucher finden hier unzählige Fotos und (einzigartige) Reiseberichte...
                                Heute, 10:31
                              • Andre1
                                neuer HP 24Zoll Monitor
                                Hallo,

                                vor einigen Wochen ist mein Hund auf den Schreibtisch gesprungen, weil wir den alleine lassen mussten und er das nicht kann, der hat es nicht gelernt. Dabei hat er meinen Monitor 21 Zoll, runter geschmissen und der war zwar noch funktionsfähig, aber doch kaputt. Deswegen habe ich...
                                Gestern, 22:49
                              • ST747
                                Brexitus
                                hi, das chaos wegen dem brexit ist ggf. doch nicht so ein chaos,

                                es könnte auch gut durchdacht sein.

                                die mehrheit der briten lehnt ja den eu-vertrag ab.

                                aber bei der abstimmung für einen ungeordneten brexit war

                                dann die abstimmung hauchdünn, nur...
                                Gestern, 20:34
                              • fragola
                                Arbeit Schweißer
                                Hallo,
                                mein Bruder ist Schweißer und möchte Arbeit in Berlin finden. Wie kann er das am schnellsten machen? Kennt ihr vertrauenswürdige Jobportale?
                                19.03.2019, 22:58
                              • arnego2
                                Antwort auf Arbeit Schweißer
                                Ja bei https://machdudas.de allerdings einfach ist es nicht das Profil aufzubauen....
                                Gestern, 17:47
                              • acrimo
                                Antwort auf Hängesessel oder Hängematte?
                                Ich würde auch gerne einen Hängesessel kaufen....
                                19.03.2019, 23:11
                              • acrimo
                                Antwort auf Nutzt Ihr Online Konverter?
                                Manchmal nutze ich einen Konverter. Das ist sehr praktisch....
                                19.03.2019, 23:09
                              • Ctrl-C
                                Impressum bei HTTP 301?
                                Ich bin ein Komponist und biete diverse Kinderstücke zum Download kostenlos an (PDF und MP3-Demos). Diese Werke gebe ich grundsätzlich sowohl für kommerzielle als auch für nicht-kommerzielle Nutzung bzw. Verwertung frei. Meine Homepage besteht aus einer 1 KB großen statischen index.html Datei,...
                                18.03.2019, 20:16
                              • Localfu
                                Antwort auf Impressum bei HTTP 301?
                                (Keine Rechtsberatung)
                                Also, alleine schon die Nutzung einer .DE-Domain mit Weiterleitung auf einen Webserver im Ausland ändert nichts daran, dass du ein Impressum benötigst. Zudem zum Webhoster - DE-Doamins werden ausschließlch in Deutschland gehostet/bereit gestellt. Der Webserver aber kann...
                                19.03.2019, 22:08
                              • admin
                                Antwort auf Impressum bei HTTP 301?
                                Und noch was: ob es eine .de Domain oder eine andere Domain oder eine bit.ly Weiterleitung ist, ist meiner Meinung nach ebenfalls irrelevant. Entscheidend ist die Bereitstellung von Inhalten - Du bist damit in der Verantwortung und wenn es nur ein Link und ein Wort ist.
                                19.03.2019, 21:45
                              Lädt...
                              X