Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Keine Zeit für Forenadministration

Einklappen

Google Anzeige oben

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Keine Zeit für Forenadministration

    No offense, aber ich denke uns ist allen klar, dass die goldenen Tage der Forenära gänzlich abgeblättert sind. Ich hänge trotzdem an meinen drei Spezis und mag meine Internetplattform nicht aufgeben - allerdings habe ich die Zeit nicht mehr, den ganzen Quatsch zu managen. Will aber auch mein "Baby" nicht in fremde Hände delegieren. Hat jemand eine Idee, was ich machen könnte, um das Forum bei möglichst wenig Arbeitsaufwand nicht veröden zu lassen?

  • #2
    Zitat von l33tBoy Beitrag anzeigen
    No offense, aber ich denke uns ist allen klar, dass die goldenen Tage der Forenära gänzlich abgeblättert sind. Ich hänge trotzdem an meinen drei Spezis und mag meine Internetplattform nicht aufgeben - allerdings habe ich die Zeit nicht mehr, den ganzen Quatsch zu managen. Will aber auch mein "Baby" nicht in fremde Hände delegieren. Hat jemand eine Idee, was ich machen könnte, um das Forum bei möglichst wenig Arbeitsaufwand nicht veröden zu lassen?
    Verkaufen wäre das sinnvollste für dich.

    Die Forenära ist noch lange nicht vorbei, vorbei ist die Forenzeit für die die sich nicht um ihre Schäfchen sorgen, ihnen ein altes Design auftischen und Streitereien mit mehr leben verwechseln.
    Vorbei ist auch die Zeit der Foren die sich um Tante Emma Läden gekümmert haben.

    https://arnego2.com

    Kommentar


    • #3
      Das Forenzeitalter ist noch längst nicht vorbei, vielleicht man einfach nur die neuen technischen Möglichkeiten nutzen und sie innovativ einsetzen. Ich hätte da eine Idee und zwar kannst du vllt. mit einem geeigneten Datenbankmanagementsystem das Forum aktiv halten. Was das ist, erfährst du hier: https://www.industry-press.com/daten...agementsystem/

      Du könntest ja über deine Foren Daten sammeln (z.b sehr aktive Nutzer, Posting-Zeiten, welche Themen kommen gut an, welche Fragen sind interessiert, wo gibt es viele Beiträge usw.), diese Informationen in eine Datenbank integrieren und mit Hilfe von geeigneten Analyseverfahren rausfinden welche Themen für viele interessant sind und diese dann einfach posten.

      Im Endeffekt kannst du mit wenig Aufwand dein Forum aktiv halten und mitgestalten.

      Nur so eine Idee


      Kommentar


      • #4
        Hallo I33tBoy,

        es stimmt schon, dass die goldenen Forenzeiten irgendwo Anfang 2000 bis 2005 lagen. Mit dem Aufkommen von Facebook sind dann viele Diskussionsgruppen zu Facebook gegangen bzw. dort neu entstanden und die Zahl der Forennutzer hat sich teilweise um bis zu 90% reduziert. Aber - es gibt auch weiterhin einige Dinge, die für ein eigenständiges Forum sprechen...

        1. Bei Facebook hat der Gruppenleiter letztendlich keine Verfügungsgewalt über die Gruppe. Facebook kann morgen die Gruppe schließen, ohne dass man als Gruppen-Admin große Chancen auf Mitsprache hat.
        2. Insbesondere bei Spezialthemen kann ein Forum viel besser sein als eine Facebook-Gruppe
        3. Für ein Unternehmen oder einen Hersteller kann ein eigenes Produktforum ein idealer Kontakt zum Anwender sein
        4. Facebook zeigt ja Werbung in der entsprechenden Gruppe - im eigenen Forum kann der Admin das selbst steuern und z.B. ein werbefreies Forum anbieten
        5. Optisch und technisch kann ein eigenständiges Forum mehr Features (z.B. Downloads, interne Bereiche für Moderatoren etc.) bieten, die Facebook nicht bieten kann.

        Gruß Karl

        Kommentar

        Lädt...
        X