Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Heizölpreis

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Heizölpreis

    Hallo,

    viele Häuser werden ja mit Heizöl beheizt und manche jammern etwas von unbezahlbar, aber wie sieht es wirklich aus.

    Heizölpreis pro 100 Liter bei 3.000 Liter Abnahme:

    10.05.2019 >> 69,25 Euro
    11.05.2020 >> 48,68 Euro
    11.05.2021 >> 64,03 Euro
    11.05.2022 >> 128,65 Euro

    (Quelle: heizoel24.de)
    Heizölverbrauch (in Liter bei 150 m² Wohnfläche):

    vor 1970 22 Liter pro Quadratmeter 3.300 Liter
    1970 bis 1980 20 Liter pro Quadratmeter 3.000 Liter
    1980 bis 1990 15 Liter pro Quadratmeter 2.250 Liter
    1990 bis 2000 12 Liter pro Quadratmeter 1.800 Liter
    2000 bis 2010 10 Liter pro Quadratmeter 1.500 Liter
    nach 2010 8 Liter pro Quadratmeter und weniger 1.200 Liter
    (Quelle: heizung.de)
    Ein Haus mit 150 m² und Baujahr 1970 bis 1980 braucht etwa 3.000 Liter im Jahr - Kosten:

    2019 >> 2.077,50 Euro
    2020 >> 1.460,40 Euro
    2021 >> 1.920,90 Euro
    2022 >> 3.859,50 Euro

    Die 3.000 Liter Heizöl kosteten am 11.05.2022 also 1938,60 Euro mehr als vor einem Jahr - pro Monat 161,55 Euro mehr.

    Bei 4 Personen auf 150 m² sind es pro Person rund 40,40 Euro im Monat bzw. rund 9,30 Euro in der Woche mehr.

    Die 161,55 pro Monat, die das Heizöl mehr kostet als vor 1 Jahr, sind bei 4 Personen leicht bezahlbar, wenn z.B.:

    Hundefutter (Testurteil gut) statt als teurer Marke als günstige Eigenmarke gekauft wird - rund 100 Euro gespart
    2 Kisten Markenbier und 2 Kisten Spezi im 2er-Angebot - rund 15 Euro gespart
    1, 2 oder 3 Klamotten weniger gekauft - rund 50 Euro gespart
    Zusammen rund 165 Euro


    Es ist ganz einfach die Mehrkosten durch den gestiegenen Heizölpreis auszugleichen - wenn man es wirklich will.

    Meine Rechnung:

    Bei mir waren es in den letzten Jahren von rund 550 bis etwas über 1.000 Liter Heizöl im Jahr.
    Nehmen wir mal im Durchschnitt 850 Liter im Jahr bzw. 600 Euro (Vergleich Mai 2021 und Mai 2022) mehr.
    600 Euro im Jahr wären pro Monat 50 Euro bzw. pro Woche rund 11,50 Euro plus 25 Euro Lebensmittel = 36,50 Euro.
    Gesamtbilanz 2022 rund 23 Euro pro Woche für Heizung plus 25 Euro Lebensmittel plus 2 Euro Inflation = 50 Euro.

    Solange es nicht dicker kommt, sehe ich das Ganze entspannt.

    daniel5959
    FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
    Homepage-FAQs.de - seit Ende 2020 offline

  • #2
    Erfreulich das du dass ganze entspannt ansehen kannst.
    Ich kenne Leute in D die Probleme haben 1500 für Heizkosten hinzublättern, auch dadurch das sie nicht in der Lage zu sein scheinen sich €120 pro Monat zur Seite zu legen. Noch weniger wird dabei die 3800 Euro gefallen.

    Es geht darum daß viele das Märchen des Weiter so so verinnerlicht haben und sich dabei ruiniert haben. Es wurden Häuser gekauft die man sich nicht leisten konnte, Wohnungen gemietet die fast unbezahlbar sind wenn man €2000 Monatlich netto nach Hause bringt, als Single geht es ja noch, zu Dritt und gerade wenn klein .... ???

    Ich habe es noch mitbekommen wie Krankenversichungen mit ihren Finanzen nicht mehr klarkamen so zumindest wurde es erklärt und % Beteiligungen bei Arzt und Klinik besuchen forderten. Über Kurz oder Lang Systemzusammenbruch: ein WW3 ist eine Lösung die Politiker sich gern gefallen liesen.
    Zuletzt geändert von arnego2; 12.05.2022, 21:47.
    https://arnego2.com <Webseiten, Umbau ab €80, SEO ab €105 im Monat>

    Virenbereinigung < Server Umzüge, Virenbereinigung

    Kommentar


    • #3
      Noch einen Nachtrag:

      Meine erweiterte Bilanz 2022:

      Stromkosten bei 1.400 bis 1.500 Kwh und 35 bis 40 Cent pro kWh sind rund 550 Euro im Jahr.
      550 Euro im Jahr, das sind pro Woche rund 10,55 Euro plus die 50 Euro (von oben) gleich 60,55 Euro pro Woche.
      Strom, Heizöl und Lebensmittel inkl. Inflation pro Woche 60,55 Euro, das sind im Monat rund 263 Euro.

      Wenn ich kein eigenes Häuschen hätte und eine günstige Mietwohnung brauchen würde, dann ...

      3-Zimmer-Dachgeschosswohnung in Backnang

      560 € Kaltmiete / 3 Zi. / 57 m² Fläche / 710 € Warmmiete

      Quelle: immobilienscout24.de
      ... z.B. 710 Euro Warmmiete plus (263 Euro - 100 Euro Heizöl) 163 Euro gleich 873 Euro.

      Trotz hoher Mietpreise, hoher Heizkosten und Inflation ist immer noch ein angenehmes Leben, auch für "kleine" Leute finanzierbar, wenn man z.B. auf teuere Markenartikel, überflüssige Klamotten, Neubau, weite Reisen und teuere Autos verzichtet.




      FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
      Homepage-FAQs.de - seit Ende 2020 offline

      Kommentar


      • #4
        hi,

        1. öl

        das mit dem öl betrifft ja nicht nur heizen, sondern auch benzin, Diesel. das sind die kosten gewaltig gestiegen und es wird vermutlich noch teurer, weil die eu und auch deutschland ölsanktion gegen russland machen will. dann liefert russland kein öl mehr in die eu, also z.b. die menge x weniger.dann liefert russland die menge x ganz einfach nach z.b. china.

        das sind sinnlose sanktionen, aber der politik macht das spaß, hauptsache mann kann etwas vorweisen, auch wenn es eine luftnummer ist, weil dann z.b. china weniger auf dem weltmarkt kauft. in summe hat sich nichts getan, aber irgendwie drückt auch das auf den preis, weil die lieferketten geändert werden.


        2. politik

        der krieg spielt eigentlich genau in die karten der grünen, weil die jetzt alles durchsetzen können, was vorher nicht möglich war. mehr windkraft, mehr solar, schneller immer schneller. sogar das flüssiggas soll jetzt schnell kommen, das treibt den gaspreis noch mehr in die höhe. die lieferung schwerer waffen, kann putin dazu bewegen, auch den gashahn zu stoppen.

        sinn macht das erst ab ca. Oktober, weil dann wegen dem winter mehr gas benötigt wird.aber unsere politik behauptet von fast allen parteien, das ist kein kriegseintritt, das ist erlaubt. die das sagen, sitzen aber nicht am gashahn. auf das geschwätz wird putin nicht hören. wenn er will, frage er uns nicht, dreht den gashahn zu. aber zum glück braucht er auch das geld. aber im prizip ist das von unserer politik, wie russisches roulette, die setzen alles auf eine karte,

        wenn der putin den gashahn in diesem winter zu dreht, geht uns die luft aus, private haushalte und noch mehr die industrie. welche lösung hat dann die politik, keine, kann nur noch in die kirche gehen und kerzen anzünden. scholz hat sich leider weich kneten lassen und der lieferung schwerer waffen zugestimmt. dabei braucht es dabei ein wartungspersonal vor ort und nachschub. wenn ein panzer im gefecht mal eine kette reißt, kann man den teuren panzer nicht einfach stehen lassen.aber den muss man vor ort reparieren, wer macht das, sind das dann auch unsere soldaten im donbas. (das hat keiner erklärt)


        3. eu

        die eu hat der ukranine auch noch beitrittsformulare für die eu gegeben. ich glaube nicht, dass das durch kommt. wenn es aber durch käme, wäre die ukraine mitten im krieg in der eu. dann kann der krieg noch weiter eskalieren.

        aber die ezb kann dann der ukraine als eu-land einfach mal 1 billion in die hand drücken und auch unternehmensanleihen kaufen. ich habe da einen tip, so ein stahlwerk in mariupol
        braucht dringend ein paar milliarden.

        dann fällt unser euro und weil öl-energie in dollar gezahlt wird, wird öl noch teurer.

        gerhard

        Kommentar


        • #5
          Hallo,

          das mit dem teueren Öl ist ein Segen für den Klimaschutz, ohne Putin hätten die Politiker in Deutschland, wie schon in den vergangenen Jahrzehnten, die Energiewende gerne auf den Sankt Nimmerleinstag verschoben. Selbst die GRÜNEN in Baden-Württemberg hatten es bei PV- und Windkraftanlagen nicht eilig mit dem Klimaschutz.

          Wir zahlen jetzt den Preis dafür, dass die Politiker und Lobbyisten im Auftrag der großen Mineralöl- und Energiekonzerne die Energiewende von unten bisher erfolgreich behindert haben. Viele dachten man könnte bis in alle Ewigkeit günstig Öl und Gas aus Russland beziehen, ohne dass Putin eine politische Gegenleistung verlangt.

          Benzinkosten lassen sich senken, z.B. statt 180 nur 120 km/h auf der Autobahn, statt hohem SUV mit Reifen im Lastwagenformat eine windschnittigere Form mit Normalreifen, in der Stadt und über Land etwas sanfter mit dem Gaspedal umgehen.

          Gestiegene Heizkosten lassen sich ausgleichen, siehe Beispiel von oben

          Hundefutter (Testurteil gut) statt als teurer Marke als günstige Eigenmarke gekauft wird - rund 100 Euro gespart
          2 Kisten Markenbier und 2 Kisten Spezi im 2er-Angebot - rund 15 Euro gespart
          1, 2 oder 3 Klamotten weniger gekauft - rund 50 Euro gespart
          Zusammen rund 165 Euro
          Bei Autos gibt es zurzeit und wohl auch in Zukunft ein Resourcenproblem, also warum nicht die Autos einige Nummern kleiner bauen, es müssen keine 2 bis 2,5 Tonnen sein, hier reichen auch 1,5 oder 1 oder 0,5 Tonnen (L6e- und L7e-Fahrzeuge). Es reichen auch 70 bis 120 kg für überdachte Pedelecs in der Stadt und im stadtnahen Bereich - spart viel Energie.

          Die verhinderte Energiewende zieht jetzt einen Rattenschwanz an Problemen nach sich.

          daniel5959
          FindeLinks.de - Kurzinfos mit Linkempfehlung
          Homepage-FAQs.de - seit Ende 2020 offline

          Kommentar

          homepage-forum.de - Hilfe für Webmaster! Statistiken

          Einklappen

          Themen: 57.089   Beiträge: 432.165   Mitglieder: 29.280   Aktive Mitglieder: 37
          Willkommen an unser neuestes Mitglied, JosephGeata.

          Online-Benutzer

          Einklappen

          198 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 2, Gäste: 196.

          Mit 3.502 Benutzern waren am 23.01.2020 um 17:20 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

          Die neuesten Themen

          Einklappen

          • daniel5959
            Gaspreise - gut wer Energie auf Vorrat lagern kann
            Hallo,

            jetzt sind alle Leute gut dran, die ihre Heizenergie im eigenen Haus lagern können und schon im Frühjahr Heizöl bestellt haben, sie müssen sich keine Sorgen um die Gaspreissteigerungen der kommenden Monate machen.

            Bisher waren die Gaskunden gut dran, sie haben sich...
            24.06.2022, 01:37
          • Grufty
            Handydarstellung
            In der Handydarstellung meiner Homepage fehlt neuerdings das Menue. War bisher ok. Sonst alles ok.

            Problem durch sehr prompte Hilfe durch IN MEDIA gelöst!
            Es lag am COUNTER CODE.
            22.06.2022, 09:04
          • Sprueche
            LustigX.de - Lustige Bilder & witzige Memes
            Hallo liebe Leute,

            ich will Euch ein neues Projekt von mir vorstellen. Es handelt sich um "LustigX.de". Auf der Webseite werden von Mitgliedern "Lustiges/Witziges" gepostet. Du kannst gerne ein Teil der Community werden und selber "Lustiges/Witziges" posten....
            21.06.2022, 02:08
          • daniel5959
            Energiewende mit günstigem Ökostrom und Wärmepumpe
            Hallo,

            meine Berechnung für eine persönliche Energiewende.

            A) Grob geschätzt für mein kleines Häuschen rund 850 Liter Heizöl im langjährigen Mittel, das wären (Heizöl - Heizwert ca. 9,8 kWh pro Liter) 8.330 kWh und wenn ich diese Wärme mit einer Wärmepumpe und einer Jahresarbeitszahl
            ...
            18.06.2022, 02:45
          • rene_j
            Euere Meinung und Feedback zu meinem Projekt - van-reise.eu
            Um welches Thema geht es?
            Es geht primär um die Themen Reisen, Wandern, Geocaching, Trekking, Urban Exploration (Lost Places) und Übernachtungen im Freien (Wälder, Berge etc.) sowie Fahrzeug Anschaffung und Ausbau.

            Das Projekt steckt noch in Kinderschuhen.
            Die Social-Media-Kanäle...
            14.06.2022, 13:41

          Die neuesten Beiträge

          Einklappen

          • daniel5959
            Antwort auf Steigende Preise
            Nachtrag:

            Mein Kassenbon vom 12.Juni 2022 hatte die Summe von knapp 58 Euro, also knapp 30 Euro pro Woche.

            Heute werfe ich mal wieder einen Blick in den ...



            Es gibt weiterhin günstige Lebensmittel zu kaufen, auch Obst und Gemüse, selbst Bier, Fleisch...
            Gestern, 04:47
          • Sprueche
            Antwort auf SpruecheX.de - Sprüche, Zitate und Weisheiten
            Wegen Social-Media und SEO.

            Update: Neues Design ist online!...
            26.06.2022, 22:51
          • eloms
            Antwort auf Feedback zur Überarbeitung meiner Homepage
            Hallo

            So, ich habe diverse Ändeungen vorgenommen und ein Zufallsbild auf der Startseite eingefügt. Klickt man auf den Link, wird das ausgewählte Bild grün angezeigt.
            War für mich gar nicht so einfach da so umzusetzen.
            Langsam wird die Seite fertig.

            mfg
            ...
            26.06.2022, 05:47
          • daniel5959
            Gaspreise - gut wer Energie auf Vorrat lagern kann
            Hallo,

            jetzt sind alle Leute gut dran, die ihre Heizenergie im eigenen Haus lagern können und schon im Frühjahr Heizöl bestellt haben, sie müssen sich keine Sorgen um die Gaspreissteigerungen der kommenden Monate machen.

            Bisher waren die Gaskunden gut dran, sie haben sich...
            24.06.2022, 01:37
          • ST747
            Antwort auf Gaspreise - gut wer Energie auf Vorrat lagern kann
            hi,

            beim gas ist die lieferung derzeit gedrosselt, weil ein pumpe kaputt ist.

            deshalb werden auch die gasspeicher nicht so gefüllt, wie geplant.

            nach meinen informationen muss die pumpe von einer deutschen firma gewartet oder repariert werden. das geht aber nicht,...
            25.06.2022, 13:48
          • daniel5959
            Antwort auf Gaspreise - gut wer Energie auf Vorrat lagern kann
            Nachtrag 2:

            Frage: Wie weit würde man mit maximal 256 TWh (= max. 256 Mrd. kWh) Gas kommen?



            In den letzten 3 Monaten des Jahres - Oktober, November und Dezember - werden im Mittel 277 TWh an Gas verbraucht, d.h. die maximal gefüllten Gasspeicher wären am Jahresende...
            25.06.2022, 05:53
          • daniel5959
            Antwort auf Gaspreise - gut wer Energie auf Vorrat lagern kann
            Nachtrag:

            Deutschland hat genau genommen keinen Gasvorrat, sondern nur einen Gaspuffer, um die Spitzen im Winter abzupuffern.



            Also wenn die Erdgasspeicher ganz voll wären, dann würde es für 2 bis 3 Monate reichen, aber nur wenn in dieser Zeit weiterhin Gas...
            25.06.2022, 00:15
          • Grufty
            Handydarstellung
            In der Handydarstellung meiner Homepage fehlt neuerdings das Menue. War bisher ok. Sonst alles ok.

            Problem durch sehr prompte Hilfe durch IN MEDIA gelöst!
            Es lag am COUNTER CODE.
            22.06.2022, 09:04
          • Localfu
            Antwort auf Handydarstellung
            Hier eine Lösung von mir
            Code:
            var linkTitle = ['Startseite', 'Über mich', 'Aktuelles', 'Kontakt', 'Impressum'];
            var linkURL = ['home.html', 'about.html', 'news.html', 'contact.html', 'impressum.html'];
            var topnav;
            document.addEventListener('DOMContentLoaded', ()=> {
            ...
            24.06.2022, 16:16
          • Localfu
            Antwort auf Handydarstellung
            Hallo Grufty,
            leider ist dein JavaScript-Code fehlerhaft und weisst viele Fehler auf:
            Code:
            jQuery.noConflict()(function($){$("<form id='mobilemenu' class='right2'><select /></form>").appendTo("#topnav"),$("<option />",{selected:"selected",value:"",value:"",text:"F"
            ...
            24.06.2022, 15:22
          Lädt...
          X