Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rechtschreibreform - Eure Meinung?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rechtschreibreform - Eure Meinung?

    Die Rechtschreibreform wird ja heftig diskutiert, wie schreibt ihr? Alt oder neu? Und warum? Ich schreibe alt, denn ich finde die Reform unsinnig und nutzlos. Ich kenne keinen der nach den neuen Regeln schreibt. Es hat viel gekostet das umzusetzen und (wie ich mir es gedacht habe) wollen die meisten die neuen Regeln nicht lernen....wozu auch?
    Ich finde es auch total bescheuert daß Politiker über unsere Köpfe hinweg entschieden daß wir plötzlich anderes schreiben sollen, nur weil die denken es müsse anders sein oder wir zu doof sind die herkömliche Rechtschreibung zu lernen, ich hatte kein Problem damit und eventuell merkwürdige Schreibweisen habe ich einfach akzeptiert und kenne es nicht anders.
    Es ist ja schon ein Zeichen wenn Verlage zur alten zurückkehren aber die Reform wird wohl nicht zurückgenommen werden egal wie sich das Volk wehrt.

    Und ich muß auch zugeben daß ich sowiso nicht 100%ig fehlerfrei schreiben kann (brauche ich auch nicht können) und die neuen Regeln verwirren noch mehr. Das Chaos ist ja schon da, weil ja alle sowiso schreiben wie sie wollen, also wird es egal sein ob die Reform zürckgenommen wird oder nicht. Erst in ca. 80 Jahren wird sie sich durchgesetzt haben wenn die die alle bei alt bleiben nicht mehr da sind LOL!
    16
    Alte Regeln
    6,25%
    1
    Neue Regeln
    37,50%
    6
    Beides
    56,25%
    9

  • #2
    Rechtschreibung

    Hallo,

    ich nutze sowohl die alten als auch die neuen Regeln.

    Word korrigiert noch nach den alten Regeln (wir nutzen eine ältere Version).
    In den Zeitschriften und Zeitungen wird häufig schon nach den neuen Regeln geschrieben, d.h. beim Lesen prägen sich viele Begriffe in *Neuschrieb* ein.

    Gut finde ich: dass mit Doppel-S.
    Gewöhnt habe ich mich an: Delfin
    Doof finde ich: Hass mit Doppel-S (muss nicht wirklich sein)
    Mass statt Maß - in Maßen trinken und in Massen trinken ist nicht wirklich das gleiche (wenn das überhaupt noch so gilt)
    Stängel sieht einfach doof aus (als wenn das Wort Stängel von Stange kommen würde - Blödsinn. Da war das alte Stengel viel besser)
    Die Kommasetzung verwirrt mich...

    Ich halte es einfach so, dass ich schreibe, wie es mir gefällt. Und wem das nicht gefällt, der muss ja meine Texte nicht lesen.

    MfG Karl

    Kommentar


    • #3
      tja.. leider leb ich in einem Bundesland, wo die neue Reform gleich angenommen wurde.. erst lernt man die alte.. dann die neue und inzwischen schreib ich dual

      ich find es nur schwer für die Kids, sehe es an meiner Schwester ja, hat bis zur 6. Klasse alte Reform gelernt, bis zur 9. hatte sie die neue gelern und mit der alten gemsicht und nun (11. klasse) weiss sie selbst nicht einmal, was sie schreiben soll.. sehr verwirrend das ganze in Germany..

      Also ich fand die zeit, wo man Neu sowohl als auch Alt schreiben konnte gut.. hehe..

      MfG Chris..
      http://www.pc-jump.de/Banner.jpg

      Probleme mit dem Rechner? Komm in"das Computer Forum" und/oder plaudere einfach über neue Hardware.

      :!: Tippfehler sind beabsichtigt und dienen nur der allgemeinen Belustigung... :lol:

      Kommentar


      • #4
        Am schlimmsten finde ich die Regel ß mit ss zu ersetzen, das sieht manchmal wirklich blöd aus zb Nußschale - Nussschale und kann mich gar nicht an das "dass" gewöhnen. Genauso die Regelung der 3 gleichen Buchstaben hintereinander, es mangelt da manchmal total an der Übersicht, wie voriges Beispiel. Auch e mit ä zu ersetzen ist Schwachsinn wie "Gräul". Auch die Trennung mancher Worte ist sehr schlecht gemacht.

        Sinnvolle änderungen wie "nummerieren" übernehme ich tatsächlich, ist aber eher die Ausnahme.

        Mass statt Maß - in Maßen trinken und in Massen trinken ist nicht wirklich das gleiche
        +phpbb_mrg +phpbb_mrg +phpbb_lol
        Zuletzt geändert von Angel70; 10.08.2004, 23:12.

        Kommentar


        • #5
          Ich schreib noch so 'n Misch-Masch..... aber mehr alte Rechtschreibung, die hat sich in den letzten neun Schuljahren einfach eingeprägt, bin gespannt auf den ersten Deutsch-Aufsatz nur nach der neuen Rechtschreibung
          Mein Blog: Just Curious

          Kommentar


          • #6
            Naja, ich hab ab nächstem Jahr kein Deutsch mehr, von daher kann mir das egal sein.

            Was Rechtschreibung betrifft schreibe ich vor allem bei ß und ss nach der neuen. Zeichensetzung irgendwie nach der alten und/oder neuen.

            Und was Ketschup & Co. angeht: Nein!

            Aber wo's logisch ist wie bei Teeei oder Sauerstoffflasche schreibe ich nach der neuen.

            cm
            Chaos ist nur eine andere Definition von Ordnung.

            Kommentar


            • #7
              Da wir in der Schule nach der neuen Form schreiben müssen, tu ich das wohl auch, hab mich inzwischen an das Meiste gewöhnt, obwohl ich auch einige Regeln unsinnig finde (Schifffahrt)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Der Unbekannte
                obwohl ich auch einige Regeln unsinnig finde (Schifffahrt)
                Also ich finde das mit den drei f's logisch. Und überhaupt nicht unsinnig.

                Was ich unsinnig finde ist das ganze Theater um die Reform. Warum macht man das FÜNF Jahre nach der Einführung?
                Es wäre doch sinnvoller gleich am Anfang dagegen zu protestieren.

                Und nun ist es so und dann sollte es man auch aktzeptieren!!

                Irgendwann ist jeder Zug mal abgefahren.

                Kommentar


                • #9
                  Dann schau dir mal die Zeitungen an - bis auf Spiegel, FAZ und die Zeitungen des Springer-Verlags sind alle auf die neue Rechtschreibung umgestellt (worden), Angel70. Deshalb finde ich es etwas verwunderlich, dass du schreibst, dass keiner nach der neuen Rechtschreibung schreibt bzw. sie anwendet...

                  Es hat sich vieles vereinfacht durch die Reform (z. B. die Kommasetzung bei Hilfssätzen mit "zu"). Gut finde ich die Trennung nach Wörtern (Beispiel: Erfolg versprechend). An eine Schreibung wie Fluss anstatt Fluß bzw. dass / daß gewöhnt man sich auch schnell.

                  Öffentliche Diskussionen über die Reform gibt / gab es übrigens bereits seit 1993, sodass sich alle ausgiebig mit ihr beschäftigen konnten. Deshalb finde auch ich es verwunderlich, dass die Diskussion jetzt auf einmal kurz vor der Verbindlichkeit der neuen Regeln wieder hochgepusht wird.
                  Zuletzt geändert von codefreak; 11.08.2004, 15:11.
                  Gruß, »codefreak«
                  Du warst Mitarbeiter, Patient o.ä. im ehem. Anna-Hospital in Schwerin? Dann beteilige dich bitte am Aufbau der Seite des ehem. Anna-Hospitals! - Vielen Dank!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von codefreak
                    Dann schau dir mal die Zeitungen an - bis auf Spiegel, FAZ und die Zeitungen des Springer-Verlags sind alle auf die neue Rechtschreibung umgestellt (worden), Angel70. Deshalb finde ich es etwas verwunderlich, dass du schreibst, dass keiner nach der neuen Rechtschreibung schreibt bzw. sie anwendet...
                    Ich meinte die Leute, nicht die Medien. Ich persönlich kenne niemanden der die "neue" kann oder können möchte. Die Medien mußten umsteigen weil die Reform von der Regierung verordnet wurde und da wollte es keiner anders machen. Daß einige Verlage zurückkehren zeigt doch nur daß es soviel Wiederstand gibt daß sie es für besser hielten wieder "alt" zu schreiben. Die Regierung wird das bestimmt nicht tun. Mal sehen wie das ganze weiter geht....

                    Kommentar


                    • #11
                      Rechtschreibreform

                      Das Problem ist, dass die Rechtschreibreform wie die Maut ein Großprojekt mit jahrelanger Ankündigung und 1000enden von Köchen ist.

                      Viel besser wäre eine langsame Anpassung der Sprache, wie sie schon immer passiert ist.

                      Einige Dinge der neuen Rechtschreibung sind schlicht und ergreifend falsch und unsinnig. Die Kommasetzung war teilweise früher richtiger, da Sprechpausen bzw. sinnvoller Inhalt durch Kommas definiert wurden.

                      Beispiel:

                      Neue Rechtschreibung: "Ich rate ihm zu helfen" (ohne Komma mehrdeutig).
                      Alte Rechtschreibung: "Ich rate, ihm zu helfen"
                      oder "Ich rate ihm, zu helfen"
                      Beide Sätze bedeuten etwas völlig anderes, hier ist ein Komma absolut notwendig.
                      Solche Fehler müssen raus aus der Reform.

                      Das Wort Stängel ist absolut schwachsinnig. Besonders hier ein ä einzuführen, wobei gerade die deutschen Umlaute im Ausland Probleme bereiten, ist nicht nachvollziehbar. Es ist sachlich falsch ist, den Stengel einer Blume mit einer Stange (z.B. aus Holz oder Metall) zu dem neuen Unwort Stängel zu kreuzen. So ein Unsinn muss weg.

                      Wörter wie Schifffahrt sind dagegen logisch und besser als früher.

                      Die Sprache hat sich schon immer verändert (schaut euch mal deutsche Bücher vor über 150 Jahren an - ihr werdet einiges sehr lustig finden) - aber es sollte nicht mit einer Gewaltaktion gegen den gesamten Volkswillen gearbeitet werden. Besser kleine, logische Schritte als ein neues Fiasko wie bei der Maut.

                      Und denkt nicht nur an Deutschland. Stellt euch mal vor, ihr lebt in Frankreich und steht vor der Wahl, als Fremdsprache Deutsch, Englisch oder eine andere Sprache zu wählen. Bei dem Durcheinander bei der deutschen Sprache kann ich mir gut vorstellen, das viele Schüler auf die chaotische Sprache Deutsch verzichten (es besteht ja die Möglichkeit, dass die gepaukten Vokabeln in 5 Jahren alle hinfällig sind) und lieber auf nicht so experimentelle Sprachen wie Latein oder Englisch setzen.

                      MfG Karl

                      Kommentar


                      • #12
                        Deutsch ist sowieso schon komliziert genug (vor allem die Grammatik).
                        Da blick ich als Deutscher ja schon nicht druch - wie soll's da nem nicht-Deutschem ergehen?!

                        cm
                        Chaos ist nur eine andere Definition von Ordnung.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zu Teilsätzen mit "zu":
                          Dass das Komma ganz wegfällt, ist wiederum auch nicht richtig.
                          Zitat von § 76 (amtliche Regelung der deutschen Rechtschreibng)
                          Bei Infinitiv-, Partizipial- und Adjektivgruppen oder bei entsprechenden Wortgruppen kann man ein (gegebenenfalls paariges) Komma setzen, um die Gliederung des Ganzsatzes deutlich zu machen bzw. um Missverständnisse auszuschließen.
                          bzw.
                          Zitat von § 78 (amtliche Regelung der deutschen Rechtschreibng)
                          Oft liegt es im Ermessen des Schreibenden, ob er etwas mit Komma als Zusatz oder Nachtrag trennen will oder nicht.
                          Der Widerstand, der jetzt durch Politiker, Medien usw. erzeugt wird, ist eher ein künstlicher, da er mehr Ver- als Entwirrung bringt. Dass die Reform über unsere Köpfe hinweg gemacht worden ist, stimmt wiederum auch nicht! Es hat vor knapp 12 Jahren durchaus Bewegungen gegeben, die sich schon damals versucht haben, sich dagegen zu wehren (z. B. Unterschriftenaktionen gegen die Reform).
                          Zuletzt geändert von codefreak; 12.08.2004, 12:32.
                          Gruß, »codefreak«
                          Du warst Mitarbeiter, Patient o.ä. im ehem. Anna-Hospital in Schwerin? Dann beteilige dich bitte am Aufbau der Seite des ehem. Anna-Hospitals! - Vielen Dank!

                          Kommentar


                          • #14
                            Also für diejenigen, di e nur nach der neuen Rechtschreibung gelernt und geschrieben haben, ist das auch nicht gerade toll. Ich hab noch nie die alte Schreibweise gelernt,.... ich bin aso für die neue. ;-)

                            Kommentar

                            homepage-forum.de - Hilfe für Webmaster! Statistiken

                            Einklappen

                            Themen: 56.958   Beiträge: 431.350   Mitglieder: 28.890   Aktive Mitglieder: 149
                            Willkommen an unser neuestes Mitglied, ajlav.

                            Online-Benutzer

                            Einklappen

                            201 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 4, Gäste: 197.

                            Mit 3.502 Benutzern waren am 23.01.2020 um 18:20 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                            Die neuesten Themen

                            Einklappen

                            Die neuesten Beiträge

                            Einklappen

                            Lädt...
                            X