Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

wirecard

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • wirecard

    hi,
    bei wirecard fehlen 2 milliarden, einfach irgendwie weg und keiner hatte das die ganze zeit gemerkt.
    dabei war doch der treuhänder in asien so ein netter junger mann. ich glaube, ich mache auch eine treuhandfirma auf, denn ich
    würde gerne auf so einem berg kohle sitzen und täglich darin baden, wie der gute alte dagobert duck.

    aber jetzt wird es spannend. wegen corona kann wirecard sicher kredit unbegrenzt beantragen. vermutlich fragt man einfach,
    "darf es auch ein bischen mehr sein?".
    ich wette, die firma geht nicht über den jordan.vermutlich wird die ein investor übernehmen.
    aber der wertverlust ist sehr hoch, eine typische deutsche "altersrvorsorge".
    gerhard

  • #2
    Hallo,

    Insolvenz - die Geier holen sich jetzt die besten Stücke von Wirecard.

    Für kleinere Anleger kommen eigentlich keine Aktien einzelner Firmen in Frage, da hierbei das Risiko viel zu hoch ist.

    Ich selber habe keine Aktien und bin froh darüber, da es sich stressfreier leben lässt.

    Wer es mal mit Aktien versuchen will, der sollte es mit Indexfonds (ETF) machen, siehe

    >> https://www.test.de/ETF-Mit-Indexfon...gen-5268799-0/

    daniel5959
    FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
    Homepage-FAQs.de - bleibt als Archiv online

    Kommentar


    • #3
      ja, ETF sind sehr gut, wenige gebühren und auf einen index ausgelegt, eine gute wertanlage.
      aber ich hatte früher viel mit aktien gehandelt, deshalb interessiert mich das.
      auch die lufthansa war ja am abgrund, auch ein dax-unternehmen.

      aber bei wirecard wurde das fehlen der 1,9 millarden jahrlang nicht bemerkt, das darf gar nicht sein.
      bei einem treuhandkonto als sicherheitsleistung für die abwicklung von geschäften wird das geld normal in sichere anleihen gesteckt und auch zinsen erzielt, das ist über die kontoauszüge nachweisbar.
      nichts gesehen, von den wirtschaftprüfern auch nicht von der bafin.haben die alle tomaten auf den augen.

      jetzt kam das aber für mich ziemlich zielgericht ans licht.denn nächste woche sind 2 kredite über 1,3 millarden fällig.
      wurde das extra so getimt, dass jetzt der maximal verlust entsteht und die short-spekulaten das optimal verwerten können? eigentlich ist es in der hand der 2 kreditinstitute, ob das geschäft noch weiter geht.
      aber vermutlich ist fast keine substanz mehr da und die 2 kreditinstitute können wählen
      zwischen fast nichts und gar nichts. deshalb glaube ich, dass die eine kreditverlängerung bekommen und das leben für wirecard weiter geht.
      es ist ja sonst noch alles da, um die geschäfte weiter zu entwickeln.dann wird auch der insolvenzverwalter versuchen die firma fortzuführen.sonst müssen die 2 kredite total abgeschrieben werden, ein hoher verlust für die banken.
      die aktie war mal fast bei 200 eur, jetzt 2 eur, ein supergau.

      aber ich glaube, wirecard musste geld bei der treuhand in asien anlegen damit die ein lizenz für ihre geschäft dort bekommen haben und das geld wirecard gar nicht hatte und dass deshalb diese anlage nur vorgetäuscht war.
      dies hätte aber schon jahrlang auffallen müssen.
      ohweh, was haben wir für eine aufsicht und wirtschaftprüfer?

      gerhard

      Kommentar


      • #4
        Scheinbar hat Payoneer ein paar Problem wegen des Wirecard Skandals oder Insolvenz
        Sieht zumindest so aus, die Kreditkarte von Payoneer läuft wohl über Wirecard.

        https://www.bloombergquint.com/busin...-after-scandal
        Anscheinend ist Wirecard ein Bindeglied zwischen Mastercard-Visa und anderen.

        Auf Twitter haben so einige Probleme ihr Geld auszugeben
        https://twitter.com/i/web/status/1276475630041870337
        Zuletzt geändert von arnego2; 26.06.2020, 23:05.
        https://arnego2.com <Webseiten, Umbau ab €80 und einiges mehr>

        Kommentar


        • #5
          ja, da haben einige schon zahlungsproblme über deren dienste. jetzt wird es "lustig" für wirecard.
          aber ich denke, normal gibt es ein paar große firmen die so einen dax-konzern zum spottpreis übernehmen können.
          es ist ja alles noch an technik da.bin gespannt, wie die nächste woche verläuft, da sind ja die zwei kredite fällig.
          ansonsten ist es ausge-DAXt, wie beim Dachs, dann bleibt nur noch der Stunk (Stinktier).
          gerhard

          Kommentar


          • #6
            Einen Symbolischen € hätte ich schon hehehe
            https://arnego2.com <Webseiten, Umbau ab €80 und einiges mehr>

            Kommentar


            • #7
              Das ist echt übel - ein Finanzdienstleister dem 1,9 Mrd. Euro abhanden gekommen sind...
              Und das alles ohne Corona - normalerweise wäre Wirecard ein Profiteur der Krise gewesen wenn alle Leute online kaufen
              und in den Geschäften alle mit Karte bezahlen...
              Und im Dax sollen sie auch bis September bleiben - mal sehen ob da das letzte Wort schon gesprochen ist.
              Ärgerlich ist es für die meisten Mitarbeiter, weil die sicher gut gearbeitet haben und sich wahrscheinlich nur einige wenige bereichert haben...
              Bleibt auf jeden Fall spannend was da in den nächsten Wochen noch so raus kommt.
              Und vor allem ob die Spur des Geldes zu finden ist - so ganz ohne Hinterlassenschaften kann man doch sicher nicht so viel Geld stehlen...

              Kommentar


              • #8
                Zitat von admin Beitrag anzeigen
                Und vor allem ob die Spur des Geldes zu finden ist - so ganz ohne Hinterlassenschaften kann man doch sicher nicht so viel Geld stehlen...
                gut möglich das es nicht existierte .
                Wenn dann hat es der Philippinische Treuhänder, zumindest sollte er Wissen wo es ist
                https://arnego2.com <Webseiten, Umbau ab €80 und einiges mehr>

                Kommentar


                • #9
                  Hallo,

                  mit dem fehlenden Geld ist es wohl ähnlich wie bei Flowtex, siehe

                  FlowTex verkaufte 3142 Horizontalbohrmaschinen, die real nicht existierten. Demgegenüber standen 270 reale Bohrmaschinen, womit deutlich über 90 % der Anlage nur auf dem Papier existierten, zu einem Stückpreis von rund 1,5 Millionen DM.

                  Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/FlowTex
                  Wirecard dürfte sein Geschäft auf dem Papier aufgebläht haben, um besser da zu stehen als es in Wirklichkeit war.

                  daniel5959
                  FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
                  Homepage-FAQs.de - bleibt als Archiv online

                  Kommentar


                  • #10
                    Nachtrag:

                    Donnerstag, 02. Juli 2020

                    Sechs Wirecard-Töchter insolvent
                    Bilanzbetrug lief wohl schon seit 2014


                    ...
                    Wie die "Süddeutsche Zeitung" (SZ) unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft München berichtet, hat der insolvente Zahlungsdienstleister seine Umsätze und Erlöse bereits in der Jahresbilanz 2015 mit vorgetäuschten Milliardeneinnahmen aufgebläht. Ziel sei demnach seit 2014 gewesen, "den Konzern finanzkräftiger und somit attraktiver erscheinen zu lassen, als das tatsächlich der Fall war", schreibt die SZ.

                    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Bilan...e21887325.html
                    Zuletzt geändert von daniel5959; 02.07.2020, 19:42.
                    FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
                    Homepage-FAQs.de - bleibt als Archiv online

                    Kommentar


                    • #11
                      hi,

                      eigentlich geht es gar nicht um wirecard.
                      wir hatten die finanzkrise 2008, die wir immer noch haben.
                      damal hatten wir auch in deutschland u.a. die Bank HRE, die hat der staat mit
                      100 milliarden gerettet. das war auch sehr wichtig, weil dort
                      die pensionen der beamten vergraben waren.
                      aber angeblich sollte die aufsicht wesentlich besser werden.
                      neue versprechen nützen nichts mehr, das ding ist auch in
                      den brunnen gefallen. wir können nur noch die katze füttern .
                      wählen sinnlos, es ist keiner mehr da.
                      gerhard

                      Kommentar

                      homepage-forum.de - Hilfe für Webmaster! Statistiken

                      Einklappen

                      Themen: 56.657   Beiträge: 428.684   Mitglieder: 28.354   Aktive Mitglieder: 77
                      Willkommen an unser neuestes Mitglied, Ralph Sommer.

                      Online-Benutzer

                      Einklappen

                      164 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 4, Gäste: 160.

                      Mit 3.502 Benutzern waren am 23.01.2020 um 17:20 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                      Die neuesten Themen

                      Einklappen

                      Die neuesten Beiträge

                      Einklappen

                      Lädt...
                      X