Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

wieder mal drucker-erfahrung gesammelt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wieder mal drucker-erfahrung gesammelt

    Hallo, da hatte ich mich erst 2018 für den Canon Tintendrucker MB5450 entschieden (ca. 250 EUR). Er hat einen großen Toner schwarz und 3 kleine Farbtoner. Die Größe ist
    aber nur vom Inhalt zu bewerten, da wird mehr aufgefüllt. Obwohl ich nicht farbig gedruckt habe (grau eingestellt) sind im letzten Jahr alle Farbtoner leer gegangen und die große schwarze. Vermutlich gingen die farbigen leer, weil er die Düsen immer wieder reinigt. Farbig hatte ich nicht gedruckt.

    Ich musste also alle 4 Toner nach 2 Jahren austauschen, kosten ca, 80 EUR. Dabei habe ich eine der farbigen Toner nicht von Canon gekauft, aber die funktionierte auch problemlos. Allerdings hatte mich die Canon-Software kurz nach dem Einbau über eine Feedback abgefragt, den genauen Text kenne ich nicht mehr,
    ich hatte das einfach weg gedrückt. Nein, mit meinem Drucker wollte ich mich nicht unterhalten.

    Nun hatte ich vor 1 Monat einen Fehlercode der aber unklar war, auch nicht aus der Beschreibung erkennbar. Die Toner waren aber noch o.k., bei der einen schwarzen war nicht mehr
    so viel drin, aber wegen den Toner kam auch keine Fehlermeldung und war nicht angezeigt.
    Ich musste also zu meinem PC-Fachmann und dachte, der hat das gleich behoben. Der konnte aber auch nichts machen, denn der Tonerwagen machte Probleme, ging nicht vor.
    Da schickte mich der PC-Fachmann zu einer andere Fachfirma, die Drucker repariert. Das war also eine Fachfirmaüberweisung. Die sollten das eigentlich lösen können.

    Aber auch die zweite Firma konnte nichts machen. Aber beim Abholen hatten die den Tonerwagen zwar wieder beweglich gemacht. Jetzt kam aber immer ein neuer Fehler, wenn man die Klappe öffnet in der die Toner sind. Der Grund warum aber die 2. Fachfirma für Reparaturen das nicht reparieren konnte, war die Tatsache, dass Canon für den Drucker keine Ersatzteile liefert. Damit könnte man den Drucker nur direkt an Conon schicken. Da wurde mir aber abgeraten, weil das zu teuer wird.

    Das wesentlich ist also, dass Canon für den Drucker keine Ersatzteile liefert. Damit kann man den vor Ort nicht günstig reparieren lassen. Der Drucker hatte nicht mal 3 Jahre gehalten.
    Jetzt verwende ich den Canon nur noch zum scannen und habe mir eine Laserdrucker von Brother gekauft, für ca. 140 EUR.
    Der funktioniert super, ist ein kleineres Gerät und druckt nur schwarz/weiss.Was da ein Toner kostet ist mir noch unklar, auch ob der Fachhandel Ersatzteile bekommt.
    Aber die teuren farbigen Ersatztoner kann ich mir sparen. Ich dachte ursprünglich, da muss ich nie eine austauschen, da ich die Farbe nicht brauche, aber das war ein Trugschluss.
    Vermutlich ist der Unterhalt jetzt viel günstiger.

    Aber die Politk der Hersteller ärgert schon, dass es keine Ersatzteile für den Canondrucker im Fachhandel für Reparaturen gibt. Auch dass die Farbtoner sich leeren obwohl keinen Farbdruck.
    Eigentlich müssten die Angebote im Internet auch so dargestellt werden, dass erkennbar ist, das Reparaturen nur der Hersteller machen kann, weil die Ersatzteile nicht geliefert werden.

    Gerhard

  • #2
    Die Farben haben wahrscheinlich einen Anteil an sich verflüchtigenden Flüssigkeiten.
    Eine neue Firmware flashen hätte dir vielleicht die 140 Euronen erspart.
    https://arnego2.com <Webseiten, Umbau ab €80 und einiges mehr>

    VPS 8GB RAM 50 GB ROM < Server in der EU, 1rstes Jahr €38

    Kommentar


    • #3
      Hallo,

      ich habe einen HP Officejet (Multifunktionsdrucker). Nachdem der Patronensatz leer war, der mit dem Drucker geliefert wurde, habe ich es mit Ersatzpatronen versucht. Aber es gab immer wieder Fehlermeldungen und eines Tages streikte der Drucker.

      Da ich aber noch Garantie hatte, habe ich ihn zum Händler gebraucht und bekam ein anderes Gerät des selben Typs. Jetzt wollte ich aber nichts mehr riskieren, wer weis ob nicht HP selber die Nutzer mit Fremdpatronen durch Fehlermeldungen nervt.

      Seither verwende ich immer die Original-HP-Patronen im 4er-XL-Format, die ich immer über den Umweg über die Preissuchmaschine idealo.de beim gleichen Händler kaufe und früher habe ich dabei ca. 30 Euro gespart, beim letzten Kauf waren es nur noch etwa 15 Euro.

      Statt ca. 80 Euro waren es im ...? = 42,97 / August 2017 = 47,23 / Dezember 2018 = 51,34 und im April 2020 waren es leider 69 Euro.

      Vom letzten 4er-Pack habe ich noch eine Farbpatrone, die ich demnächst wechseln muss. Irgendwann im Sommer 2021 muss ich wieder ein neues 4er-Pack kaufen, mal sehen wie dann der Preis ist.

      Den Drucker nutze ich gemeinsam mit meinem Neffen, da ich selber nur wenig zu drucken habe. Mein Neffe schickte seine Rechnungen und Schriftstücke per Mail, die ich dann kurz überprüfe (4 Augen sehen mehr) und wenn alles ok, wird gedruckt.

      Da der Drucker immer wieder eine Düsenreinigung mit den Tinten durchführt, werden immer mehrere Rechnungen gesammelt und dann in einem Rutsch gedruckt.

      Stiftung Warentest hat mal ermittelt was die Reinigung der Düsen kostet. ohne dass ein Blatt Papier gedruckt wird, siehe

      Stiftung Warentest 2015

      Test 6 Wochen, einmal pro Woche wird der Drucker an- und ausgeschaltet.

      Grafik: Kosten 0,20 bis 10 Euro

      Quelle: https://www.test.de/Drucker-So-viel-...auf-4822982-0/
      Zwischen 0,03 bis 1,67 Euro pro Einschalten (HP ca. 0,80 Euro) beim Test 2015, da lohnt es sich schon mehrere Drucke zu sammeln.

      daniel5959
      FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
      Homepage-FAQs.de - seit Ende 2020 offline

      Kommentar


      • #4
        Hallo,

        zum Thema Tintenstrahl-Drucker - hier unsere Erfahrungen:

        Grundregel Nr. 1:

        Immer Original-Toner verwenden.
        Grund: die Ersatztoner machen die Drucker kaputt.
        Jedes Mal wenn wir Ersatztinte oder -toner verwendet haben, gab es später massive Probleme mit der Hardware.

        Grundregel Nr. 2

        Das ist auch für refilled gültig - immer nur neue Original-Tinte/Toner verwenden.

        Grundregel Nr. 3.

        Tintenstrahler am Arbeitsplatz sind ok - Laserdrucker haben an Orten, an denen Menschen dauerhaft atmen nix zu suchen.
        Die Krebsgefahr durch die feinen Tonerpartikel soll ähnlich hoch wie Rauchen sein.

        Nun unser Praxis-Druckertipp:

        Wir nutzen sowohl in der Firma als auch zuhause HP Pagewide Drucker.

        Die kosten ein kleines bisschen mehr als die billigen Tintenstrahler - aber dadurch dass die Drucker keine beweglichen Teile beim Druckvorgang haben, sondern die Tinte über die gesamte Seitenbreite sprühen,
        sind es schnelle, ruhige Drucker mit wenig Verschleiß und es gibt auch kaum Probleme, dass der Druckkopf bei seltener Nutzung eintrocknet.

        Wir nutzen den Drucker in der Firma zum massenweisen Rechnungsdruck - die HPs sind unglaublich billig Seitenkosten pro gedruckter Seite im Vergleich zu einem Laserdrucker.
        Dazu sind ebenfalls die Verbrauchsmaterial im Vergleich zum Laserdrucker spotbillig - bei unserem Laserdrucker kosten die Tonerkartuschen ein Vermögen, dazu kommen die Bildtrommeln, die Heizung,
        diverse Transportbänder. Alles Dinge, die gerne mal kaputt gehen und laufend getauscht werden wollen.

        Zuhause nutzen wir den HP-Pagewide sehr wenig - trotzdem gibt es keine Probleme mit Eintrocknen der Tinte.

        Ich poste hier unseren Drucker mal - das Bild habe ich mir übers Amazon-Partnerprogramm geholt (also wer was Gutes tun will, kann den Drucker gleich über den Link bestellen und fördert damit automatisch hier die Finanzierung vom Homepage-Forum):

        https://amzn.to/3pS3V2C

        hp-pagewide.jpg


        Wir haben genau den Drucker bei uns zuhause stehen - er kann scannen, faxen, drucken und sieht chic aus ;-)

        Unser absoluter Druckerliebling - seit dem wir den haben, haben wir keine Druckerprobleme mehr.

        Wir nutzen den Drucker zudem für den Faxempfang - klappt super. Er druckt die Faxe gleich aus und leitet die zudem automatisch als PDF an eine von uns definierte Mail-Adresse weiter.

        Gruß
        Karl

        Kommentar


        • #5
          hallo,
          guter tip, aber den neuen laser drucker habe ich schon und neben das fenster gestellt.
          wenn ich mal viel drucke, kann ich lüften.
          der hp.pagewide ist auch wesentlich teurer.
          gerhard

          Kommentar


          • #6
            ohweh,
            jetzt habe ich mein druckerproblem zufällig gefunden, siehe stern.
            ich hatte wegen virusverdacht meine stromleiste ausgeschaltet.
            siehe den punkt:
            Tintenstrahldrucker nie vom netz nehmen.
            vermutlich war es das, was es alles gibt !
            https://www.stern.de/digital/compute...e-5929006.html

            gerhard
            Wenig Tinte, großer Preis: Druckerpatronen sind teuer, Imitiate aus Fernost häufig von schlechter Qualität. Wie Sie trotzdem preiswert drucken können.

            Kommentar


            • #7
              Hallo,

              mein Drucker wird zwar am Drucker ausgeschaltet, aber nicht vom Netz getrennt - nur bei Gewitter trenne ich ihn vom Netz.

              Ich habe vor etwa 5 Jahren gelesen, dass Drucker, wenn sie ganz vom Netz getrennt werden (Schalter an Steckerleiste aus), denken sie wäre lange Zeit nicht mehr benutzt worden und führen eine umfangreiche Reinigung durch. Diese Reinigung soll mehr an Tinte kosten als durch die Netztrennung an Strom gespart werden könnte.

              Mein Drucker bleibt am Netz, den geringen Stromverbrauch im ausgeschalteten Zustand nehme ich in Kauf, da ich vermutlich dadurch sehr viel an Tintenkosten spare.

              daniel5959
              FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
              Homepage-FAQs.de - seit Ende 2020 offline

              Kommentar

              homepage-forum.de - Hilfe für Webmaster! Statistiken

              Einklappen

              Themen: 56.809   Beiträge: 430.117   Mitglieder: 28.559   Aktive Mitglieder: 46
              Willkommen an unser neuestes Mitglied, daetr2095.

              Online-Benutzer

              Einklappen

              233 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 5, Gäste: 228.

              Mit 3.502 Benutzern waren am 23.01.2020 um 18:20 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

              Die neuesten Themen

              Einklappen

              Die neuesten Beiträge

              Einklappen

              Lädt...
              X