Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Corona - Todesrate

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Corona - Todesrate

    Hi, wie der Virus jetzt auf dem Planeten wütet, zeigt ein Bild auf die Karte.
    https://interaktiv.morgenpost.de/cor...land-weltweit/
    258.000 Neuinfektionen jeden Tag.
    Bis Ende des Jahres 2020 kommen noch 150 Tage dazu, also noch fast 40.000.000 Neuinfektionen.
    Jetzt haben wir 17.000.000. Bei den Zahlen handelt es sich aber um bestätigte Fälle.China z.b. , die zählen überhaupt nicht mehr, sind alle vermutlich "kerngesund".
    Aber Fachleute meinen ja, dass die Dunkelziffer der Infektionen wesentlich höher ist, wir nur 10-20 % erfassen.

    Es wird also noch wesentlich schlimmer in den nächsten Monaten weltweit.
    Das wird ein harter Winter für alle, so schnell bekommen wir das nicht in den Griff. Denn schon in 2 Monaten beginnt auch die Grippewelle und Fachleute befürchten
    dieses Jahr hier auch eine große Grippewelle. Dann wird wieder geimpft, gegen Grippe, gegen Corona gibt es noch nicht.
    Aber jede Impfung ist ein Eingriff ins Immunsystem und das schwächt den Körper.
    Deshalb ist zu befürchten, die gegen Grippe geimpft sind, sind dann besonders anfällig für Corona.

    Aber mein Anliegen war hier, die Todesrate zu bewerten, aus einem guten Grund.
    (zahlen grob gerundet, wichtig der Prozentsatz, in Deutschland ist der schon hoch bei 4,2 %)
    ausgewählte Länder:
    Land Anzahl Infektionen Anzahl Todesfälle Prozentsatz
    Deutschland 210.000 9.000 4,2 %
    Spanien 285.000 28.000 9,8 %
    Italien 250.000 35.000 14 %
    Frankreich 185.000 30.000 16 %
    Russland 830.000 14.000 1,7 %
    Rumänien 50.000 2.300 4,6%
    Schweden* 80.000 5.700 7, 1%
    USA 4.400.000 151.000 3,4 %
    Brasilien 2.500.000 90.000 3,6 %
    Indien 1.600.000 35.000 2,2 %
    Südafrika 470.000 7.500 1,6 %
    Mexiko 410.000 45.000 11 %

    Es fällt also auf, dass es große Unterschiede bei der Prozentzahl gibt.
    Erstaunlich sogar in Europa mit 1,7 % Russland und Frankreich 16 %.
    Die großen Unterschiede sind hauptsächlich mit der Erfassung und den Tests zu erklären.

    Frankreich und Italien mit den hohen Sterberaten sind dort einzuordnen, sicher dort waren viel infiziert und wurden nicht erfasst, so kommt ein hoher Prozentsatz zustande.
    Wenn nur die schwereren Fälle getestet werden, kommt eine hohe Zahl zustand.
    Kann die gute Zahl bei Russland am Vodka liegen, nein, es sind ja noch 200.000 nicht wieder gesund. Ob die gestorbenen auch alle erfasst sind, ist auch nicht bekannt.
    Der reinen Statistik kann man in allen Ländern nicht ganz trauen.
    Auch in den USA gibt es noch ca. 3.000.000 nicht geheilte Fälle.

    Zunächst ist zu bewerten, in Zeiten der Krise ist der Umgang mit Ländern (geschäftlich)
    sehr gefährlich, wenn dort nicht mal klar ist, wie die Situation zu bewerten ist, also China.
    Schweden machte einen Sonderweg, hatte den Lookdown nicht wie wir und 7,1 %.
    Dafür hat Schweden seine Wirtschaft und die Staatsfinanzen auch nicht "platt" gemacht.
    Das wird später nochmals aufzuarbeiten sein. Sicher hat der Schutz Vorrang und die Maßnahmen hier waren vermutlich richtig und haben eine noch höhere Verbreitung verhindert. Aber der Preis ist hoch, für die Wirtschaft und Staat kaum bezahlbar und wenn eine zweite Welle kommt, können wir so einen Lookdown nicht noch einmal über Monate machen.

    Wir sind in Deutschland sehr genau mit der Statistik und ich glaube, unsere Todesrate von 4,2 % ist insgesamt realistisch anzusehen. Da wir aber in Deutschland ein ganz ausgezeichnetes Gesundheitssystem haben und viele wieder gesund machten, müssen wir eher mit einer Todesrate von 6 % ausgehen, weltweit gesehen.
    Bei Spanien, Italien und Frankreich mit den hohen Prozentzahlen und damit mit den Ländern, mit denen unser Land besonders viel Kontakt hat, ist das aber besonders zu bewerten.
    Die Zahlen sagen eigentlich aus, dass dort wenig getestet wurde und nur schwerere Fälle erfasst wurden. Deshalb liefen und laufen dort vermutlich viele Infizierte herum, die es gar nicht wussten.
    Das ist aber dann eine enorm hohe Gefahr für die z.B. Urlauber/Geschäftsleute aus Deutschland.

    Es gibt auch noch den Faktor % Satz der Infizierten bezogen auf die Bevölkerung.Deutschland hat rund 80.000.000 Einwohner und ca. 200.000 Infizierte.
    Das sind 0,25 % der Bevölkerung.
    USA hat 330.000.000 Einwohner und ca. 4.400.000 Infizierte.
    Das sind 1,3 % der Bevölkerung.
    Das zeigt, wie sich der Virus verbreitet hat, in den USA fast außer Kontrolle.

    Wir hatten erst 2018/19 eine Grippewelle mit 25.000 Toten. Aber die Grippe ist nicht so tödlich wie
    Corona. Bei der Grippewelle waren ca. 5 % der Bevölkerung betroffen, also 4.000.000.
    2012/13 waren sogar 7.700.000 wegen Grippe beim Arzt.
    Rechnet man eine Corona-welle mal vergleichbar, mit 4.000.000 Menschen betroffen.
    Dann wären bei 4,2 % Todesfälle das ca.160.000 Tote, also viel gefährlicher.

    Es kommt auf unser Verhalten an, wie wir das in den Griff bekommen, denn die nächste Grippewelle kommt bestimmt und hat einen zweiten Konkurrenten, Corona, ähnlich hochansteckend aber tödlicher.
    Es wird noch ein langer Weg und ich glaube, Corona hat der Beginn einer langen Rezession eingeleitet. Einen goldenen Weg gibt es nicht, auch nicht impfen.

    Gerhard

  • #2
    image_4532.png Wo holst denn du deine Daten her?
    Die BBC hat da was anderes plus Erkärung:
    https://www.bbc.com/future/article/2...y-rates-differ
    Stand 1st April 2020

    Hier mal zum Vergleich
    https://www.visualcapitalist.com/his...ics-deadliest/
    Dagegen ist Corona eine Kinderkrankheit. Aber veröffentlicht vor 5 Monaten
    Over time, infectious diseases have been humanity's constant companion. We've visualized the history of pandemics, from the Antonine Plague to COVID-19
    Zuletzt geändert von arnego2; 30.07.2020, 23:14.
    https://arnego2.com <Webseiten, Umbau ab €80 und einiges mehr>

    Kommentar


    • #3
      Hallo,

      ich vergleiche ja Corona mit der "Spanischen Grippe", demnach erwarte ich im Herbst eine 2. größere Welle, wenn all die Urlauber und Partysüchtigen die Länder in Europa mit dem Corona-Virus überfluten und das dürfte dann durch Winterurlauber bis zum Frühjahr 2021 verlängert werden.

      Bis 2022 könnte es noch lokale Ausbrüche geben bevor die Viruswelle von selber abflacht oder es einen Impfstoff gibt.

      Trump in den USA - nach eigener Aussage "der erfolgreichste Präsident" - hat so gut wie alles falsch gemacht und doch ist es nicht sicher, ob er abgewählt, denn seine Lügen sind noch ansteckender fürs Gehirn als Corona für den Rest des Körpers.

      daniel5959
      FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
      Homepage-FAQs.de - bleibt als Archiv online

      Kommentar


      • #4
        hallo
        arnego, der link bbc war interessant, aber ist von anfang April, da ging das ganze erst richtig los.
        die zahlen habe ich mir von dem Link geholt, das wird täglich aktualisiert und die quelle ist
        das rki. aber es ist auch klar, in den ländern wird ein unterschiedliche statistik betrieben und
        wesentlich ist auch die anzahl der tests.
        https://interaktiv.morgenpost.de/cor...land-weltweit/

        daniel, der auslandsurlaub derzeit ist aus meiner sicht eine viel zu frühe lockerung, wir sind noch mitten in der krise und laufen gefahr, durch die urlauber wieder bei uns den lookdown zu bekommen. dann müssten wieder alle 80 millionen büsen, für vielleicht 1 million urlauber.
        ein beispiel ist auch frankreich. es ist bekannt, dass fast alle aus paris, das sind ja ein paar millionen menschen, im august urlaub an der küste machen. die vermischen sich dann mit den urlaubern aus deutschland. es dürfte klar sein, was das bedeutet. die politik ist hier zu nachsichtig.

        wichtig ist aber, wir haben jetzt nicht nur jedes jahr die grippe (influenza), sondern einen zweiten virus corona jedes jahr. grippe besteht aus vielen virusstämmen und die impfung wird nur erfolgreich, wenn ein möglichst genauer virusstamm im impfstoff enthalten ist. wenn das nicht der fall ist, kommen grippewellen mit hohen zahlen zustande.
        deshalb auch dämpfe ich die erwartungen auf eine impfung, weil sich auch der coronavirus verändern wird. nach covid19 kommt covid21, 22...
        gegen grippe habe ich mich 15 jahre nicht mehr impfen lassen und war immer gesund trotz lokal
        hohen grippezahlen. gegen corona, mal schauen, wenn es in 3-5 jahren ausgereift ist, vielleicht.
        und wenn es ein lebendimpfstoff sein wird, kann die gefahr für die ungeimpften noch größer werden.
        gerhard
        Die Zahl der Corona-Infektionen steigt stündlich weltweit an. Diese Covid 19 Echtzeit-Welt-Karte zeigt die aktuellen Fälle und Neuinfektionen in Deutschland, Europa und weltweit.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von ST747 Beitrag anzeigen
          hallo
          arnego, der link bbc war interessant, aber ist von anfang April, da ging das ganze erst richtig los.
          Was im April losging ist die panikartige Berichterstattung der Medien die vielleicht Angesteckten mit den Toten Verwechseln.
          Die Tests sind höchstens zu 75% Akkurat.
          https://arnego2.com <Webseiten, Umbau ab €80 und einiges mehr>

          Kommentar

          homepage-forum.de - Hilfe für Webmaster! Statistiken

          Einklappen

          Themen: 56.657   Beiträge: 428.681   Mitglieder: 28.353   Aktive Mitglieder: 82
          Willkommen an unser neuestes Mitglied, Robertanild.

          Online-Benutzer

          Einklappen

          190 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 187.

          Mit 3.502 Benutzern waren am 23.01.2020 um 17:20 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

          Die neuesten Themen

          Einklappen

          Die neuesten Beiträge

          Einklappen

          Lädt...
          X