Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Da geht die Post ab oder auch nicht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Da geht die Post ab oder auch nicht

    hi,

    jetzt wollte ich mal ganz modern sein und hatte mich bei e-brief angemeldet.angeblich geht alles ganz schnell bis man online seine briefe schreiben kann.
    dann kam nach ein paar tagen der brief mit dem code für eine verifizierung. nach eingabe des code musste man sich dann noch identifizieren
    mit einem weiteren code über sms. na gut, wenn es denn sein muss, dreifach hält besser, den vorher musste die mailadresse auch verifiziert werden.

    aber dann waren da zwei ordner, e-post eingang und e-post ausgang.nun wolle ich nur briefe scheiben, auf keinen fall e-post empfangen,
    da müsste ich ja dauernd zusätzlich zu meinem briefkasten auch das e-post-verfahren dauernd aufrufen. ob man den e-post-eingang auch abschalten kann, habe
    ich noch nicht rausgefunden, meine anfrage wurde noch nicht beantwortet.

    aber immerhin wollte ich schon mal meinen ersten e-brief schreiben aber das eingabefenster für die text-eingabe ist ja klein und keine gute textaufbereitung.
    dann kam aber ein fenster hoch, ROT mit dem fehlerhinweis, derzeit steht die funktion nicht zur verfügung, wir arbeiten dringend an dem fehler.
    wie kann das sein, frage ich mich, die eine wichtige funktion geht gar nicht.
    da geht aber gar nicht die e-post ab.

    da habe ich das gleich wieder gekündigt und habe mir briefmarken gekauft.
    wieder eine erfahrung reicher.

    viele grüße
    gerhard

  • #2
    Meinst Du mit e-Brief den Service der Deutschen Post? Da war ich auch Mal und
    1. War es nicht sehr benutzerfreundlich
    2. Funktionierte häufig irgend etwas nicht
    Daher habe ich dann zu onlinebrief24.de gewechselt und bin dort sehr zufrieden. Nur Briefe verschicken, kein Empfang.

    Oder meintest Du DE-Mail? Das ist ja irgend wie in der Versenkung verschwunden.

    Beste Grüße - Ulrich

    Kommentar


    • #3
      Ich denke das Problem bei diesen Angeboten ist, dass die klassische Funktion E-Mail ausgereift ist.
      Es braucht daher keine zusätzlichen, evtl. sogar kostenpflichtigen Alternativen.

      Vorteile wären tatsächlich eine sichere, datenschutzkonforme Kommunikation mit Ämtern, Banken, Ärzten etc.
      Die dafür notwendigen Sicherheitseinstellungen zu realisieren und gleichzeitig eine Plattform zu haben,
      die mit all diesen Partnern funktioniert, brauchbare Schnittstellen zu diversen Verwaltungsprogrammen bietet ist
      wahrscheinlich von Anfang an zu komplex und unrealisierbar.

      Wenn man die Probleme mit den Schnittstellen auf dem Perso, der Krankenkassenkarte etc sieht
      kann man ahnen, dass es noch dauern wird bis das alles mal Realität wird.

      Und am Beispiel Wirecard sieht man, dass dann auch die Anbieter elektronischer sensibler Schnittstellen
      nicht unfehlbar sind.

      Gruß
      Karl

      Kommentar


      • #4
        Das Problem bei mir ist, dass ich Menschen in meinem Freundeskreis habe, die kein Internet und kein Email haben. Ja, so was gibt's noch :-) Da ist onlinebrief24 perfekt.

        Kommentar


        • #5
          Ok- Argument passt! Dass heißt Du schreibst Deine Briefe Online und Deine Empfänger erhalten die in Papierform...

          Was kostet das pro Brief? Und mit wem versenden die? Post oder andere Anbieter? Und wie schnell sind die?

          Sind die Briefe dann chic oder sieht das so aus Schrift Times New Roman auf weißem Papier und fertig...

          Kommentar


          • #6
            Hallo,

            @Sempervivum:

            *Preise verstehen sich zzgl. Porto und Umsatzsteuer, nur für Gewerbekunden sowie freiberufliche und öffentliche Auftraggeber.

            AGB
            Nachstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen gelten nur gegenüber Unternehmern im Sinne von § 14 BGB, juristischen Personen des öffentlichen Rechts und öffentlich-rechtlichen Sondervermögen. Die Angebote des Auftragnehmers richten sich ausschließlich an solche Auftraggeber.

            Quelle: onlinebrief24.de
            also eher Angebote für Gewerbetreibende, Freiberufler und öffentliche Einrichtungen - nicht für den Privatversender.

            @ST747: bei Suche nach "e-brief" listet Google verschiedene Anbieter.

            @admin:

            Ein Auszug:
            Produktion 0,198 €
            Porto für 9,4g 0,599 €
            Gesamt netto 0,797 €
            Gesamt brutto inkl. 19% USt. 0,948 €
            Kalkulator - einfacher Brief - onlinebrief24.de
            daniel5959
            Zuletzt geändert von daniel5959; 16.01.2021, 07:56.
            FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
            Homepage-FAQs.de - seit Ende 2020 offline

            Kommentar


            • #7
              Dass heißt Du schreibst Deine Briefe Online und Deine Empfänger erhalten die in Papierform...
              Ganz genau, das kommt meinem Hang zur Bequemlichkeit entgegen Keine Briefmarken vorhalten, kein Eintüten und kein Gang zur Post oder zum Briefkasten.

              Was kostet das pro Brief?
              Ca. 1 € für einen Standardbrief.

              Und mit wem versenden die? Post oder andere Anbieter?
              Die versenden ganz normal mit der Deutschen Post.

              Und wie schnell sind die?
              Ich habe den Eindruck, dass der Versand langsamer ist als direkt mit der Post.

              Sind die Briefe dann chic oder sieht das so aus Schrift Times New Roman auf weißem Papier und fertig...
              Ja, die Briefe sehen schick aus und können beliebig gestaltet werden. Die Briefe werden über solch einen virtuellen Drucker verschickt, d. h. man kann eine beliebige Textverarbeitung zum Schreiben verwenden und auch Fotos einbinden.

              Kommentar


              • #8
                hallo sempervivum,
                die genau bezeichnung ist E-POST. Online Briefe schreiben mit der deutschen Post.
                Das habe ich sofort wieder gekündigt.

                den Tip mit onlinebrief24 habe ich mir gemerkt, das schaut gut aus, muss ich mir demnächst mal noch genau anschauen, ich schreibe ja nicht viel, aber wegen corona ist das leichter, mann muss seine einschreiben nicht
                in einer postfiliale abgeben.
                habe mir mal die leistungen angeschaut.
                damit kann man online briefe schreiben, wird dort gedruckt und der versand ist dann mit der deutschen Post.
                auch einschreiben sind möglich und weitere anlagen.
                vermutlich muss man aber eine software installieren.

                danke für den tip.
                gerhard


                Kommentar


                • #9
                  die genau bezeichnung ist E-POST. Online Briefe schreiben mit der deutschen Post.
                  OK, dann ist es genau der Dienst, den ich früher auch hatte und der nicht wirklich gut funktioniert hatte.

                  Und ja, für onlinebrief24 muss man eine Software installieren. Dafür hat man den Vorteil, dass man jede beliebige Textverarbeitung zum Erstellen nehmen kann und alle Möglichkeiten ausschöpfen, die diese bietet.

                  Kommentar

                  homepage-forum.de - Hilfe für Webmaster! Statistiken

                  Einklappen

                  Themen: 56.802   Beiträge: 430.056   Mitglieder: 28.555   Aktive Mitglieder: 54
                  Willkommen an unser neuestes Mitglied, Fohlenfan.

                  Online-Benutzer

                  Einklappen

                  177 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 5, Gäste: 172.

                  Mit 3.502 Benutzern waren am 23.01.2020 um 18:20 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

                  Die neuesten Themen

                  Einklappen

                  Die neuesten Beiträge

                  Einklappen

                  Lädt...
                  X