Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Studie zum Zusammenhang zwischen Persönlichkeit und dem Zuhören (inkl. Fakten und...)

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Studie zum Zusammenhang zwischen Persönlichkeit und dem Zuhören (inkl. Fakten und...)

    Hallo zusammen!

    Für unsere Masterarbeit (an der Universität Bern, Fakultät der Psychologie, Soziale Neurowissenschaften und Sozialpsychologie) übersetzen und validieren wir einen Fragebogen über Zuhörstile vom Englischen ins Deutsche. Dafür suchen wir noch viele Teilnehmende und wären sehr dankbar, wenn auch einige von euch dabei wären!

    Die Studie dauert je nach Antwortgeschwindigkeit 6 - 15 Minuten. In der Studie müsst ihr nur einige Fragebögen ausfüllen und zur Auflockerung fügten wir ebenfalls einige psychologische Fakten und weit verbreitete psychologische Mythen hinzu. Eine Teilnahme an der Studie bietet keine Nachteile und alle Daten werden anonymisiert und es können keinerlei Rückschlüsse auf eine Person getroffen werden. Die einzigen demografischen Daten, die wir sammeln, sind das Alter, das Geschlecht und der Schulabschluss.

    Die einzige Voraussetzung für die Teilnahme sind gute Deutschkenntnisse. Eine Teilnahme kann natürlich jede Zeit abgebrochen werden, aber wir schätzen jeden vollständig ausgefüllten Fragebogen, da somit unsere Masterarbeit überhaupt erst ermöglicht wird. :-)

    Die Studie kann mit diesem Link abgerufen werden: https://psyunibe.qualtrics.com/jfe/form/SV_eagFgWg9ev6ygyW


    Die Befragung läuft spätestens bis zum 31.12.2022

    Für weitere Fragen könnt ihr euch gerne an mich wenden: [email protected]

    Liebe Grüsse und vielen Dank!

    Universität Bern
    Institut für Psychologie
    Abteilung Soziale Neurowissenschaft und Sozialpsychologie
    Fabrikstrasse 8
    CH-3012 Bern

  • #2
    Worum geht es denn bei den Fragebögen? Ich möchte ungern einsteigen und dann abbrechen müssen, weil mich das Ganze nicht interessiert.
    Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.
    (Andre Gide (1869-1951), frz. Schriftst., 1947 Nobelpreis)

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Sempervivum Beitrag anzeigen
      Worum geht es denn bei den Fragebögen? Ich möchte ungern einsteigen und dann abbrechen müssen, weil mich das Ganze nicht interessiert.
      darum das die Jung die den Link legen Geld verdienen.
      https://arnego2.com <Webseiten, Umbau ab €80, SEO ab €105 im Monat>

      Virenbereinigung < Server Umzüge, Virenbereinigung

      Kommentar


      • #4
        darum das die Jung die den Link legen Geld verdienen.
        Na, man sollte den Bogen auch nicht überspannen. Dass Links gesetzt werden, wo möglich noch verschleiert, ist gang und gäbe aber hier scheint die Situation etwas anders zu sein und es handelt sich um ein wissenschaftliches Projekt.
        Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.
        (Andre Gide (1869-1951), frz. Schriftst., 1947 Nobelpreis)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Sempervivum Beitrag anzeigen
          Worum geht es denn bei den Fragebögen? Ich möchte ungern einsteigen und dann abbrechen müssen, weil mich das Ganze nicht interessiert.
          Es handelt sich dabei um versch. Selbstberichtfragebögen zur Erfassung versch. Persönlichkeitsmerkmale. Tatsächlich ist die ganze Sache recht "trocken", deswegen haben wir auch versch. Mythen und Fakten über die Psychologie gesammelt, um die ganze Sache aufzulockern und so, dass die Versuchspersonen auch etwas Interessantes mitnehmen können (Natürlich ist das subjektiv, für manche könnten diese langweilig sein ). Aus Erfahrung kann ich sagen, dass der erste Fragebogen der "Trockenste" ist und es nachher zügiger und besser wird. Insgesamt sollte die ganze Umfrage eh nicht länger als 20 Minuten gehen, wer schnell (aber immer noch korrekt) antwortet, kann den Fragebogen auch in rund sechs Minuten beenden.



          Zitat von arnego2 Beitrag anzeigen
          darum das die Jung die den Link legen Geld verdienen.
          Wo gibt es hier ein Hinweis darauf, dass jemand Geld verdient? Wie im Link ersichtlich handelt es sich dabei um eine Masterarbeit an der Universität per Qualtrics (psyunibe.qualtrics) und meine E-Mail-Adresse der Universität ist ebenfalls aufgelistet.
          ​Im Gegensatz zu vielen anderen Masterarbeiten, bei denen die meisten Versuchspersonen nur direkt von der Universität (und meist noch von Psychologiestudenten) gesammelt werden, wollten wir für unsere Arbeit eine repräsentativere und grössere Stichprobe. Das bedeutet für uns, dass wir versuchen müssen, den Fragebogen an verschiedene Leute zu verteilen und darauf hoffen, dass Leute bereit sind, an einem wissenschaftlichen Projekt teilzunehmen. Das einzige, was ich daran verdiene, sind ECTS für meinen Masterabschluss und bestimmt kein Geld.

          Kommentar


          • #6
            Wer sich gern abschirmt und nur das sehen will was er eh kennt und sich dabei wohl fühlt kann es gern bleiben lassen und jeden Link als eine Hilfe in den Studien der Poster sehen.
            https://www.glaxes.com/de/mit-studie...eld-verdienen/

            qualtrics.com/ ist nun einmal eine Marketingfirma die diese Masche nutzt.
            Zuletzt geändert von arnego2; 30.09.2022, 16:48.
            https://arnego2.com <Webseiten, Umbau ab €80, SEO ab €105 im Monat>

            Virenbereinigung < Server Umzüge, Virenbereinigung

            Kommentar


            • #7
              Zitat von arnego2 Beitrag anzeigen
              Wer sich gern abschirmt und nur das sehen will was er eh kennt und sich dabei wohl fühlt kann es gern bleiben lassen und jeden Link als eine Hilfe in den Studien der Poster sehen.
              https://www.glaxes.com/de/mit-studie...eld-verdienen/

              qualtrics.com/ ist nun einmal eine Marketingfirma die diese Masche nutzt.
              Vorsichtig mit solchen Links umzugehen, ist natürlich verständlich. Ändert sich nichts daran, dass mein Eingangspost mehr als genug Daten enthält, um zu sehen, dass es sich dabei nicht um Marktforschung handelt + einen Batzen für mich, sondern um ein Projekt innerhalb einer Masterarbeit. Ist auch nicht so schwer, auf der Webseite der Universität Bern nachzuschauen und zu bemerken, dass die hier angesprochene Online-Studie zu den "aktuellen Themen" einer Masterarbeit gehört oder meine E-Mail-Adresse der Standardformel der Universität Bern entspricht.

              Wie gesagt, niemand ist gezwungen, mitzumachen. Gleicherweise bin ich nicht gezwungen, mein Projekt an der Universität moralisch zu verteidigen.

              Kommentar

              homepage-forum.de - Hilfe für Webmaster! Statistiken

              Einklappen

              Themen: 57.136   Beiträge: 431.982   Mitglieder: 29.471   Aktive Mitglieder: 67
              Willkommen an unser neuestes Mitglied, RiomondDem.

              Online-Benutzer

              Einklappen

              171 Benutzer sind jetzt online. Registrierte Benutzer: 3, Gäste: 168.

              Mit 3.502 Benutzern waren am 23.01.2020 um 18:20 die meisten Benutzer gleichzeitig online.

              Die neuesten Themen

              Einklappen

              Die neuesten Beiträge

              Einklappen

              Lädt...
              X