Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Erster Online-Shop

Einklappen

Google Anzeige oben

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Erster Online-Shop

    Hallo zusammen,

    vor ca. 2 Monaten habe ich meinen Online-Shop eröffnet. Webseite lautet: www.lillys-candleholders.de

    Dieser Online-Shop ist mein erster überhaupt und ich bin ziemlich unsicher, ob dieser so passt.

    Bei Facebook, Instagram und Twitter habe ich mich angemeldet. Insbesondere bei Instagram bekomme ich viele Likes auf meine Bilder und einige Follower habe ich auch schon. Jedoch hat leider bis jetzt noch keiner etwas gekauft oder Fragen zu meinen Produkten gestellt.

    Ein Konto bei Google Analytics habe ich nicht. Ander Analysemöglichkeiten habe ich auch nicht.

    Mein Keyword (Geschenk/Geschenke) sind auf fast jeder Seite meiner Webseite. Ob das Keyword richtig gewählt ist und ob es ein Geschenkeshop sein kann, weiß ich leider nicht. Die Produkte würde ich gerne als Geschenke verkaufen, da diese vielseitig verwendbar sind. Wie z.B. für Valentinstag, Weihnachten usw. SEO habe ich auch eingerichtet. Nur leider fehlt mir die Erfahrung, ob es auch so in Ordnung ist.

    Ich arbeite täglich daran, die Seite zu verbessern (z.B. Texte zu optimieren und zu erweitern).

    Was haltet ihr von meiner Webseite? Was kann ich verbessern?

    Liebe Grüße
    Lizzi

  • #2
    Viel Glück dabei, JImdo ist nicht gerade die beste Form der Präsentation und lädt auch entsprechend langsam.
    Mit einer Seite die so klein ist und mit Infos zu den Kerzenhaltern geizt wird es nicht einfach. Das Wort Kerzenhalter kommt 8 mal in der Seite vor, außerhalb des Shops den ich nicht betreten habe.
    https://arnego2.com

    Kommentar


    • #3
      Zitat von arnego2 Beitrag anzeigen
      Viel Glück dabei, JImdo ist nicht gerade die beste Form der Präsentation und lädt auch entsprechend langsam.
      Mit einer Seite die so klein ist und mit Infos zu den Kerzenhaltern geizt wird es nicht einfach. Das Wort Kerzenhalter kommt 8 mal in der Seite vor, außerhalb des Shops den ich nicht betreten habe.
      Danke für deine Antwort. In dem Shop geht es ja auch mehr um Geschenke. Geschenke/Geschenk ist auch mein Keyword.

      Kommentar


      • #4
        Zitat von arnego2 Beitrag anzeigen
        Viel Glück dabei, JImdo ist nicht gerade die beste Form der Präsentation und lädt auch entsprechend langsam.
        Mit einer Seite die so klein ist und mit Infos zu den Kerzenhaltern geizt wird es nicht einfach. Das Wort Kerzenhalter kommt 8 mal in der Seite vor, außerhalb des Shops den ich nicht betreten habe.
        Wie groß sollte den die Seite sein?

        Kommentar


        • #5
          Hi Lizzi, viele reden davon, dass Nischenprodukte am besten zu verkaufen sind. Das stimmt nicht immer. Dein Angebot ist sehr speziell und die Auswahl ist sehr klein. SocialMedia-Arbeit bringt nicht immer was, da es nur kurzfristig Aufmerksamkeit bringt. Dazu kommt noch, dass viele kein Interesse haben dein Produkt zu kaufen, aber es trotzdem toll finden. Viele Likes und Followers sind nicht gleich viele Kunden. Aus Kostengründen würde ich dir auch nicht empfehlen von Jimdo weg zu gehen, auch wenn es bessere Methoden gibt - diese Kosten mehr.

          Gruß

          Mirko
          Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
          Albert Einstein

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Lizzi Beitrag anzeigen

            Wie groß sollte den die Seite sein?
            Schau dir die Seiten an die oben in den SERP stehen. Da siehst du was auf dich zukommt.
            https://arnego2.com

            Kommentar


            • #7
              Was meinst du mit "SERP"?

              Kommentar


              • #8
                Hallo,
                Du solltest Dich bei Google anmelden und mit Analytic arbeiten, dann kannst Du auch Deine Besucher der Website verfolgen, ebenso bei Google Webmaster Deine Site bekannt machen.
                Das ist bei Google ja ein Konto. Über Analytic mußt Du dann ein Script von Google einbinden.
                Aber ich habe in Deinem Quelltext gesehen, Du hast schon einen Google-Tag-Manager enthalten.
                Das kommt vom Standard Deiner Website mit rein.
                Deshalb erst mal bei Jimdo nachfragen, vielleicht gibt es bei denen schon Möglichkeiten der Analyse und die können dann auch sagen, wie das Script von Google da mit eingebunden werden kann, falls Du das machst.
                viele grüße
                Gerhard

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Lizzi Beitrag anzeigen
                  Was meinst du mit "SERP"?
                  Search Engine Result Pages: die Result Seiten die von Google.
                  https://arnego2.com

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von ST747 Beitrag anzeigen
                    Hallo,
                    Du solltest Dich bei Google anmelden und mit Analytic arbeiten, dann kannst Du auch Deine Besucher der Website verfolgen, ebenso bei Google Webmaster Deine Site bekannt machen.
                    Das ist bei Google ja ein Konto. Über Analytic mußt Du dann ein Script von Google einbinden.
                    Aber ich habe in Deinem Quelltext gesehen, Du hast schon einen Google-Tag-Manager enthalten.
                    Das kommt vom Standard Deiner Website mit rein.
                    Deshalb erst mal bei Jimdo nachfragen, vielleicht gibt es bei denen schon Möglichkeiten der Analyse und die können dann auch sagen, wie das Script von Google da mit eingebunden werden kann, falls Du das machst.
                    viele grüße
                    Gerhard
                    Hallo, bei Google habe ich mich schon angemeldet. Weißt du ob Analytics kostenlos ist?

                    Kommentar


                    • #11
                      Hallo,du meldest dich bei google einmal an und hast damit zugriff auf webmaster, analytic, adwords und andere.
                      das ist kostenlos, auch analytic.
                      nur wenn du z.B. mit adwords werbung schaltests ist das kostenpflichtig.
                      die schaltuing von werbung über adwords hat einen vorteil auch bei kleinem budget, die kannst dann bei google eine keyword-analyse durchführen um z.,B.
                      die suchanfragen eines keywords abzufragen.
                      aber mit deiner website bist du in einem sehr engen markt, weil es im prinzip nur um ein produkt geht.
                      keine ganz leichte aufgabe.
                      ich empfehle noch ranking-spy, dort kann man sich einen kostenlosen account einrichten und mit 5 keywords seine position bei google und z.B. bing ermittelnt.
                      vermutlich wirst du bei bei bing gefunden, nicht bei google.
                      viele grüße
                      gerhard





                      Kommentar


                      • #12
                        sorry, da hatte ich ja einige schreibfehler in der letzten rückmeldung.
                        immer wenn es schnell gehen muss...
                        gerhard

                        Kommentar


                        • #13
                          Hallo Lizzi,

                          ich weiche zwar von Deiner eigentlichen Frage ab, aber:
                          Hast Du Dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, ob ein anderes Vertriebsmodell als ein eigener Online-Shop für Dich nicht zielführender wäre?

                          Ich bin zugegeben ein wenig irritiert, wo ich Deine Produkte einordnen soll. Unter »Über uns« schreibst Du zwar von »individuell«, »Produkte sind einmalig« und »mit viel Liebe«, während das Logo ein wenig an Omas Häkeldeckchen erinnert und die Preise für mein laienhaftes Verständnis recht hoch sind. Andererseits wirkt die Seite in Grau-Blau aber recht kalt, die vermeintlichen Produktfotos sind offenbar 3D-Renderings, die Abbildung im Logo sieht nach typisch technischer CAD-Grafik aus und man kann offenbar beliebige Stückzahlen bestellen. Es ist daher schwer festzustellen, ob es sich wirklich um limitierte Liebhaber-Stücke oder doch um Serienprodukte handelt.

                          Wenn es sich um Serienprodukte handelt, würde ich primär versuchen, die Kerzenständer über Zwischenhändler wie Möbelhäuser zu verkaufen. Wer sich schon einen ganzen Raum oder eine Wohnung neu einrichtet, wird dann im Vorbeigehen eher auch noch einen Kerzenständer mitnehmen statt separat im Internet danach zu suchen.

                          Wenn Du die Dinger dagegen nur im kleinen Maßstab produzierst, würde ich eher versuchen, auf Plattformen wie eBay oder Amazon als Händler aktiv zu werden. Das sind zumindest meine ersten Anlaufstellen, wenn ich nach recht speziellen Produkten suche. Das nutzt Dir verkäuferisch sicher mehr als Facebook, Twitter oder Instagram, die eher zur Image-Bildung taugen.

                          Den Shop kannst Du ja trotzdem weiter betreiben. Aber ich denke, gerade wenn man noch keinen Namen hat, ist das ein eher schwieriger Vertriebskanal.

                          Liebe Grüße,
                          Michael

                          Kommentar


                          • #14
                            Die Chancen mit 0 Einsatz Erfolgreich einen Onlineshop hochzuziehen tendieren leider gegen 0. Die Stories wie jemand mit einer Baukastenwebseite schnell erfolgreich geworden ist sind rar und haben meist ein paar Details vergessen. So zum Beispiel den Einsatz von Adwords, eine Onkel bei der Bank, eine Schwester im Marketing einer großen Firma etc. Ähnlich Bill Gates dessen Onkel bei IBM General Verkaufmanager war.
                            Zuletzt geändert von arnego2; 02.03.2018, 16:37.
                            https://arnego2.com

                            Kommentar


                            • #15
                              Was ist den mit der guten alten Mund zu Mund Werbung.
                              Ich finde als online Unterstützung reicht die Seite vollkommen aus.
                              Vielleicht solltest Du hier mal schauen , DaWanda.com
                              Wenn Sie heute auf dem Klo sitzen und reißen das letzte Blatt ab, sind Sie doch irgendwie enttäuscht, wenn da nicht eine Internet-Adresse draufsteht und Sie zum Klopapier vertiefende Informationen anfordern können.

                              www.thmax.de
                              www.bundyworld.de

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X